PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE3150394C2 06.02.1986
Titel Schutzschaltung für einen gekippten Thyristor-Wechselrichter
Anmelder Licentia Patent-Verwaltungs-GmbH, 6000 Frankfurt, DE
Erfinder Golde, Ernst, Dipl.-Ing.;
Fritsche, Jürgen, Ing.(grad.), 1000 Berlin, DE
DE-Anmeldedatum 16.12.1981
DE-Aktenzeichen 3150394
Offenlegungstag 16.09.1982
Veröffentlichungstag der Patenterteilung 06.02.1986
Veröffentlichungstag im Patentblatt 06.02.1986
IPC-Hauptklasse H02H 7/122
Zusammenfassung Bei einem Thyristor-Wechselrichter mit Rückstromdioden (n12 . . . n62), der eine Glättungskapazität (C) zwischen den Gleichspannungsanschlüssen aufweist, soll nach einer wegen Unterschreitens der Freiwerdezeit mißlungenen Kommutierung der gekippte Thyristor-Zweig (n10 bis n60) schnellstmöglich stromlos gemacht und somit vor einer Zerstörung bewahrt werden. Hierzu dient die Reihenschaltung einer Drosselspule (i1) und eines mit seiner Anoden-Kathoden-Strecke in Richtung vom positiven zum negativen Gleichstromanschluß gepolten Thyristors (n1) parallel zur Glättungskapazität (C).








IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com