PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE3819734A1 14.12.1989
Titel Einrichtung zum Bedrucken von mehrschichtigen Gepäckstreifenanhängern
Anmelder Komet-Druck Heinz Göttel, 3203 Sarstedt, DE
Erfinder Göttel, Heinz, 3203 Sarstedt, DE;
Wachsmuth, Gerd, 5992 Nachrodt-Wiblingwerde, DE
Vertreter Leine, S., Dipl.-Ing.; König, N., Dipl.-Phys. Dr.rer.nat., Pat.-Anwälte, 3000 Hannover
DE-Anmeldedatum 10.06.1988
DE-Aktenzeichen 3819734
Offenlegungstag 14.12.1989
Veröffentlichungstag im Patentblatt 14.12.1989
IPC-Hauptklasse B41J 15/00
IPC-Nebenklasse B41J 3/20   B41J 11/70   G06K 3/00   B65H 18/10   
Zusammenfassung Die Erfindung betrifft eine Einrichtung zum Bedrucken von mehrschichtigen Gepäckstreifenanhängern, die aus Thermopapier bestehen, dessen eine Seite mit einer von einem Silikonpapier abgedeckten Klebstoffschicht versehen ist. Die Einrichtung weist einen Thermodrucker auf, dem Streifen aus mehreren Gepäckstreifenanhängern von einem Vorrat zugeführt werden und dessen Arbeitsweise von einem Datenverarbeitungsgerät gesteuert wird, dem zu druckende Daten von einer Dateneingabe übermittelt werden. Am oder hinter dem Papierauslauf des Thermodruckers befindet sich eine Umlenkwalze für das vom Gepäckstreifenanhänger-Streifen abgelöste Silikonpapier, das einer antreibbaren Aufwickelwalze zum Aufwickeln des Silikonpapiers zugeführt wird.

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft eine Einrichtung zum Bedrucken von mehrschichtigen Gepäckstreifenanhängern gemäß Oberbegriff des Anspruchs 1.

Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung besteht darin, eine einfache und zuverlässig arbeitende Einrichtung zum Bedrucken von mehrschichtigen Gepäckstreifenanhängern anzugeben.

Diese Aufgabe wird durch die Ausbildung gemäß Kennzeichen des Anspruchs 1 gelöst.

Vorteilhafte und zweckmäßige Weiterbildungen der erfindungsgemäßen Aufgabenlösung sind in den Unteransprüchen gekennzeichnet.

Die Erfindung soll nachfolgend anhand der beigefügten Zeichnung näher erläutert werden.

Die Zeichnung zeigt schematisch eine Einrichtung zum Bedrucken von mehrschichtigen Gepäckstreifenanhängern. Die Einrichtung weist ein Gehäuse 11 mit seitlichem Deckel (nicht dargestellt) zum Einlegen einer Gepäckstreifenanhängerrolle 13, die auf eine Abwickelwalze 1 aufgesteckt wird, auf. Der Gepäckstreifenanhänger-Streifen besteht aus einer Vielzahl hintereinander angeordneter trennbarer Gepäckstreifenanhänger und besteht aus Thermopapier, dessen eine Seite mit einer von einem Silikonpapier abgedeckten Klebstoffschicht versehen ist.

Der von der Rolle 13 abgewickelte Gepäckstreifenanhänger-Streifen 1&min; wird durch Leitbleche 5 hindurch in einen Thermodrucker 3 eingeführt, in dem das Thermopapier bedruckt wird.

