PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE19908928A1 09.09.1999
Titel Einem Lebensmittel zusetzbare Würzmischung und damit hergestellte Lebensmittel
Anmelder Koch, Bernhard, 69254 Malsch, DE
Erfinder Koch, Bernhard, 69254 Malsch, DE
DE-Anmeldedatum 02.03.1999
DE-Aktenzeichen 19908928
Offenlegungstag 09.09.1999
Veröffentlichungstag im Patentblatt 09.09.1999
IPC-Hauptklasse A23L 1/222
IPC-Nebenklasse A23L 1/221   A23L 1/317   A23L 1/314   A21D 2/36   

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft eine, einem Lebensmittel zusetzbare Würzmischung nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1 und mit dieser Würzmischung hergestellte Lebensmittel gemäß der Gattung der Ansprüche 11, 12 und 16.

An eine Wurst, eine Pastete oder Brot wird der Anspruch gestellt schmackhaft und aromatisch zu sein. Dies wird oftmals nur mit künstlichen Aromastoffen erreicht.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zu Grunde Mittel zur Herstellung für solche schmackhaften und aromatischen Lebensmittel, insbesondere Wurst, Pastete oder Brot zu schaffen, die keine künstlichen Aromastoffe beinhalten.

Dies wird durch eine Würzmischung nach dem Kennzeichen des Hauptanspruchs gelöst. Nach der Erfindung besteht die Würzmischung aus einer gewürzten Olivenmasse. Die gewürzte Olivenmasse ist der ideale Geschmacksträger, der hinsichtlich seines Aromas individuell manipulierbar ist.

Insbesondere dann, wenn wie bei einem zweckmäßigen Merkmal der Erfindung die Olivenmasse zerkleinert, insbesondere zerhackt, zermahlen oder pastiert ist, wird die aromatisierbare Oberfläche der Oliven vergrößert.

Bei einer bevorzugten Ausführung der erfindungsgemäßen Würzmischung sind die Oliven, die nach der Ernte in einem Salzbehälter einem Gärungsprozeß unterworfen werden, vor Verwendung entsalzt oder zumindest deren Salzgehalt soweit reduziert, daß diese wieder zur Aufnahme von Gewürzen geeignet sind. Bei einer besonders bevorzugten Ausführung der Erfindung ist vorgesehen, daß die Mischung der Olivenmasse bei einem Anteil von 20 kg Oliven 1 ltr. Öl, 30 g Basilikum, 60 g Oregano, 5 g Zitronensäure und 150 g Knoblauch beinhaltet. Bei einer besonders bevorzugten Ausführung der Erfindung ist vorgesehen, die Würzmischung einem Wurstbrät beizugeben, wobei der Anteil an Wurst- und/oder Pastetenmasse annähernd 75% beträgt und 25% gewürzte Olivenmasse eingesetzt wird. Wenn hierbei der Olivenanteil 20 kg beträgt, hat sich ein Gewürzanteil von 1 ltr. Öl, 30 g Basilikum, 60 g Oregano, 5 g Zitronensäure und 150 g Knoblauch als besonders vorteilhaft erwiesen. Eine weitere Möglichkeit besteht erfindungsgemäß darin, mit der Würzmischung ein Brot herzustellen.

Die gewürzte Olivenmasse wird bevorzugterweise etwa 48 Stunden gebeizt, d. h. in ihrer Mischung beibehalten, bevor sie einem Brotteig, einer Wurst- oder Pastetenmasse, dies kann beispielsweise die Masse für eine Fleischwurst oder eine Schinkenwurst sein, beigemischt und gebrüht bzw. gebacken wird.

Ausführungsbeispiel

20 kg entsteinte Oliven werden gewässert und dabei der Salzgehalt zumindest soweit reduziert, daß dieser auf die Wurstwürzung weitestgehend ohne Einfluß bleibt. Danach werden die Oliven zerhackt und mit 1 l Öl, 30 g Basilikum, 60 g Oregano, 5 g Zitronensäure und 150 g Knoblauch vermischt. Bei Bedarf, wenn der Salzgehalt der Oliven neutralisiert ist, Salz zugegeben. Diese Olivenmasse wird etwa 48 Stunden ziehen gelassen. Wenn die Olivenmasse wunschgemäß aromatisiert ist, wird diese einer vorbereiteten Wurstmasse beigegeben, wobei das Mischungsverhältnis 25 Gew.-% Olivenmasse und 75 Gew.-% Wurstmasse beträgt. Danach wird die Wurst gebrüht.


Anspruch[de]
  1. 1. Einem Lebensmittel zusetzbare Würzmischung, dadurch gekennzeichnet, daß die Würzmischung eine gewürzte Olivenmasse ist.
  2. 2. Würzmischung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Olivenmasse zerkleinert ist
  3. 3. Würzmischung nach mindestens einem der Ansprüche 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Olivenmasse zerhackt ist.
  4. 4. Würzmischung nach mindestens einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Olivenmasse zermahlen ist.
  5. 5. Würzmischung nach mindestens einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Olivenmasse passiert ist.
  6. 6. Würzmischung nach mindestens einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Oliven entsalzt sind.
  7. 7. Würzmischung nach mindestens einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Salzgehalt der Oliven reduziert ist.
  8. 8. Würzmischung nach mindestens einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die gewürzte Olivenmasse zumindest aus Oliven, Öl, Basilikum, Oregano, Zitronensäure und Knoblauch besteht.
  9. 9. Würzmischung nach mindestens einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Mischung der Olivenmasse bei einem Anteil von 20 kg Oliven 1 ltr. Öl, 30 g Basilikum, 60 g Oregano, 5 g Zitronensäure und 150 g Knoblauch beinhaltet.
  10. 10. Würzmischung nach mindestens einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die gewürzte Olivenmasse gebeizt ist.
  11. 11. Lebensmittel beinhaltend die Würzmischung nach mindestens einem der Ansprüche 1-10, dadurch gekennzeichnet, daß die Würzmischung einer Wurstmasse beigemischt ist.
  12. 12. Lebensmittel beinhaltend die Würzmischung nach mindestens einem der Ansprüche 1-10, dadurch gekennzeichnet, daß die Würzmischung einer Pastetenmasse beigemischt ist.
  13. 13. Lebensmittel nach Anspruch 11 oder 12, dadurch gekennzeichnet, daß dieses aus annähernd 75% Wurst- oder Pastetenmasse und 25% Olivenmasse besteht.
  14. 14. Lebensmittel nach mindestens einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Wurst- oder Pastetenmasse aus Fleisch besteht.
  15. 15. Lebensmittel nach mindestens einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Wurst oder Pastete gebrüht ist.
  16. 16. Lebensmittel nach mindestens einem der Ansprüche 1-10, dadurch gekennzeichnet, daß die Würzmischung einem Brotteig beigemischt ist.
  17. 17. Lebensmittel nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, daß dieses aus annähernd 75% Brotteig und 25% Olivenmasse besteht.
  18. 18. Lebensmittel nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, daß die Teigmischung gebacken ist.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com