PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202004000388U1 02.12.2004
Titel Reflektierende Dienstmütze
Anmelder Hofbauer, Thomas, 82467 Garmisch-Partenkirchen, DE
DE-Aktenzeichen 202004000388
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 02.12.2004
Registration date 28.10.2004
Application date from patent application 13.01.2004
IPC-Hauptklasse A42B 1/04

Beschreibung[de]

Die weiße und die grüne Dienstmütze der deutschen Polizei wird sehr häufig zu den verschiedensten Anlässen getragen. Meistens jedoch im Straßenverkehr oder auf der Straße. Dort ist es wichtig, vom Verkehrsteilnehmer rechtzeitig als Polizeibeamter erkannt zu werden. Hierfür trägt die Polizei Dienstmütze maßgeblich bei.

Der Trend bei Teilen der Uniform, die für den Straßenverkehr gedacht sind, geht in Richtung reflektierende Schriftzüge (Polizei) oder reflektierende Streifen, damit der Beamte vom Autofahrer rechtzeitig erkannt wird. Da die Wahrnehmung des einzelnen Verkehrsteilnehmer sehr unterschiedlich ist, und oftmals nicht die Beste ist, muss man jede erdenklich Maßnahme ergreifen, um den Polizisten auf der Straße als solchen erkennbar zu machen.

Die Verkehrsmäntel, Jacken usw. weisen von Bundesland zu Bundesland unterschiede auf. Aber eines ist in ganz Deutschland einheitlich, die Dienstmütze! Sie reflektiert aber nicht, (noch nicht) sie blinkt oder leuchtet nicht.

So währe es eine kostengünstige und äußerst sinnvolle Ergänzung, wenn die Dienstmütze reflektieren würde. Hierfür müsste folgende Änderung vorgenommen werden. Die obere Abdeckung und das herkömmliche Mützenband wird durch handelsübliches reflektierendes Material ausgetauscht. Das reflektierende Mützenband musste, um es vor dem Verrutschen zu schützen, mit vier Metallnieten an der Mütze befestigt werden, da es die Mütze nicht nur zur Hälfte Abdeckt, sonder um die Mütze rundherum geht (360 Grad).

Eine sinnvolle weitere Ergänzung zur Sicherheit im Straßenverkehr. Ferner wird dadurch das Risiko des einzelnen Polizisten erheblich verringert, bei einer nächtlichen Unfallaufnahme zu Schaden zu kommen.

Die einzelnen Aspekte der vorliegenden Erfindung wurden vorstehend lediglich exemplarisch anhand von Ausführungen erläutert, und sind nicht darauf beschränkt. Sämtliche Kombinationen, Modifikationen, Substitutionen und Variationen liegen im Rahmen der vorliegenden Erfindung, einschließlich dem was der Fachmann unter Erkennung der Grundzüge der Erfindung und Hinzuziehung seines Fachwissens den vorliegenden Unterlagen entnehmen kann.

Skizzenbeschreibung

Die in der Anlage befindliche Skizze wird wie folgt beschrieben:

A

Die Skizze A zeigt eine herkömmliche Polizeidienstmütze ohne Funktionen oder funktionelles Zubehör. Von oben nach unten beschrieben: Der weiße oder grüne Mützendeckel aus Leder oder Stoff mit dem Polizeistern mittig mit dem jeweiligen Wappen des Bundeslandes. Der Mittlere Körper dient als Träger für das Mützenband. Bislang ohne Funktion. Das Mützenband ist an den äußeren Enden jeweils mit „Nieten" angebracht. Nach vorne schließt die Mütze mit einer schwarzen Blende ab.

B

Die Skizze B stellt die selbe Mütze wie A dar. Jedoch mit einem reflektierenden Mützenoberteil und mit einem reflektierenden Mützenband.

Das heißt wird die Mütze von einem Autoscheinwerfer oder einer sonstigen Fremdbeleuchtung angeleuchtet, reflektiert es das Licht. Der Beamte wird schneller und besser erkannt. Dies gilt auch dann, wenn Restlicht einer Straßenlaterne, beleuchteter Reklame, Schaufensterbeleuchtung oder sonstiges Licht die Mütze und oder das Band trifft.

C

Die Skizze zeigt die Draufsicht ohne oberes Mützenleder. Außen das reflektierende Mützenband (I) durch Halterungen (II) befestigt und / oder durch Klettbänder fixiert (III). Das Band umläuft die Mütze ganz (360 Grad)

D

Skizze D zeigt den Rundumlauf des reflektierenden Mützenbandes mit beispielhaften Halterungen und Fixierungen. Die Skizze zeigt das Band im Querschnitt.


Anspruch[de]
  1. Die vorliegende Erfindung erhebt den Anspruch, der dadurch gekennzeichnet ist, dass Dienst – oder Uniformmützen mit der oberen Abdeckung und das Mützenband aus reflektierendem Material besteht. Das Mützenband ist mit vier Metallnieten an der Mütze befestig.
Es folgt ein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com