PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE10042432A1 21.03.2002
Titel Führer mit Tourenvorschlägen
Anmelder Schmid, Dieter, 86911 Dießen, DE
Erfinder Schmid, Dieter, 86911 Dießen, DE
Vertreter Jannig & Repkow Patentanwälte, 86199 Augsburg
DE-Anmeldedatum 30.08.2000
DE-Aktenzeichen 10042432
Offenlegungstag 21.03.2002
Veröffentlichungstag im Patentblatt 21.03.2002
IPC-Hauptklasse G09B 29/10
IPC-Nebenklasse G01C 21/04   G06F 19/00   
Zusammenfassung Es wird ein Führer mit Tourenvorschlägen insbesondere für Wandertouren, Fahrradtouren, Skitouren, Bootsfahrten, Flüge etc. beschrieben. Der beschriebene Führer zeichnet sich dadurch aus, daß er durch ein elektronisches Gerät mit
- einem Standortbestimmungssystem zur Ermittlung des aktuellen Standortes,
- einer Informationen zu einem oder mehreren Tourenvorschlägen speichernden Speichereinrichtung und
- einer Elektronik, welche abhängig von dem durch das Standortbestimmungssystem ermittelten Standort die in der Speichereinrichtung gespeicherten Informationen und/oder daraus ermittelte Informationen ausgibt,
gebildet wird.

Beschreibung[de]

Die vorliegende Erfindung betrifft eine Vorrichtung gemäß dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1, d. h. einen Führer mit Tourenvorschlägen insbesondere für Wandertouren, Fahrradtouren, Skitouren, Bootsfahrten, Flüge, etc.

Solche Führer sind üblicherweise mehr oder weniger große Bücher.

Führer in Form von Büchern sind im allgemeinen ein gutes Hilfsmittel für die Auswahl von Touren, sind aber für die Mitnahme und die Verwendung bei den Touren selbst weniger gut geeignet.

Besteht während einer Tour die Notwendigkeit, den Führer zu Rate zu ziehen, muß man im allgemeinen die Tour unterbrechen, den Führer auspacken, die Beschreibung der gerade durchgeführten Tour heraussuchen, und kann erst dann - häufig unter zusätzlicher Verwendung weiterer Hilfsmittel wie beispielsweise einer Wanderkarte - an die gewünschte Information gelangen. Danach muß der Führer wieder verstaut werden, und erst dann kann die Tour wieder fortgesetzt werden.

Die Erfahrung zeigt, daß dies zeitaufwendig und umständlich ist. Die Folge ist häufig, daß man sich lieber auf seine Erinnerungen oder sein Gefühl verläßt, anstatt sich durch ein Nachschlagen im Führer Gewißheit über die aufgetretene Frage zu verschaffen. Dadurch kommt es nicht selten zu Fehlentscheidungen, beispielsweise, daß man einen vom Tourenvorschlag abweichenden Weg wählt.

Der vorliegenden Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, einen Führer für Tourenvorschläge zu schaffen, der es ermöglicht, auf Touren schnell und einfach Antworten auf dabei auftauchende Fragen zu erhalten.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch den in Patentanspruch 1 beanspruchten Führer gelöst.

Der erfindungsgemäße Führer zeichnet sich dadurch aus, daß er durch ein elektronisches Gerät mit

  • - einem Standortbestimmungssystem zur Ermittlung des aktuellen Standortes,
  • - einer Informationen zu einem oder mehreren Tourenvorschlägen speichernde Speichereinrichtung und
  • - einer Steuereinrichtung, welche abhängig vom dem durch das Standortbestimmungssystem ermittelten Standort die in der Speichereinrichtung gespeicherten Informationen und/oder daraus ermittelte Informationen ausgibt, gebildet wird.

Dadurch, daß das Gerät "nur" Informationen über eine oder mehrere fest vorgegebene Touren speichern und zur Anzeige bringen können muß,

  • - kann eine Speichereinrichtung mit geringer Speicherkapazität zum Einsatz kommen,
  • - kann die Anzahl der Bedienungselemente gering gehalten werden,
  • - bestehen keine hohen Anforderungen an die Leistungsfähigkeit des Gerätes und
  • - hat das Gerät einen nur relativ geringen Energiebedarf.

