PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE10206044A1 11.09.2003
Titel Bordcomputer für landwirtschaftliche Maschinen
Anmelder Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG, 49205 Hasbergen, DE
Erfinder Scheufler, Bernd, Dr.-Ing., 49205 Hasbergen, DE;
Marquering, Johannes, Dipl.-Ing. Dr., 49176 Hilter, DE
DE-Anmeldedatum 14.02.2002
DE-Aktenzeichen 10206044
Offenlegungstag 11.09.2003
Veröffentlichungstag im Patentblatt 11.09.2003
IPC-Hauptklasse G06F 3/16
Zusammenfassung Bordcomputersystem für landwirtschaftliche Maschinen zur Steuerung, Regelung und/oder Überwachung dieser Maschinen oder Teilen davon mit einer Dateneingabe- und/oder Ausgabeeinrichtung. Um die Dateneingabe und Ausgabe einfacher und einfach handhabbarer zu gestalten, ist vorgesehen, dass die Dateneingabe- und/oder Ausgabeeinrichtung als eine Spracheingabe- und/oder -ausgabeeinrichtung ausgebildet ist.

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft ein Bordcomputersystem für landwirtschaftliche Maschinen gemäß des Oberbegriffes des Patentanspruches 1.

Ein derartiges Bordcomputersystem ist in der landwirtschaftlichen Praxis in vielfältiger Ausgestaltung bekannt. Bei diesem Bordcomputersystem werden mittels einer Tastatur oder einem Touch Screen-Display Daten in das Bordcomputersystem eingegeben. Die Datenausgabe oder -anzeige erfolgt über eine Anzeige des Displays. Es ist auch schon bekannt, Daten in das Bordcomputersystem über Datenträger etc. zu übertragen.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, die Dateneingabe und -ausgabe einfacher zu gestalten.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, dass die Dateneingabe- und/oder -ausgabeeinrichtung als eine Sprachausgabe und/oder -ausgabeeinrichtung ausgebildet ist. Mittels dieser Maßnahmen können über eine Spracheingabeeinrichtung direkt durch das gesprochene Wort Daten in das Bordcomputersystem eingegeben oder das Bordcomputersystem bedient werden. Es können über die Spracheingabeeinrichtung mittels Sprache/Daten eingegeben werden. Des weiteren liest der Computer über die Ausgabeeinrichtung die Daten, Hinweise, Anweisungen, etc. vor. Hierüber lassen sich Checklisten abarbeiten. Die Fehlermeldungen werden nicht mehr nur über das Display, sondern auch als gesprochener Text ausgegeben. Auch kann die Online-Hilfe in akustischer Weise gegeben werden. Weiterhin kann der Bordcomputer durch Sprachhinweise auf kritische Maschinenzustände hinweisen. Weiterhin können Navigationshinweise gegeben werden. Weiterhin können Hinweise auf Wartungsintervalle und Wartungsarbeiten mittels Sprache ausgegeben werden. Über die Spracheingabe kann die Arbeitsbreite, die Aussaatmenge, die Zapfwellendrehzahl usw. eingegeben werden. Es kann ein Planen der Aufträge über die Spracheingabe erfolgen.

Um das Bordcomputersystem weltweit einsetzen zu können, sind Module für unterschiedliche Sprachen vorgesehen, die per Chipkarte oder Speichermedium einfach ausgetauscht werden können.

Damit das Bordcomputersystem das gesprochene Wort entgegen- bzw. aufnehmen kann, ist vorgesehen, dass das Bordcomputersystem eine Spracherkennungseinrichtung aufweist.

Diese Spracherkennungseinrichtung kann ein Mikrofon aufweisen.

Zur Ausgabe der Sprache, weist das Bordcomputersystem einen Lautsprecher auf.

Damit das Bordcomputersystem entsprechend das gesprochene Wort ausgeben kann bzw. das gesprochene Wort erkennen kann, dies auch in unterschiedlicher Sprache, ist vorgesehen, dass für die Spracheingabe und/oder Sprachausgabe entsprechende Module oder entsprechende Programmierungen vorgesehen sind.

