PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE10123122A1 23.01.2003
Titel Neue Flügel und Startbahn für Flugzeuge zum Start und zur Landung Sicherheit und Ersparnis
Anmelder Ly, Nguyen Van, 10369 Berlin, DE
DE-Anmeldedatum 07.05.2001
DE-Aktenzeichen 10123122
Offenlegungstag 23.01.2003
Veröffentlichungstag im Patentblatt 23.01.2003
Addition 10214170.3
IPC-Hauptklasse B64C 39/00
Zusammenfassung - Neue Flügel und Startbahn macht Flugzeug zum Start und zur Landung so leicht wie in Reiseflug.
- Besonders gut für die Passagiere - angenehm und bequem.
- Das Flugzeug unabhängig mit F. h., keine Unfallursache beim Start und bei der Landung. Sie ist in Sicherheit und stabil.
- Die Triebwerke arbeiten nicht mit maximaler Leistung.
- Verbraucherkraftstoff sparen, langes Leben nicht zu laut, gut für den Umweltschutz.
- Besonders das Flugzeug herstellen - niedrigere Triebwerksleistung, Rumpf- und Flügelgröße kleiner, Startmasse leichter...
- Den Selbstkostenpreis senken.
- Brauchen keine Hilfe von Raketen, Katapult, Anlaufbrücke...
- So leicht umbauen für alte Flughäfen.
- Bei Schnee - dicker Schnee ist leicht zu ordnen, säubern, kein Blockieren mehr wie vorher.
Signallampe, Aushängeschild - wenig verstecken.
- So leicht für Abwasserleitungen bei Regen, Enteisung...
- Vermindern abhängig von Vögeln behindern in der Startbahn.
- Besonders gut für Startbahn Wachdienst - schauen und kontrollieren.

Beschreibung[de]
1. EINFÜHRUNG

1.1. Wir wissen daß wenn: 2 Flächen parallel bewegen in die Luft oder in die Flüssigkeit, die sie einander ansaugen. So wie 2 Autos; 2 Eisenbahnen oder 2 Schiffe . . . die sich nebeneinander parallel bewegen, sie einander ansaugen. Auch ein Fenster ist nicht sichern zu, wenn Stärke Wind draußen Aufschlagen. S. Zeichnung 1.

1.2. Wir kennen noch so: Wenn ein Flugzeug bei Start & Landung (Mit Flugzeugen starten & landen in Horizontale), die Flugzeuge & Passagiere haben ein kurzdauerndes unangenehmes Gefühl. Besonders Flugzeugen beim starten mit Stärkegrad Beschleunigung. Das Flugzeug hat ab und zu mit Unfall in dieser gefährlichen Phase.

>50% der Unfall passieren in dieser Phase.

Phase sind.

1.3. Besonders beim Start, muß das Flugzeug mit maximaler Leis- tung arbeiten. Sie muß Stärkegrad Beschleunigung für kürzer Startbahn und passen mit meist Flughafen kann. Zum Beispiel mit Militärflugzeug, sie fordern schnellste Starten und in kürzeste Startbahn, z. B. in Flugzeugträger . . .

1.4. Mit Stärkegrad Beschleunigung; Kursänderung & Sprung mit Anlauf machen, herab Höhe, senken Geschwindigkeit . . .:

  • - Die Passagiere haben ein unangenehmes Gefühl;
  • - Das Flugzeug arbeiten in unsicherheit Phase;
  • - Das Flugzeug gearbeitet mit maximal Leistung;
  • - Das Triebwerke leben nicht dauernd können;
  • - Der Kraftstoffverbrauch übermäßig, das ist schlecht für Umwelt.
  • - Zu laut beim Start.

2. URSACHE DIESER PHASE

2.1. In dieser Phase muß das Flugzeug sich selbst Kursänderung:

  • - Aus Horizontaler Richtung nach Schief oben. Sie muß sich selbst die Kursänderung und das Sprung mit Anlauf. Mit diesen Forderung sie erzeugen sich mehr Kräft müßen, zum gegen andere Kräfte wie die wir kennenlernen schon:
  • - Die Schwerkraft;
  • - Die Kraft zur Erzeugung der Beschleunigung beim Start;
  • - Der Luftwiderstand;
  • - Der Reibungswiederstand der Startbahn.