Das Gerät kann dadurch so klein aufgebaut werden, daß es problemlos in Taschen von Kleidungsstücken unterbringbar ist oder an Kleidungsstücken, oder an bei der jeweiligen Tour mitgeführten Gegenständen (beispielsweise an Wander- oder Skistöcken oder am Fahrradlenker) befestigt werden kann. Es kann daher überall hin mitgenommen werden und ist jederzeit griffbereit.

Damit kann der Benutzer des Gerätes auf Touren jederzeit schnell und einfach Antworten auf dabei auftauchende Fragen erhalten.

Vorteilhafte Weiterbildungen der Erfindung sind den Unteransprüchen, der folgenden Beschreibung, und der Figur entnehmbar.

Die Erfindung wird nachfolgend anhand eines Ausführungsbeispiels unter Bezugnahme auf die Figur näher erläutert.

Die Figur zeigt die Ansicht eines Ausführungsbeispiels des im folgenden näher beschriebenen Führers.

Der beschriebene Führer ist als Führer bei Wanderungen, Fahrradtouren, Skitouren, Bootsfahrten, Flügen und allen anderen Gelegenheiten einsetzbar, bei welchen Informationen über den Verlauf und die Besonderheiten bestimmter Touren erforderlich oder hilfreich sind.

Der vorliegend betrachtete Führer ist im Gegensatz zu herkömmlichen Führern der betrachteten Art ein elektronisches Gerät.

Dieses elektronische Gerät ist ein mobiles Gerät, das auf Touren mitgenommen werden kann. D. h. es ist batteriebetrieben und vorzugsweise so klein und leicht, daß es sich an Kleidungsstücken, an Wander- oder Skistöcken, am Fahrradlenker, oder sonstigen Gegenständen, die man bei den jeweiligen Touren mit sich führt, befestigen läßt.

Der (in der Figur mit dem Bezugszeichen F bezeichnete) Führer enthält

  • - ein in der Figur nicht gezeigtes Standortbestimmungssystem zur Ermittlung des aktuellen Standortes,
  • - eine Informationen zu einem oder mehreren Tourenvorschlägen speichernde Speichereinrichtung 1,
  • - eine beispielsweise durch eine LCD-Anzeige gebildete Anzeigevorrichtung 2,
  • - Bedienungselemente 3,
  • - eine in der Figur ebenfalls nicht gezeigte Steuereinrichtung, welche abhängig vom dem durch das Standortbestimmungssystem ermittelten Standort und/oder abhängig von den über die Bedienungselemente 3 erfolgten Eingaben des Benutzers die in der Speichereinrichtung gespeicherten Informationen und/oder daraus ermittelte Informationen auf der Anzeigevorrichtung 2 zur Anzeige bringt, und
  • - eine Antenne 4.

Das Standortbestimmungssystem besteht im betrachteten Beispiel aus einem GPS-Empfänger, welcher die Signale von mindestens zwei Satelliten des Global Positioning Systems (GPS) empfängt und daraus den aktuellen Standort, genauer gesagt den aktuellen Standort repräsentierende Daten (beispielsweise die Längen- und Breitengrade des aktuellen Standortes) ermittelt. GPS-Empfänger sind seit langem in einer Vielzahl von Ausführungsformen bekannt und bedürfen keiner näheren Erläuterung. Wenn der GPS-Empfänger die Signale von mindestens drei Satelliten empfangen kann, kann sogar die Höhe des momentanen Aufenthaltsortes bestimmt werden, was insbesondere für Wanderungen, Radtouren, und Skitouren im Gebirge sowie für Flüge von großem Interesse sein kann.

Die Speichereinrichtung 1 ist im betrachteten Beispiel ein austauschbarer Datenträger und wird vorliegend durch eine Speicherkarte, d. h. eine Speicherbausteine (Halbleiterspeicher) enthaltende Chipkarte gebildet. Solche Speicherkarten sind in den unterschiedlichsten Größen und Ausführungen erhältlich. Der Vollständigkeit halber sei darauf hingewiesen, daß der austauschbare Datenträger auch durch andere Speichereinrichtungen gebildet werden kann, beispielsweise durch eine Diskette oder durch eine CD.

