PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE10044570A1 19.04.2001
Titel Modularer Wechselrichter
Anmelder Karschny, Dietrich, 24797 Breiholz, DE
Erfinder Karschny, Dietrich, 24797 Breiholz, DE
Vertreter BOEHMERT & BOEHMERT, 24105 Kiel
DE-Anmeldedatum 08.09.2000
DE-Aktenzeichen 10044570
Offenlegungstag 19.04.2001
Veröffentlichungstag im Patentblatt 19.04.2001
IPC-Hauptklasse H02M 1/00
IPC-Nebenklasse H02M 7/48   H02M 7/00   
Zusammenfassung Wechselrichter mit einem modularen Aufbau mit einer Zentraleinheit, einer Mehrzahl von Leistungseinheiten, wobei die Zentraleinheit mit einem Wechselspannungsausgang sowie einer Steckverbinderbuchse und die Leistungseinheiten mit einem Gleichspannungseingang sowie einer Steckverbinderbuchse und einem Steckverbinderstecker versehen sind.

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft einen Wechselrichter, also ein Gerät, das dazu dient, einen Gleichstrom in einen zum Betreiben eines Gerätes oder zum Einspeisen in das Netz geeigneten Wechselstrom zu wandeln.

Bei derartigen Wechselrichtern sind eine übersichtliche Verkabelung und eine einfache Nachrüstbarkeit bei einer Erweiterung der Anlage erwünscht.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, einen Wechselrichter zu schaffen, der eine übersichtliche Verkabelung und eine einfache Nachrüstung erlaubt.

Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe gelöst durch einen modularen Aufbau mit einer Zentraleinheit und einer Mehrzahl von Leistungseinheiten, wobei die Zentraleinheit mit einem Wechselspannungsausgang sowie einer Steckverbinderbuchse und die Leistungseinheiten mit einem Gleichspannungeingang sowie einer Steckverbinderbuchse und einem Steckverbinderstecker versehen sind.

Die Zentraleinheit nimmt dabei vorzugsweise ein Display, ein die Elektronik der Zentraleinheit und die der Leitungseinheiten versorgendes Netzteil, eine Netzüberwachungsschaltung und einen Datenlogger auf; die Leistungseinheiten nehmen jeweils einen Inverter und einen diesen treibenden Controller auf.

Die Netzspannung (oder ein zu dieser synchrones Signal) wird über die Steckverbinder zu den hinter einander angeordneten Leistungseinheiten durchgeschleift.

Die Erfindung wird anhand einer Zeichnung erläutert, in der die einzige Figur eine schematische Darstellung eines solchen Wechselrichters wiedergibt.

Der Wechselrichter besteht aus einer Zentraleinheit 10 und einer Mehrzahl von Leistungseinheiten 12, 14. Die Zentraleinheit ist mit einem Wechselspannungsausgang 16 versehen und nimmt ein Display 18, ein Netzteil, eine Netzüberwachungsschaltung und einen Datenlogger auf. Die mit einem Gleichspannungseingang 26 versehenen Leistungseinheiten 12, 14 nehmen jeweils einen Inverter und einen diesen treibenden Controller auf.

Die Zentraleinheit 10 ist mit einer Steckverbinderbuchse 20 versehen, die zur Aufnahme eines Steckverbindersteckers 22, mit dem die Leistungseinheiten 12, 14 versehen sind, ausgebildet. Jede der Leistungseinheiten 12, 14 ist mit einer Steckverbinderbuchse 24 versehen, die den Steckverbinderstecker 22 einer weiteren Leistungseinheit 14 aufnehmen kann.

Die von den einzelnen, elektrisch parallel zueinander geschalteten Leistungeinheiten erzeugte Wechselspannung wird über die Steckverbinder zu der Zentraleinheit geführt und von dieser in das Netz eingespeist.

Der modulare Aufbau des Wechselrichters erlaubt eine übersichtliche Verschaltung und eine Nachrüstung bei Erweiterung der Stromerzeugungsanlage, bei der es sich insbesondere um eine Solaranlage handeln kann. Eine besonders einfache Montage ist dann möglich, wenn die Einheiten auf ein an eine Wand angesetztes Tragblech aufgesetzbar ausgebildet sind.


Anspruch[de]
  1. 1. Wechselrichter, gekennzeichnet durch einen modularen Aufbau mit einer Zentraleinheit (10) einer Mehrzahl von Leistungseinheiten (12, 14), wobei die Zentraleinheit (10) mit einem Wechselspannungsausgang (16) sowie einer Steckverbinderbuchse (24) und die Leistungseinheiten (12, 14) mit einem Gleichspannungeingang (26) sowie einer Steckverbinderbuchse (24) und einem Steckverbinderstecker (22) versehen sind.
  2. 2. Wechselrichter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die die Zentraleinheit (10) ein Display (18), ein die Elektronik der Zentraleinheit (10) und die der Leistungseinheiten (12, 14) versorgendes Netzteil, eine Netzüberwachungsschaltung und einen Datenlogger und die Leistungeinheiten (12, 14) jeweils einen Inverter und einen diesen treibenden Controller aufnehmen.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com