    Wenn ein Flugzeug zum Landungen, diese Prozeß stattfinden mit:
  • - Niedrige Höhen;
  • - Reduzierte Geschwindigkeit, schwere Steuerung;
  • - Erzeugen Widerstandskraft gegen Trägheitskraft;
  • - Haben mehr Luftwiderstand von Dichte Luft in oben Startbahn;
  • - Das Reibungswiderstand erhöht sich wenn die Räder die Startbahn berühren.
  • - Muß sich selbst ausgleichen in unsicherheit.

2.2. BESONDERS in einem HÖHE & GESCHWINDIGKEIT bestimmte, wenn ein Flugzeug bei Start & Landung, sie haben groß SAUGKRAFT ertragen von STARTBAHN. Diese Kraft hat GROß BEEINFLUSSEN beim Start & Landung mit Flugzeug.

* Diese SAUGKRAFT F.h haben bisher noch nicht ERWÄHNT. Wir lernen sie in nächste Abschnitt kennen.

2.3. Wenn das Flugzeug bewegen, inmitten Rumpf & Flügel und Startbahn haben sich eine Luft Strömung bewegen RELATIV vergleichen mit: Rumpf, Flügel & Startbahn. Sie haben die gleiche Geschwindigkeit wie Geschwindigkeit von Flugzeug und so Stärke beim Flügels Klappen aber umgekehrt Richtung.

Mit der Geschwindigkeit größer als Luft in oben Flugzeug, wir rechnen in größer Höhe (wirklich in Ruhe), nicht rechnen in nebeneinander das Rumpf & das Flügel, sie erzeugen sich saugen Kraft F.h & saugen Flugzeug nach unten. Wie Zeichnung 2. Die Kraft F.h abhängig von:

  • - Das Flugzeugs Geschwindigkeit;
  • - Das Flügels die Breite, die Spannweite, die Tragflügelfläche, und die Form und das Flugzeugrumpf Form.
  • - Die Eigenschaft von Luft (wie Dichte; Viskosität; Temperatur . . .)

2.4. Mit erzeugen F.h haben Richtung zusammen mit Schwerkraft, wenn ein Flugzeug zum Start & Landung, F.h haben Groß wirkung mit diese Phase. S. Zeichnung 3.

  • - Wenn ein Flugzeug zum Start, F.h macht Schwerkraft Verstärkung. Deshalb muß das Triebwerk den stark arbeiten & erzeugt mehr Schub für die Auftriebkraft & gegen Reibungswiederstand der Startbahn. So daß rechnen wir die F.h vergleichen verstärken Leistungen von Flugzeugs Triebwerke beim Start.
  • - Wir kennenlernen können mit diese Phase ganz einfach in Kräftbilanz über Zeichnung 3 und normal rechnen mit technisch Daten oder mit dem: ENERGIEERHALTUNGSSATZ.
  • - Wenn ein Flugzeug Landung bis niedrig Höhe, F.h erzeugen sich und saugen Flugzeug nach unten, sie plötzlich Flugzeug schütteln, unsicherheit, schwer steuern . . . gemacht.

2.5. Mit Geschwindigkeit; Tragflügelfläche; Spannweite & Größe Rumpf haben genau von Anforderung Flugzeugart rechnen müßen.

  • - Aber die Höhe inmitten: FLÜGEL Flugzeug & STARTBAHN H & BREITE Flügel R haben starke wirken mit F.h Änderung können.
  • - In Praxis versucht, wir haben:



    F.h = λ.p.S.(R/H)2

    = 1/2.λ.ρ.v2.S.(R/H)2, (N). (1)



    Dabei bedeuten:

    F.h = Die Saugkraft von Startbahn (N).

    λ = Der Koeffizient abhängig der Flügelform.

    p = Das Luftdruck durchschnitt inmitten Flügel & Startbahn (N/m2).

    = 1/2.ρ.v2 (N/m2). Beim Berloulli-Gleichung.

    S = Die Tragflügelfläche (m2).

    ρ = Die Luftdichte (kg/m3).

    v = Die Flugzeugs Geschwindigkeit (~ Die Lufts Geschwindigkeit inmitten Flügel & Startbahn), (m/s).