Hinter dem Papierauslauf des Thermodruckers wird der Silikonpapierstreifen 9 vom Thermopapierstreifen 8 abgelöst. Der Silikonpapierstreifen wird dabei über eine Umlenkwalze 7 geführt und auf einer Aufwickelwalze 2 aufgewickelt. Der abgelöste und bedruckte Thermopapierstreifen bleibt mit seiner Klebemittelschicht einige Millimeter am Silikonpapier haften und kann leicht abgenommen werden, wobei eine unmittelbare Abnahme möglich ist, wenn die einzelnen aufeinanderfolgenden Gepäckstreifenanhänger durch Trennschnitte voneinander getrennt sind. Sollte zwischen den einzelnen Gepäckstreifenanhängern eine Perforation vorgesehen sein, so weist die Einrichtung eine Abreißkante 10 auf, an der der jeweilige Gepäckstreifenanhänger vom jeweils nachfolgenden getrennt werden kann. Die Abreißkante 10 kann auch dann benutzt werden, wenn der Silikonpapierstreifen 9 nicht zurückgeführt wird zum Aufwickeln auf die Aufwickelwalze 2, sondern der bedruckte Streifen mit Silikonpapier komplett entnommen wird. In diesem Falle wird der jeweilige Gepäckstreifenanhänger mit dem Silikonpapier vom jeweils nachfolgenden Anhänger an der Abreißkante getrennt.

Der Betrieb der Aufwickelwalze 2 und des Thermodruckers 3 erfolgt vorzugsweise synchron, wozu ein für den Thermodrucker und die Aufwickelwalze 2 gemeinsamer Antriebsmotor 4 vorgesehen ist, der über einen Antriebsriemen 6 die Aufwickelwalze 2 antreibt.

In den unteren Teil des Gehäuses 11 führt eine Datenleitung 14, über die beispielsweise von einem Terminal kommende Daten seriell auf eine elektronische Datenverarbeitungseinrichtung 16 übertragen werden. Die übertragenen Daten werden von der elektronischen Datenverarbeitungseinrichtung so bearbeitet, sortiert und an eine Steuerelektronik und Schnittstelle 18 des Thermodruckers über eine Leitung 20 übertragen, daß die vorher vom Terminal gesendeten Daten auf einen von der Software der elektronischen Datenverarbeitungseinrichtung 16 festgelegten Platz auf dem Gepäckstreifenanhänger aufgedruckt werden.

Der Thermodrucker ist vorzugsweise graphikfähig ausgelegt, so daß auch Sonderzeichen und Firmenlogos an beliebiger Stelle des Gepäckstreifenanhängers ausgedruckt werden können. Außerdem ist die Möglichkeit vorgesehen, alle vom Terminal kommenden Daten in einen vorher festgelegten Barkode umwandeln zu können, der ebenfalls dann an beliebiger Stelle ausgedruckt werden kann.


Anspruch[de]
  1. 1. Einrichtung zum Bedrucken von mehrschichtigen Gepäckstreifenanhängern, die aus Thermopapier bestehen, dessen eine Seite mit einer von einem Silikonpapier abgedeckten Klebstoffschicht versehen ist, mit einem Thermodrucker, dem ein Streifen aus mehreren Gepäckstreifenanhängern von einem Vorrat zuführbar ist und dessen Arbeitsweise von einem Datenverarbeitungsgerät gesteuert wird, dem zu druckende Daten von einer Dateneingabe übermittelt werden, dadurch gekennzeichnet, daß am oder hinter dem Papierauslauf des Thermodruckers (3) eine Umlenkwalze (7) für das vom Gepäckstreifenanhänger- Streifen (1&min;) abgelöste Silikonpapier (9) angeordnet ist, das einer antreibbaren Aufwickelwalze zum Aufwickeln des Silikonpapiers zugeführt wird.
  2. 2. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß am oder hinter dem Papierauslauf des Thermodruckers (3) ferner eine Abreißkante (10) zum Abtrennen der einzelnen Gepäckstreifenanhänger vom Gepäckstreifenanhänger-Streifen angeordnet ist.
  3. 3. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß zur Synchronisation des Betriebes des Thermodruckers (3) und der Aufwickelwalze (2) ein für den Thermodrucker und die Aufwickelwalze gemeinsamer Antriebsmotor (4) vorgesehen ist.
  4. 4. Einrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß ein elektronisches Datenverarbeitungsgerät (16) vorgesehen ist, das von einer Dateneingabe (Terminal) übertragene Daten entsprechend einem eingegebenen Programm bearbeitet, sortiert und an eine Ansteuerelektronik und Schnittstelle (18) des Thermodruckers (3) überträgt, der die Daten auf einen vom Programm des elektronischen Datenverarbeitungsgerätes festgelegten Platz auf den Gepäckstreifenanhänger aufdruckt.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com