Es kann sich als vorteilhaft erweisen, wenn es sich bei der Speichereinrichtung 1 um eine wiederbeschreibbare oder umprogrammierbare Speichereinrichtung handelt. Dann kann der Benutzer die ihn interessierenden Touren von einem beliebigen Datenträger auf die vom vorliegend betrachteten Gerät verwendete Speichereinrichtung umkopieren.

In der Speichereinrichtung 1 sind den Verlauf einer vorgeschlagenen Tour repräsentierende Daten, beispielsweise den Verlauf der Tour spezifizierende Daten (z. B. die Längen- und Breitengrade von zu passierenden Punkten) gespeichert.

Es erweist sich als vorteilhaft, wenn in der Speichereinrichtung 1 zusätzlich weitere Informationen wie beispielsweise

  • - eine Beschreibung des Tourverlaufs,
  • - das Höhenprofil des Tourverlaufs,
  • - die Lage von Wegkreuzungen oder Weggabelungen,
  • - der Verlauf von in der näheren Umgebung des Tourenvorschlages verlaufenden Wegen, Straßen, etc. (vorzugsweise nur von den in der näheren Umgebung des Tourenvorschlages verlaufenden Wegen, Straßen, etc.),
  • - die Lage von zur Orientierung geeigneten markanten Stellen (beispielsweise die Lage eines einer am Weg liegenden Kapelle, oder die Lage eines in der Nähe befindlichen Fernsehturms),
  • - die Lage von am Weg oder in der Nähe desselben liegenden Einkehrmöglichkeiten und eventuell weitere Informationen hierzu (beispielsweise Informationen über Ruhetage, Spezialitäten oder Preise),
  • - die Lage von am Weg oder in der Nähe desselben liegenden Übernachtungsmöglichkeiten und eventuell weitere Informationen hierzu (beispielsweise Informationen über die Ausstattung der Zimmer oder die Preise),
  • - die Lage von am Weg oder in der Nähe desselben liegenden Sehenswürdigkeiten und eventuell weitere Informationen hierzu (beispielsweise Wissenswertes über die Geschichte),
  • - Warnungen vor Gefahren und/oder
  • - wichtige Telefonnummern
gespeichert sind.

Wie vorstehend bereits erwähnt wurde, werden diese Informationen und/oder daraus ermittelte Informationen durch die Steuereinrichtung abhängig vom dem durch das Standortbestimmungssystem ermittelten Standort und/oder abhängig von den über die Bedienungselemente 3 erfolgten Eingaben des Benutzers auf der Anzeigevorrichtung 2 zur Anzeige gebracht.

Auf der Anzeigevorrichtung 2 können

  • - grafische Darstellungen (beispielsweise die graphische Darstellung des Tourverlaufs einschließlich Weggabelungen und der Lage der für die Orientierung behilflichen markanten Stellen, Sehenswürdigkeiten, Einkehrmöglichkeiten und Übernachtungsmöglichkeiten, oder das Höhenprofil der Tour), und
  • - alphanumerische Zeichen (beispielsweise Wegbeschreibungen, möglich Abstecher zu Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkten etc.)
angezeigt werden.

Zusätzlich zur optischen Anzeige der Informationen auf der Anzeigevorrichtung 2 kann eine Vorrichtung zur Abgabe akustischer Signale oder Meldungen im Gerät vorgesehen werden. Dadurch ist es beispielsweise möglich, den Benutzer des Gerätes durch Abgabe eines Warnsignals oder einer Warnmeldung akustisch darauf hinzuweisen, daß er die vorgeschlagene Strecke verlassen hat. Dies erweist sich als vorteilhaft, weil der Benutzer des Gerätes im allgemeinen kaum ununterbrochen kontrollieren wird, ob er sich noch auf dem vorgeschlagenen Weg befindet, und weil das Gerät dann auch an schlecht zugänglichen Stellen (beispielsweise im Rucksack) untergebracht werden kann.