    R = Die Flügels Breite (m).

    H = Die Höhe inmitten das Flügel & die Startbahn (m).
  • - Bei (1) F.h nur Veränderung wenn:

    * H Veränderung &

    * R Veränderung.

2.6. Bei (1) und mit Praxis versuchen wir haben Erfolg:

  • - Mit: H = O - R, F.h haben höchste Wert.

    MEIST Flugzeug in zur Zeit haben H in DIESE BEREICH.
  • - Benützen wir (1) oder mit normal rechnen wir haben:

    Mit technisch Daten von Firmen herstellen gegeben:

    F.h = 8 - 12% F.d (F.d = das Triebwerke Schub)

    Aber mit normal messengerät wir haben:

    F.h = 15 - 25% F.d! ein groß Erfolg.
  • - Mit Alt Modell Flugzeugen, besonders Flugzeugen haben groß Flügelbreite oder Militärflugzeug, die F.h ist so groß, daß sie muß starten schnellste in kürzeste Startbahn (z. B. in Flugzeugträger . . .).
  • - In mehr Flugzeugen man haben geholfen zum Start mit: Rakete, Katapult, Anlaufbrücken . . .
  • - In real, wenn in Reiseflug Triebwerke gearbeitet nur mit ~ 25% Leistung von Schub, etwa = F.h. Aber wir kennen dort im Phase Start & Landung so kurzdauernd aber SEHR WICHTIG.
  • - Mit H > 2R, F.h schneller vermindern wenn H größer, daß F.h abhängig mit 1/H2. Mit diese Erfolg wenn ein Flugzeug: DURCHGEHEN GRENZE "H" in kurz Zeit erzeugen sie sich PLÖTZLICH F.h erhöhe & vermindern:

    F.h = 0 → 25 → 0% F.d, in Phase zum Start und Landung nur in kurzdauern Zeit.

    * Das ist UNVORTEILHAFT Ursache für Flugzeug in diese Phase.

    * Und wir können diese Ursache Gegenmaßnahme mit:
  • - Verarbeitend Flügel mit R ZWECKMÄßIG. und
  • - Macht H ÜBEREINSTIMMEN mit.

3. GEGENMAßNAHME

3.1. Projektieren & herstellen.

3.1.1. Wir können neu Flugzeug haben H = (2,5 - 3) × R herstellen, daß mit diesem H vermindern F.h sein. Wie Zeichnung 4. Dieses Modell ist eine Form von meisten Vögel. Sie haben das Flügel in obenste sein Körper. Das ist groß Vorteil für das Flugzeug wenn sie in fliegen, kurven, starten & landen in der Luft.

  • - Das ist ganz anders als Fischs Form, sie haben seine Flossen in ganz unten sein Körper. Sie sind keine Pflicht aufheben sein Körper wie Vögels Flügel, sondern nur ausgleichen gemacht oder mit herankriechen, deshalb in dem Wasser haben groß Archimedes heben Kraft und mit mehr Fischart haben Luftsack im Bauch.
  • - Und andererseits mit dem Vögels Flügel Form, sie verbergen nicht das Gesichtfeld des Passagiere und des Flugzeugführer.

3.1.2. Bei (1) wir haben F.h abhängig mit R3, wenn ein Flugzeug haben R groß Breite, sie erzeugen sich F.h so stärker als R klein.

  • - Mit Flugzeug haben gleich S, wir können diesen Flügel verlängern Verarbeitung, deshalb R kleiner (z. B. wie B - 52 G).

    Oder verarbeitend mehrdecker Flügel, deshalb R kleiner & kürzer (z. B. wie mehr Alt Modell).
  • - In Zeichnung 5 wir haben andere zum Beispiel Modell: geregelt; kein sperrig; Sicherheit und Leichtigkeit bewegen in die Luft und besonders vermindern F.h, wenn das Flugzeug zum Start & Landung mit R kleiner, kürzer und kann hoch verarbeitend (aufheben Flügel) wie in Zeichnung 4.

3.2. Neue Startbahn SICHERHEIT & ERSPAREN für Flugzeug zum Start und Landung.

  • - Dieses 2 Modell wie oben sind wichtig, aber wir haben anderer Richtung zum vermindern F.h: vollkommen aktives, so einfach in aufbauen, besonders UNABHÄNGIG mit Flugzeugart . . .