Zusätzlich kann vorgesehen sein, dass das Bordcomputersystem ein Display und/oder eine manuelle Dateneingabeeinrichtung aufweist.

Weitere Einzelheiten der Erfindung sind der Beispielsbeschreibung zu entnehmen.

Über das Bordcomputersystem lassen sich landwirtschaftliche Maschinen steuern, regeln oder überwachen. Hierbei können die ganze Maschine oder Teile davon überwacht werden. Das Bordcomputersystem weist eine Dateneingabe- und -ausgabeeinrichtung auf. Hierzu ist ein Display vorgesehen, welches als Touch Screen-Display ausgebildet ist. Des weiteren ist eine Spracheingabe oder -ausgabeeinrichtung als Dateneingabe- und -ausgabeeinrichtung vorgesehen. Hierbei weist das Bordcomputersystem ein Mikrofon und einen Lautsprecher auf. An Stelle eines Mikrofons oder Lautsprechers, welches in das Bordsystem integriert ist, kann auch ein Headset mittels Kabel oder ein drahtloses Headset vorgesehen sein. Damit das Bordcomputersystem das gesprochene Wort erkennt, ist das Bordcomputersystem mit einer Spracherkennungseinrichtung ausgestattet. Damit das Bordcomputersystem weltweit eingesetzt werden und die verschiedenen Sprachen erkennen und das gesprochene Wort in entsprechender Sprach ausgeben kann, sind für die Spracheingabe und Sprachausgabe entsprechende Module oder entsprechende Programmierungen für das Bordcomputersystem vorgesehen. Falls die Spracheingabe und -ausgabeeinrichtung ausfallen sollte, können über das Display oder eine manuelle Dateneingabeeinrichtung Daten eingegeben/ausgegeben oder erkannt werden.

Mittels des Bordcomputersystems können über die Sprachausgabe Checklisten abgearbeitet werden, die der Bordcomputer vorliest. Die Fehlermeldungen werden nicht nur im Display angezeigt, sondern auch oder nur als gesprochener Text ausgegeben. Die Online-Hilfe kann ebenfalls in akustischer Weise ausgegeben werden. Über die Sprachausgabeeinrichtung kann der Bordcomputer akustisch auf kritische Maschinezustände hinweisen und entsprechende Hinweise geben. Weiterhin kann der Bordcomputer in gesprochener Weise Navigationshinweise geben. Auch können Hinweise auf Wartungsintervalle und Wartungsarbeiten gegeben werden.

Über die Spracheingabeeinrichtung kann die Arbeitsbreite, die Aussaatmenge, die Zapfwellendrehzahl eingegeben werden. Über die Spracheinrichtung können ebenfalls Aufträge geplant werden.


Anspruch[de]
  1. 1. Bordcomputersystem für landwirtschaftliche Maschinen zur Steuerung, Regelung und/oder Überwachung dieser Maschinen oder Teilen davon mit einer Dateneingabe- und/oder Ausgabeeinrichtung, dadurch gekennzeichnet, dass die Dateneingabe- und/ oder Ausgabeeinrichtung als eine Spracheingabe- und/oder -ausgabeeinrichtung ausgebildet ist.
  2. 2. Bordcomputersystem nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Bordcomputersystem eine Spracherkennungseinrichtung aufweist.
  3. 3. Bordcomputersystem nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Bordcomputersystem ein Mikrofon aufweist.
  4. 4. Bordcomputersystem nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Bordcomputersystem einen Lautsprecher aufweist.
  5. 5. Bordcomputersystem nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass für die Spracheingabe und/oder Sprachausgabe entsprechende Module oder entsprechende Programmierungen vorgesehen sind.
  6. 6. Bordcomputersystem nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Bordcomputersystem ein Display und/oder eine manuelle Dateneingabeeinrichtung aufweist.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com