PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE69306961T2 24.07.1997
EP-Veröffentlichungsnummer 0660784
Titel ZIRKEL MIT SICHERHEITSSPITZEN
Anmelder Souza, Etienne Nicolas de, Colmar, FR
Erfinder Souza, Etienne Nicolas de, Colmar, FR
Vertreter Munk, L., Dipl.-Ing., Pat.-Anw., 86150 Augsburg
DE-Aktenzeichen 69306961
Vertragsstaaten AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, IE, IT, LI, NL, SE
Sprache des Dokument Fr
EP-Anmeldetag 08.09.1993
EP-Aktenzeichen 939194312
WO-Anmeldetag 08.09.1993
PCT-Aktenzeichen FR9300860
WO-Veröffentlichungsnummer 9405514
WO-Veröffentlichungsdatum 17.03.1994
EP-Offenlegungsdatum 05.07.1995
EP date of grant 27.12.1996
Veröffentlichungstag im Patentblatt 24.07.1997
IPC-Hauptklasse B43L 9/24

Beschreibung[de]

Die vorliegende Erfindung betrifft einen Zirkel mit Sicherheitsdrehpunkt, der dazu bestimmt ist, Kreisbögen oder Kreise auf einer Zeichenfläche zu ziehen, wobei dieser Zirkel aus zwei an ihren gemeinsamen Enden durch ein Gelenk verbundene Beine besteht, wobei diese Beine aus zwei durch ein Gelenk verbundene Teile zusammengestellt sind, deren untere Teile mit einer zu ihrer Einstellung in einer zur Zeichenfläche senkrechten Lage dienenden Rückholvorrichtung verbunden sind, und wobei eines der Beine mit einem Sicherheitsdrehpunkt, und das andere mit einem Bleiminen- oder mit einem Bleistifthalter versehen ist.

Die im Handel verfügbaren Zirkel sind alle mit einer aus einer scharfen Spitze bestehenden Drehachse versehen, die die Mitte des zu ziehenden Kreises oder Kreisbogens festlegt. Die besagte Spitze besitzt den doppelten Nachteil einer offensichtlichen Gefahr, insbesondere für junge Benutzer, und der Durchlochung der Zeichenfläche, die für den Benutzer störend sein kann.

Die vorliegende Erfindung hat einen mit einem Sicherheitsdrehpunkt ausgetatteten Zirkel zum Gegenstand, der die obenerwähnten Nachteile vermeidet und die Stabilität und die Genauigkeit der Zeichnung gewährleistet.

Gewiss gibt es Erfindungen, die darauf hinzielen, die Handhabung und die Führung des Zirkels zu verbessern:

entweder um die Arbeit des Mathematikers zu erleichtern - wie die Erfindung von Herr GOMEZ BARQUERO (FR-A-1 323 435),

oder um das Zeichnen von Kreisen an der Wandtafel zu erleichtern - wie die Erfindungen von den Herren CHRISTY (US-A-2 074 102) und ZWEIFEL (CH-A-360 507),

oder noch um die Zeichenfläche zu schonen, wie es die Erfindung von Herr SCHMITZ- NEUBER (DE-A3 219 736) vorschlägt.

Im Unterschied zu den erwähnten Erfindungen bringt der Zirkel mit Sicherheitsdrehpunkt, der insbesondere mit dem Gedanken der Sicherheit des Benutzers entwickelt wurde, folgende Neuerungen:

- keine Scharfe Spitze mehr,

- ausstudierte Ausführung der Kontaktfläche der Drehachse mit der Zeichenfläche,

- Beweglichkeit der Drehachse in der Vertikalachse.

Man wird ebenfalls bemerken, daß die vorliegende Erfindung dem Zirkel die ergonomischen Vorteile des Instruments, so wie es heute konzipiert, hergestellt und vertrieben ist, erhält.