    Das ist NEUE STARTBAHN. Sie haben Höhe inmitten Flügel und Startbahn H > 2R. Neue Startbahn vermindern F.h machen.
  • - So wie so das Flugzeug zum Start & Landung in bestimmen seine Startbahn müßen. Wir können aufbauen Neue Startbahn nicht wie vorher.
  • - Jeden Startbahn aufbauen für eine Flugzeugsgruppe, sie haben Startmasse; Spannweite; Breite Flügel; breiteste inmitten Zwei Räder . . . gleich.
  • - Die Startbahn genügen Breite für Flugzeug zum Start & Landung in Sicherheit wie normal Startbahn.

    R.b = Die Startbahn Breite = etwa 1,5 × R.r, Breite von größte das Flugzeugs zwei Räder.
  • - Mit Startbahn für ein Flugzeug zum Start & Landung in 2 Richtung wir aufbauen in beide seiten Startbahn 2 Leere herunter wie in Zeichnung 6. Sie haben Größe:

    N = (1,2 - 1,5) × L(m).

    H* = (2,5 - 3) × R(m).

    D = 4000 (m). Die Länge meist Startbahn in zur Zeit.

    Dabei bedeuten:

    N = Die Leeres Breite (m).

    L = Die Flügels Länge (m).

    H* = Die Leeres Tiefe (m).

    D = Die Leeres Länge (m).

    R = Die Flügels Breite (m).

    Wir rechnen L & R für Durchschnittszahl von diese Flugzeuge zum Start & Landung in diese Startbahn.
  • - Mit Startbahn für Flugzeug zum Start & Landung in Einbahnstraßen Wir aufbauen noch einfach: daß das Flugzeug anfang fahren mit niedrig Geschwindigkeit, die F.h noch klein. Wir aufbauen diese Leeres Tiefe H** schief weich schlagen herunter beim Richtung Flugzeug fahren bis ende Startbahn. Wie Zeichnung 7:

    N = (1,2 - 1,5) × L (m).

    H** = 0 → (2,5 - 3) × R (m).

    D = 4000(m).

Normaleweise meist Flugzeug haben das Flügels Breite gleich wie Durchmesser Rumpf Flugzeug Φ, daß:

H ~ H* ~ H** ~ (2,5 - 3) × Φ (m).

* Mit besonders Fall wir aufbauen H** in Ende Startbahn noch mehr Tiefe wie gewünsch Forderung kann. Daß meisten Flugzeug haben angefangen sich abheben mit groß Geschwindigkeit (~ 300 km/h),

Deshalb erzeugen sie sich sehr groß saugen Kraft F.h.

  • - In oben Leere wir hängen eine sicherheit Netz für Vorsichtsmaßregeln treffen Unfall.

    Und andererseits sie macht gut seelische Verfassung für den Passagiere wenn Flugzeug Start & Landung mit dem kleine Startbahn und der Höhe. Sie sind wie die Wiese von Bodenfläche.
  • - In ein Flughafen wir können aufbauen mehr Startbahn für jeden Flugzeugsgruppen haben gleich Größe.
  • - Mit Flughafen haben groß Fläche wir können aufbauen Startbahn Nur für Start und nur für Landung und in Einbahnstraßen.
  • - Neue Startbahn aufbauen so einfach, wir können umbau für Alt Flughafen.


Anspruch[de]
  1. 1. Mit normaleweise die Flügel & Startbahn für normal ein Flugzeug zum Start & Landung beim Horizontale, sie aufbauen:

    Mit dem Flügel: meist Höhen inmitten den Flügel & Startbahn H = 0 - R (m).

    (R = Das Flügels Breite oder Durchmesser das Flugzeugs Rumpf).

    Mit der Startbahn ist Beton und gleich ebene wie anderen Fläche von Flugplatz für ein Flugzeug zum Start & Landung;

    durch gekennzeichnet:

    Mit normaleweise Flügel & Startbahn für normal Flugzeug zum Start & Landung beim Horizontale, die Flugzeug & Passagier haben kurzdauernd unangenehm Gefühl, kein sicherheit, ab und zu unfall zu treffen in diese Phase.

