PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE19603055A1 31.07.1997
Titel Gliederprothese für Beinamputierte Patienten
Anmelder Landwehr, Hermann, 49733 Haren, DE
DE-Anmeldedatum 29.01.1996
DE-Aktenzeichen 19603055
Offenlegungstag 31.07.1997
Veröffentlichungstag im Patentblatt 31.07.1997
IPC-Hauptklasse A61F 2/62
Zusammenfassung Die Beschreibung gehört zum Gebiet der Orthopädie, speziell zum Fach der Beinprothesen.
Das Problem liegt darin, daß der amputierte Beinstumpf nach dem Abschwellen auf das Schaftende trifft und sich entzündet.
Durch Einschnitte in der Prothese und das Einarbeiten eines Metallbandes in Verbindung mit einer Schelle wird das Problem gelöst. Durch Anziehen der Schraube erfolgt keine Reibung des Beinstumpfes auf das Schaftende.

Beschreibung[de]

Die Beschreibung gehört zum Gebiet der Orthopädie, speziell zum Fach der Beinprothesen.

Der aktuelle Stand der Beinprothese sieht so aus, daß dem amputierten Bein eine passende Prothese zum Beinstumpf angefertigt wird.

Das Problem liegt dann darin, daß die jeweilige Person morgens ein geschwollenes Bein hat, und die Prothese auch danach gefertigt wurde. Innerhalb von 2 Stunden geht dann die Schwellung zurück. Dadurch trifft der Beinstumpf auf das Schaftende und reibt sich daran.

Die Folgen sind Schmerzen und langwierige Entzündungen.

Die Lösung liegt darin, daß am oberen Ende der Prothese an 2 Seiten ca. 2,5 cm breite und ca. 16 cm lange Schnitte gesägt werden. Dann wird ein Metallband in die Prothese eingearbeitet und eine Schelle mit einer 8 mm Schraube angebracht.

In der Abschwellphase kann die Person mit einem 10 mm Ringschlüssel die Prothese so anziehen, so daß der Beinstumpf nicht auf das Schaftende trifft. Es entsteht keine Reibung und somit auch keine Entzündung.

Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in der Zeichnung dargestellt und wird im folgendem näher beschrieben:

1 Das amputierte Bein

2 Die Beinprothese

3 Einschnitte in der Prothese ca. 2,5 cm breit und ca. 16 cm lang

4 Schellenverschluß mit einer 8 cm Schraube, die mit einem 10 mm Ringschlüssel angezogen wird.

5 Metallband, daß in der Prothese eingearbeitet wird. Das Metallband hat ein Raster, damit der Verschluß darin greift.


Anspruch[de]
  1. 1. Prothesenknieverschluß.
  2. 2. Metallband mit einem Schellenverschluß.
  3. 3. Vorgabe der Protheseneinschnitte.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com