Vorteilhaft kann es ferner sein, wenn sich das Gerät nach einer vorbestimmten Zeit automatisch oder auf eine entsprechende Eingabe des Benutzers hin in eine Energiesparbetriebsart versetzt. In einer solchen Energiesparbetriebsart könnte beispielsweise die Anzeige abgeschaltet werden und/oder eine weniger häufige Standortbestimmung durchgeführt werden. Dadurch verbraucht das Gerät weniger Energie und kann mit kleineren Batterien auskommen, wodurch es noch kleiner gemacht werden kann als es ohnehin schon der Fall ist.

Es könnte auch vorgesehen werden, daß das Gerät den Verlauf einer Tour bei der Begehung derselben aufzeichnet. Dadurch kann der Benutzer des Gerätes selbst Tourenvorschläge generieren und weitergeben.

Darüber hinaus kann vorgesehen werden, zusätzliche Funktionen wie etwa ein Funkteil zum Absetzen von Notrufen in das Gerät zu integrieren.

Umgekehrt kann das beschriebene Gerät auch in andere Geräte, beispielsweise in ein Handy oder in eine Armbanduhr integriert werden.

Es dürfte einleuchten, daß das beschriebene Gerät in vielfacher Hinsicht modifizierbar ist. Mögliche Abwandlungen bestehen darin,

  • - daß das Standortbestimmungssystem anders als durch einen GPS-Empfänger realisiert wird (beispielsweise durch ein Handy: die Sende- und Empfangsstationen der Mobilfunknetze können die Position eines Handys bestimmen und diese - z. B. per SMS - zum Handy übertragen),
  • - daß die Speichervorrichtung durch eine fest im Gerät integrierte Speichereinrichtung, beispielsweise durch einen (vorzugsweise umprogrammierbaren nichtflüchtigen) Halbleiterspeicher oder durch eine kleine Festplatte gebildet wird,
  • - daß das Gerät nur ein einziges Bedienungselement 3 (zum Ein- und Ausschalten des Gerätes und gegebenenfalls zusätzlich für Betriebsart-Wechsel) aufweist,
  • - daß die Antenne 4 innerhalb des Geräte-Gehäuses untergebracht ist, und/oder
  • - daß die Anzeigevorrichtung 2 und eventuell zusätzlich einzelne, mehrere oder alle Bedienungselemente 3 durch ein separates Einzelteil gebildet werden, das beispielsweise wie eine Armbanduhr am Arm getragen werden kann und mit der Steuereinrichtung über eine Funkverbindung verbunden ist.

Das beschriebene Gerät ermöglicht es unabhängig von den Einzelheiten der praktischen Realisierung, daß die das Gerät benutzende Person auf Touren jederzeit schnell und einfach Antworten auf dabei auftauchende Fragen erhalten kann. Bezugszeichenliste F Führer

1 Speichereinrichtung

2 Anzeigevorrichtung

3 Bedienungselemente

4 Antenne


Anspruch[de]
  1. 1. Führer mit Tourenvorschlägen insbesondere für Wandertouren, Fahrradtouren, Skitouren, Bootsfahrten, Flüge etc., dadurch gekennzeichnet, daß der Führer durch ein elektronisches Gerät (F) mit

    einem Standortbestimmungssystem zur Ermittlung des aktuellen Standortes,

    einer Informationen zu einem oder mehreren Tourenvorschlägen speichernde Speichereinrichtung (1), und

    einer Steuereinrichtung, welche abhängig vom dem durch das Standortbestimmungssystem ermittelten Standort die in der Speichereinrichtung gespeicherten Informationen und/oder daraus ermittelte Informationen ausgibt,

    gebildet wird.
  2. 2. Führer nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Standortbestimmungssystem durch einen GPS-Empfänger gebildet wird.
  3. 3. Führer nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Speichereinrichtung (1) ein austauschbarer Datenträger ist.
  4. 4. Führer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Speichereinrichtung (1) eine wiederbeschreibbare oder umprogrammierbare Speichereinrichtung ist.
  5. 5. Führer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß in der Speichereinrichtung (1) nur Informationen zu einer oder mehreren ausgewählten Touren gespeichert sind.
  6. 6. Führer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das elektronische Gerät (F) batteriebetrieben ist.
  7. 7. Führer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das elektronische Gerät (F) ein portables Gerät ist.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com