    Ursache von diese Phase sind: Haben eine saugen Kraft von Startbahn mit Flugzeug. Sie saugen Flugzeug nach unten. Diese Kraft nur erzeugen sich, wenn das Flugzeug fliegen mit niedrig Höhe & hoch Geschwindigkeit. Daß in diese Phase inmitten das Flugzeugs Rumpf & Flügel & die Startbahn haben eine Strömung Luft bewegen RELATIV als raum Luft oben das Flugzeugs Rumpf & seine Flügels. In hier rechnen wir mit Raum Luft in große Höhe (nicht nebeneinander) von Flugzeugs Rumpf & Flügel. In diese Phase die Strömung Luft haben die Geschwindigkeit gleich das Fluzeugs Geschwindigkeit aber umgekehrt Richtung. In diese Bereich die Klappes Flügel die Strömungs Geschwindigkeit ist so Stärke. S. Zeichnung 2.
  2. 2. Neue Flügel & Startbahn nach Patentansprüche 1, dadurch gekennzeichnet,
    1. 1. 2.1. Neue Flugzeugs Flügel haben die Höhe inmitten den Flügel und Startbahn: H = (2,5 - 3) × R; R = Das Flügels Breite oder Durchmesse Flugzeugs Rumpf.

      Für vermindern saugen Kraft von Startbahn. Wie Zeichnung 4.
    2. 2. 2.2. Mit Flugzeug haben Tragflügelfläche groß, wir verarbeitend:

      Verlängern Flügel genügen, und

      Machen mehr Flügel, daß das Flügels Breite kleiner werden und

      aufheben Flügels können wie Zeichnung 4.

      Für vermindern saugen Kraft von Startbahn. S. Zeichnung 5.
    3. 3. 2.3. Neue Startbahn SICHERHEIT & ERSPAREN für ein Flugzeug zum Start & Landung.

      Eine Neue Startbahn aufbauen für eine Flugzeugsgruppe. Sie haben: Startmasse; Spannweite; Flügels Breite; breiteste inmitten 2 Räder . . . gleich.

      Neue Startbahn haben eine Breite genügen für Flugzeug zum Start & Landung in Sicherheit, zum Beispiel:

      R.b = Die Startbahns Breite = etwa 1,5 × R.r, die Breiteste inmitten das Flugzeugs 2 Räder.

      Mit Startbahn für das Flugzeug zum Start & Landung in beide Richtung, wir aufbauen in beide seiten Startbahn 2 Leere nach unten wie in Zeichnung 6, 7 & 8. Die Leere haben Größe:

      N = (1,2 - 1,5) × L (m).

      H* = (2,5 - 3) × R (m).

      D = 4000 (m). Länge meist Startbahn in zur Zeit.

      Dabei bedeuten:

      N = Die Leeres Breite (m).

      L = Die Flügels Länge (m).

      H* = Die Leeres Tiefe (m).

      D = Die Leeres Länge (m). (~ Die Startbahns Länge).

      R = Die Flügels Breite (m).

      Hier rechnen wir L & R für Durchschnittszahl die Flugzeugen zum Start & Landung in diese Startbahn. Auch für H* ~ H in 2.1.

      Mit Startbahn für Flugzeug zum Start & Landung in Einbahnstraßen wir aufbauen noch einfach: daß das Flugzeug beginn fahren mit niedrig Geschwindigkeit F.h noch klein, wir aufbauen Leeres Tiefe H** schief weich schlagen herunter beim Richtung das Flugzeug fahren bis ende diese Startbahn. Wie in Zeichnung 9.

      Dabei Größe N & D wie oben und die Tiefe:

      H** = 0 → (2,5 - 3) × R (m) = Die Leers Tiefe.

      * Mit besonders Fall in Ende Startbahn Leeres Tiefe H** noch mehr Tiefe wie gewünsch Forderung.

      Normaleweise meist Flugzeugen haben das Flügels Breite gleich Größe wie Durchmesser das Flugzeugs Rumpf Φ, daß:

      H ~ H* ~ H** ~ (2,5 - 3) × Φ (m).

      In oben der Leere hängen wir eine Sicherheit Netz für Vorsichtsmaßregeln treffen der Unfall. Wie Zeichnung 6 und 7.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com