PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE4341469A1 01.06.1995
Titel Verfahren zur Konservierung und/oder Sterilisation von Nahrungsmitteln in Kühlschränken (klein) oder in Kühlkammern
Anmelder Khalil, Fouad, Dipl.-Ing., 10965 Berlin, DE;
Zaki, George Abdelmassih, 10965 Berlin, DE
Erfinder Khalil, Fouad, Dipl.-Ing., 10965 Berlin, DE;
Zaki, George Abdelmassih, 10965 Berlin, DE
DE-Anmeldedatum 30.11.1993
DE-Aktenzeichen 4341469
Offenlegungstag 01.06.1995
Veröffentlichungstag im Patentblatt 01.06.1995
IPC-Hauptklasse A23L 3/28
IPC-Nebenklasse A23L 3/015   A23L 3/36   A23B 7/015   A23B 7/04   
Zusammenfassung Das neue an diesem Verfahren ist die Luftentleerung bei der Kühlung unter Verwendung von ultravioletter Strahlung.
Zuerst wird die Luft von Kühlschränken entleert (Vakuumbedingungen). Dann wird die ultraviolette Strahlung innerhalb dieser Kühlschränke eingesetzt.
Dies führt zur Sterilisation der Nahrungsmittel und Tötung von Bakterien und Viren.
Dieses Verfahren wird für alle Nahrungsmittel (Obst, Gemüse, Butter etc.) verwandt, auch in der Industrie möglich.

Beschreibung[de]

Dieses Verfahren ist zur Konservierung und Speicherung von Nahrungsmitteln, auch für Kühlschränke oder Kühlräume, in Schiffen und transportbare Kühlkontainer (z. B. auf Schienen), zu verwenden.

Dies geschieht durch Sterilisation der Nahrungsmitteln mit Hilfe von ultravioletter Strahlung, die aus Lampen in den Kühlschränken, resultiert.

Diese Strahlung tötet Bakterien ab, die sich auf Nahrungsmitteln befinden, in der Luft, oder selbst in diesen Kühlschränken.

Zuerst muß jedoch die Luft entleert werden, die sich im Kühlschrank befindet, damit der Sauerstoff durch die Strahlung nicht in Ozongas (O&sub3;) verwandelt wird.

Wir bedenken dabei, daß Vakuumbedingungen Bakterien abtöten können, die aerob leben, oder kleine Insekten, die sich im Kühlschrank befinden.

Verteilung der ultravioletten Lampen im Kühlschrank

Die Lampen können auf einer Drehscheibe innerhalb des Kühlschrankes an den Wänden oder auf der Decke angebracht werden (wenn die Lampen feststehend, dann parallel angeordnet).

Die Anzahl der ultravioletten (UV) Lampen hängt von der Größe des Kühlschrankes ab. In kleinen Kühlschränken reicht eine Lampe (befestigt oder beweglich) aus.

In größeren Kühlschränken jedoch, hängt die Anzahl von der Größe des Kühlschrankes ab.

Die Art der Sterilisation wie in der Zeichnung
  • 1. H&sub1; (Hahn 1) wird zugedreht oder ausgeschaltet, der normalerweise Luft reinläßt.
  • 2. H&sub2; wird aufgedreht, der die Luft aus dem Kühlschrank entweichen läßt.
  • 3. Verwendung des Kompressors oder einer Vakuumpumpe, um die Luft aus dem Inneren des Kühlschranks entweichen zu lassen, bis das der Luftdruck 1/10 des Atmosphärendrucks von außen (außerhalb des Kühlschranks) beträgt.
  • Eine Vakuumbedingung reicht für eine schadenfreie (aerob bedingte Bakterien) Konservierung, speziell für Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Zucchinis und auch für Obst, wie Äpfeln aus.
  • 4. Durch den Einsatz von UV-Lampen kann ein größeres Spektrum von Bakterien oder auch Viren ausgeschaltet werden. Der Einsatz von UV-Lampen ist nur für eine bestimmte Zeit bestimmt. Dann werden sie ausgeschaltet.
  • 5. Sollten nun Nahrungsmittel ein- oder ausgeführt werden aus dem Kühlschrank, müssen zuerst die UV-Lampen ausgeschaltet werden. Danach wird Hahn 1 (H&sub1;) geöffnet, der Luft hineinläßt, um den Atmosphärendruck auszugleichen. Danach kann H&sub1; wieder zugedreht werden, und der Kühlschrank kann geöffnet werden.
  • 6. Nach dem Schließen des Kühlschrankes kann wiederum der Vorgang der Sterilisation eingeleitet werden: Öffnen von H&sub2;, Einsatz des Kompressors oder der Vakuumpumpe, Einschalten der UV-Lampen.
  • 7. Nach einiger Zeit sollte die Luft innerhalb des Kühlschranks ausgetauscht werden. Dabei wird Hahn 1 aufgedreht, der frische Luft hineinströmen läßt; und auch H&sub2; wird eingeschaltet, und auch der Kompressor, so daß ein Luftzug entsteht.
  • Dies ist nötig, damit die Atmungsgase der gespeicherten Stoffe, z. B. pflanzliche C&sub2;H&sub4; (Icillin) entweichen können, wie auch CO&sub2; (Kohlendioxid).
  • Hierbei können auch unangenehme Duftstoffe entweichen, die bei der Speicherung entstehen.

Anspruch[de]
  1. Es ist zu beachten, daß hier ein Kompressor oder Vakuumpumpe im Kühlschrank oder Kühlbox, oder im Gefrierschrank, installiert werden muß.
  2. Dies ist für die Erneuerung der Luft im Kühlschrank notwendig, z. B. für das Entweichen der unangenehmen Luft im Kühlschrank.
  3. Auch geschieht beim Vakuumprozeß ein Schmelzen des Eises im Kühlschrank. Unter Vakuumbedingungen der Luft, atmet dasjenige im Kühlschrank langsamer als ohne Vakuumbedingungen, z. B. Obst und Gemüse.
  4. Dadurch können Obst und Gemüse länger haltbar gehalten werden.
  5. Die UV-Lampen können in jedem beliebigen Kühlaggregat untergebracht werden, wie Kühlbox, Kühlschrank oder sogar Gefrierfach:
    1. a) Die Verbindung zwischen Vakuumpumpe oder Kompressor mit UV-Lampen kann in den Kühlräumen eines Schiffes untergebracht werden.
    2. b) Dies kann auch für Kühlräume eines Flugzeugs oder
    3. c) Kühlkontainer auf Schienen oder
    4. d) Kühlschränke eines fahrbaren LKWs verwandt werden.
  6. Dieser Vorgang der Konservierung soll vor Einsetzen der UV-Strahlung eingesetzt werden, um zu vermeiden, daß Sauerstoff in Ozongas (O&sub3;)verwandelt wird.
  7. Die lange Konservierung von Gemüse und Obst kann lange haltbar gemacht werden (z. B. für Kartoffel, Zwiebeln, Knoblauch) durch Entweichen der Luft, das zu einem Vakuumzustand führt (1/10 des Außenatmosphärendrucks).






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com