PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE3244443C2 06.11.1986
Titel Verfahren zur Entfernung von eisen-, calcium- und manganhaltigen Verockerungen und/oder Versinterungen aus zur Wasserversorgung betriebenen Einrichtungen
Anmelder Späne, Rainer, 7888 Rheinfelden, DE
Erfinder Späne, Rainer;
Kötzsch, Thomas, 7888 Rheinfelden, DE
Vertreter Andrae, S., Dipl.-Chem. Dr.rer.nat., 8000 München; Flach, D., Dipl.-Phys., 8200 Rosenheim; Haug, D., Dipl.-Ing., Pat.-Anw., 7320 Göppingen
DE-Anmeldedatum 01.12.1982
DE-Aktenzeichen 3244443
Offenlegungstag 07.06.1984
Veröffentlichungstag der Patenterteilung 06.11.1986
Veröffentlichungstag im Patentblatt 06.11.1986
IPC-Hauptklasse C02F 5/08
IPC-Nebenklasse C11D 7/18   
Zusammenfassung Die vorliegende Erfindung behandelt mineralsaure Reinigungslösungen, die Wasserstoffperoxid gelöst enthalten und zur Reinigung von Trinkwasserversorgungsanlagen verwendet werden. Es handelt sich vorzugsweise um 0,5 bis 3 normale Salzsäure, die 0,1 bis 3 Gewichtsprozent H2O2 enthält. Diese Zubereitungen erwiesen sich als besonders wirksam gegen resistente Verockerungen und Versinterungen und senken den biologischen und chemischen Sauerstoffbedarf der Reinigungslösungen.








IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com