PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE3607919C1 30.04.1987
Titel Drehspitzenvorrichtung für Zeichengeräte
Anmelder Link, Lothar, 6967 Buchen, DE
Erfinder Link, Bernhard, 6967 Buchen, DE
DE-Anmeldedatum 10.03.1986
DE-Aktenzeichen 3607919
Veröffentlichungstag der Patenterteilung 30.04.1987
Veröffentlichungstag im Patentblatt 30.04.1987
IPC-Hauptklasse B43L 9/16

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft die besondere Ausgestaltung einer Drehspitzenvorrichtung für Zeichengeräte der Gruppe Maßstabs- und Winkelschablonen gemäß Oberbegriff des Patentanspruchs.

Drehspitzenvorrichtungen sind bereits in vielfältigen Variationen vorgeschlagen worden. So ist z. B. aus der CH-PS 4 24 532 eine Drehspitzenvorrichtung bekannt, deren Drehspitze an einem, an der Maßstabs- oder Winkelschablone befestigten Plättchen angeordnet ist und aufwärtsbeweglich ausgebildet ist.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Drehspitzenvorrichtung für Zeichengeräte zu schaffen, die einfach am Zeichengerät angebracht werden kann, wobei am Zeichengerät selbst nur unerhebliche Veränderungen erforderlich sind.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die Merkmale des kennzeichnenden Teils des Anspruchs gelöst. Der Sattelbogen ist dabei an der Zeichenschablone in einer Weise angebracht, daß sich für die Drehspitze ein Einstich knapp vor der Zeichenziehkante ergibt. Die Drehspitze läßt sich auf einfache Art und Weise in die Funktionslage bringen und aus der Zeichenziehkante wieder entfernen, ohne einen störenden Einfluß auf den Zeichenablauf hervorzurufen; im Gegenteil, es läßt sich flüssiger und bequemer zeichnen, da Sattelbogen und Tellerplättchen so aufeinander abgestimmt und ausgebildet sind, daß die Drehspitze in der Funktionslage bzw. Bereitschaftsstellung ohne Fingerdruck verharrt.

Erreicht wird dieser Zustand, indem das Tellerplättchen nicht zu leichtgängig über den Sattelbogen wippend hinwegwandert, sondern nur durch mäßig-starken Fingerdruck in die Arbeits- bzw. Bereitschaftsstellung gebracht werden kann.

Die Erfindung wird anhand eines Ausführungsbeispiels erläutert. Es zeigt

Fig. 1 eine Vorderansicht der Drehspitzenvorrichtung mit abgehobenem Tellerplättchen;

Fig. 2 eine Seitenansicht der Drehspitzenvorrichtung in der Funktionslage und in der Bereitschaftsstellung.

In Fig. 1 sieht man das abgehobene Tellerplättchen (12) mit der Drehspitze (13) über dem Sattelbogen (11), mit dem es, wenn es mit der Nut- (16) und Federeinrichtung (15) eingerastet ist, zusammenarbeitet. Dabei wandert das Tellerplättchen (12) durch Fingerdruck über den Sattelbogen (11) wippend hinweg. Die Drehspitze (13) kommt dabei, wie in Fig. 2 ersichtlich aus der Einstichposition knapp vor der Zeichenziehkante in eine abgehobene und etwas zurückliegende Position zu stehen. Sie gibt dabei die Zeichenziehkante für ein ungehindertes Durchziehen des Zeichenstiftes frei. Dadurch wird das Zeichengerät in seiner ursprünglichen Funktion nicht beeinträchtigt, sondern dessen Einsatzbereich erweitert sich im großen Maße. So können z. B. Winkel im Schwenkverfahren oder auch Kreise und Bögen mittels zusätzlich angebrachter Löcher schnell und präzise gezeichnet werden.

Die Drehspitzenvorrichtung stellt somit eine gewinnbringende Bereicherung der zeichnerischen Möglichkeiten dar, und ist zum Einsatz an Zeichenschablonen bekannter Art, wie z. B. das Geometrie-Dreieck hervorragend geeignet.


Anspruch[de]
  1. Drehspitzenvorrichtung für Zeichengeräte der Gruppe Maßstabs- und Winkelschablonen, deren Drehspitze an einem am Zeichengerät befestigbaren Plättchen angeordnet und auf- und abwärtsbeweglich ausgebildet ist, wobei der Einstich der Drehspitze knapp vor der Zeichenziehkante liegt, dadurch gekennzeichnet, daß sie aus einem die Drehspitze (13) tragenden Tellerplättchen (12) besteht, welches an den Flanken eines auf dem Zeichengerät (1) angeordneten Sattelbogens (11) mittels einer Nut- (16) und Federeinrichtung (15) gehalten ist.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com