Die Erfindung betrifft einen Zirkel des in dem Vorwort beschriebenen Typs, der dadurch gekennzeichnet ist, daß der besagte Sicherheitsdrehpunkt aus einem abgerundeten Ende besteht, das an dem Ende eines in einer festen Aufnahme aufgenommenen Stifts befestigt ist, dadurch, daß das besagte abgerundete Ende um den besagten Stift in Bezug auf die besagte feste Aufnahme beweglich ist, dadurch, daß sie zum Teil oder ganz sphärisch ist, und dadurch, daß sie zum Teil oder ganz durch eine rutschfeste Oberfläche bedeckt ist, die nut der besagten Zeichenfläche in Berührung sein wird, um die Mitte des zu zeichnenden Kreises oder Kreisbogens festzulegen.

Die vorliegende Erfindung und ihre Vorteile werden in der folgenden Beschreibung eines Ausführungsbeispiels besser zum erscheinen kommen, in Bezug auf die beigelegten Zeichnungen, in denen:

- die Abbildung 1 eine seitliche Ansicht eines Zirkels gemäß der Erfindung darstellt und

- die Abbildung 2 einen vergrößerten Schnitt des Sicherheitsdrehpunktes, Gegenstand der Erfindung, darstellt.

In Bezug auf die Abbildungen, besteht der Zirkel (1) aus zwei an ihren gemeinsamen Enden in (4) durch ein Gelenk verbundene Beine (2) und (3). Jedes Bein ist durch ein Teil mit einem Gelenk (2') und (3') beendet. Eine Rückholvorrichtung, hier eine Stange (10), erlaubt die unteren Teile (2') und (3') beider Beine senkrecht zur Zeichenfläche zu halten, welcher auch immer der Öffnungswinkel des Zirkels sein mag. Eines der Beine ist mit einem Sicherheitsdrehpunkt (5) ausgestattet, das andere mit einem Bleiminen- oder mit einem Bleistifthalter (6). Der Drehpunkt besteht aus einer festen Aufnahme (9) die einen beweglichen Stift (8) aufnimmt, der selbst durch eine durch eine rutschfeste Oberfläche (7') bedeckte sphärische Spitze (7) beendet ist.

Die vorliegende Erfindung ist nicht auf das hier beschriebene Ausführungsbeispiel beschränkt, sondern sie weitet sich auf alle für den Fachmann selbstverständlichen Varianten oder Änderungen aus. Insbesondere der Sicherheitsdrehpunkt, so wie er beschrieben ist, kann an jedes Zeicheninstrument angebracht werden, das sich um eine Achse dreht.


Anspruch[de]

1. Zirkel (1) mit Sicherheitsdrehpunkt zum Zeichnen von Kreisen oder Kreisbögen auf einer Zeichenfläche, bestehend aus zwei an ihren gemeinsamen Enden (4) durch ein Gelenk verbundene Beine (2, 3), wobei diese Beine aus zwei durch ein Gelenk verbundene Teile (2, 2', 3, 3') bestehen, wobei die beiden unteren Teile (2', 3') mit einer zur Einstellung der unteren Teile in einer zur Zeichenfläche senkrechten Lage dienenden Rückholvorrichtung (10) verbunden sind, wobei eines der Beine (2) mit einem Sicherheitsdrehpunkt (5), und das andere (3) mit einem Bleiminen- oder mit einem Bleistifthalter (6) versehen ist, gekennzeichnet dadurch, daß der besagte Sicherheitsdrehpunkt (5) aus einem abgerundetem Ende (7) besteht, das am Ende eines in einer festen Aufnahme (9) aufgenommenen Stifts (8) befestigt ist, dadurch, daß das besagte abgerundete Ende (7) um den besagten Stift (8) in Bezug auf die besagte feste Aufnahme (9) beweglich ist, dadurch, daß sie zum Teil oder ganz sphärisch ist, und dadurch, daß sie zum Teil oder ganz durch eine rutschfeste Oberfläche (7') bedeckt ist, die mit der besagten Zeichenfläche in Berührung kommen wird um die Mitte des zu zeichnenden Kreises oder Kreisbogens festzulegen.







IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com