PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202004007257U1 09.09.2004
Titel Deckenventilator-Lampenzubehör
Anmelder Schmidt, Holger, 65391 Lorch, DE
DE-Aktenzeichen 202004007257
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 09.09.2004
Registration date 05.08.2004
Application date from patent application 06.05.2004
IPC-Hauptklasse F04D 19/00
IPC-Nebenklasse F04D 29/00   

Beschreibung[de]

Herkömmliche Deckenventilatoren dienen der Belüftung von Räumen, wobei die vorhandene Raumluft, umgewälzt über ein Verdichterrad, persönliche Bedürfnisse befriedigend, wie Körperabkühlung oder zum Trocknen von Kleidern, bevorzugt eingesetzt werden.

Deckenventilatoren wie aus DE 20115229 U1 bekannt, belüften ein komplettes Zimmer. Sie werden bevorzugt mittig an der Zimmerdecke angeordnet elektrisch angeschlossen. Außerdem sind Sie kombiniert mit einer Beleuchtungseinheit, da bevorzugt der Stromanschluss des Lichtstromnetzes von Beleuchtungseinrichtungen zum Betrieb des Deckenventilators genommen wird. Da diese schon installierte Stromleitung die wenigsten Umbauten mit sich bringt.

Aus DE 20208752 U1 ist zudem bekannt, die Fassungen für Beleuchtungseinrichtungen zum Gebrauch anderer Verbraucher herzurichten. Mittels Adapter wesentlich bestehend aus einer Eurosteckdose an der die Verbraucher angeschlossen werden können.

Der in Schutzanspruch 1 angegebener Erfindung liegt das Problem zugrunde, auf kleine vorhandene Platzangebote eingehen zu können. Dadurch sollen die Einsatzmöglichkeiten des verfügbaren Platzangebotes einer besseren Ausgestaltung dienen.

Diese Problem wird mit den in Schutzanspruch 1 aufgeführten Merkmale gelöst.

Mit der Erfindung wird erreicht, das zum Beispiel am Arbeitsplatz im Büro gezielt partielle Belüftung möglich ist, damit Kollegen die dies als störend empfinden nicht belästigt werden.

Eine vorteilhafte Ausgestaltung ist in Schutzanspruch 3 dargestellt. Dabei soll nach Bedarf die umzuwälzende Raumluft auch erhitzt werden können.

Ein Ausführungsbeispiel wird anhand der 1 und 2 erläutert. Es zeigen:

1 handelsübliche Glühlampe (Leuchtkörper) im Querschnitt

2 Deckenventilator im Querschnitt

In den Figuren ist eine Glühlampe und ein Deckenventilator dargestellt, der anstatt der Glühlampe mit Wendelgewinde in die dafür vorgesehene Lampenfassung der Beleuchtungseinrichtung eingeschraubt werden kann. Dabei besteht der Deckenventilator wenigstens aus einem Wendelgewindeteil 1, einer Gehäusefassung 2, einem Basissockel 3, und einem Verdichterrad + elektromotorischen Antrieb 4.


Anspruch[de]
  1. Herkömmlicher Deckenventilator zum Betrieb an Zimmerdecken angeordnet, bestehend aus wenigstens einem Elektromotor als Antrieb und einem Verdichterrad der über den Antrieb die vorhandene Raumluft umwälzt, dadurch gekennzeichnet, dass sie in Lampenfassungen, für Leuchtmittelkörper ausgelegt, angeordnet werden, um über diese Lampenfassung die notwendige elektrische Energie aufnehmen zu können.
  2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass bevorzugt schraubbare E- 14 und E- 27 Wendelgewinde, den mobilen Einsatz gewährend, die notwendige Schnittstelle zur Stromaufnahme herstellen sollen.
  3. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass eine weitere Ausgestaltung der Ausführung einen Eisen- oder Stahldraht beinhaltet, Der vor oder hinter dem Verdichterrad angeordnet elektrische Energie leitet, um bei Bedarf die dadurch erzeugte Reibungswärme der umzuwälzenden Luft zuzuführen.
Es folgt ein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com