PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE102004026531A1 17.02.2005
Titel System zum Anordnen von Rollcontainern
Anmelder Carl, Horst, 99192 Ermstedt, DE
Erfinder Carl, Horst, 99192 Ermstedt, DE
Vertreter Weidner Stern, Patentanwälte, 99084 Erfurt
DE-Anmeldedatum 29.05.2004
DE-Aktenzeichen 102004026531
Offenlegungstag 17.02.2005
Veröffentlichungstag im Patentblatt 17.02.2005
IPC-Hauptklasse B60P 7/10
IPC-Nebenklasse B60P 3/00   
Zusammenfassung Die Erfindung betrifft den Transport von genormten Rollcontainern mit regelartigem Aufbau, wie sie insbesondere beim Transport von Pflanzen Verwendung finden. Es ist Aufgabe der Erfindung, ein einfach und variabel handhabbares System zum gesicherten Transport von Rollcontainern zu schaffen, welches auch in Kleintransportern anwendbar ist, bei denen zum Beispiel auf Grund der innen liegenden Radkästen ein Platzieren und Sichern der Rollcontainer direkt an den Fahrzeuglängswänden nicht möglich ist. Dazu sind Sicherungsstangen im Bereich der Fahrzeugseitenwände arretierbar. Auf den Sicherungsstangen sind verschiebe- und feststellbar formschlüssige Halteelemente für die vertikalen Holme der Rollcontainer angeordnet.

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft den Transport von genormten Rollcontainer mit regalartigem Aufbau, wie sie insbesondere beim Transport von Pflanzen Verwendung finden.

Zum Transport von genormten Rollcontainern ist es üblich, auf dem Ladeboden von Transportern Laufschienen zur Führung der Containerrollen anzuordnen. Zum Sichern der Container ist es aus der DE-OS 1 580 658 bekannt, zwischen den Containerlängsreihen, vom Ladeboden in entsprechender Höhe beabstandet, Trennschienen anzuordnen. Zwischen diesen Trennschienen können Sicherungsstangen eingelegt werden, welche die Containerquerreihen trennen und sichern. Diese Lösung ist speziell für Ladepritschen von Lastkraftwagen vorgesehen. Für die Anwendung in Kleintransportern ist die Lösung zu aufwendig und verhindert eine sofortige anderweitige Nutzung der Ladefläche.

Es ist daher Aufgabe der Erfindung, ein einfach und variabel handhabbares System zum gesicherten Transport von Rollcontainern zuschaffen, welches auch in Kleintransportern anwendbar ist, bei denen zum Beispiel auf Grund der innen liegenden Radkästen ein Platzieren und Sichern der Rollcontainer direkt an den Fahrzeuglängswänden nicht möglich ist.

Diese Aufgabe wird durch ein System mit den Merkmalen des Patentanspruchs 1 gelöst. Vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen angegeben.

Die Vorteile der Erfindung bestehen insbesondere darin, dass in Fahrzeuglängsrichtung, oberhalb des Ladebodens keine Sicherungsmittel erforderlich sind. Dadurch ist kein aufwendiges Umrüsten bei einer anderweitigen Nutzung der Ladefläche notwendig. Trotzdem ist die Sicherung auch einzelner, beliebig platzierter und freistehender Container möglich.

Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in den Figuren dargestellt und wird im folgenden näher beschrieben.

Es zeigen:

1 die Prinzipdarstellung eines Kleintransportes

2 die Detailansicht einer Sicherungsstange mit Halteelement in geöffneter Stellung

3 die Detailansicht einer Sicherungsstange mit Halteelement in Wirkstellung

Auf der Ladefläche eines Kleintransporters sind Führungsschienen 1 für in zwei Reihen anordenbare Rollcontainer 2 ausgebildet. In 1 ist im Bereich des Fahrzeughecks ein Rollcontainer 2 freistehend angeordnet, das heißt, er ist von den Fahrzeugseitenwänden beabstandet. Diese Beabstandung ergibt sich notwendiger Weise aus den innenliegenden Radkästen oder der Querschnittsform des Kastenaufbaus. Die Rollcontainer 2 weisen, wie bei Pflanzencontainern üblich, einen regalartigen Aufbau mit vier an den Ecken befindlichen vertikalen Holmen 3 auf.

Zwischen den Fahrzeugseitenwänden ist eine Sicherungsstange 4 in mittlerer Containerhöhe lösbar befestigt. Die Befestigung erfolgt durch eine in der Sicherungsstange 4 verschiebbare Arretiervorrichtung 7. Auf der Sicherungsstange 4 ist ein Halteelement 5, wie in 2 gezeigt, verschiebbar angeordnet. Nach dem Platzieren des Rollcontainers 2 an der Sicherungsstange 4 wird das Halteelement 5 gegen den vertikalen Holm 3 des Rollcontainers 2 verschoben und festgestellt (3). In Verbindung mit dem an der Sicherungsstange 4 ausgebildeten Anschlag 6 erfolgt eine formschlüssige Halterung des Rollcontainers. Durch die Aufnahme der Rollcontainer 2 in den Führungsschienen 1 ist eine ausreichende Transportsicherung gewährleistet. Anstelle der Anschläge 6 oder zusätzlich können auf der Sicherungsstange 4 weitere Halteelemente 5 angeordnet sein, die einen weiteren vertikalen Holm 3 des Rollcontainers 2 umgreifen.

1Führungsschiene 2Rollcontainer 3Holm 4Sicherungsstange 5Halteelement 6Anschlag 7Arretiervorrichtung

Anspruch[de]
  1. System zum Transport von Rollcontainern, vorzugsweise in Kleintransportern, wobei im Ladeboden der in Fahrzeuglängsrichtung verlaufende Führungsschienen für die Laufrollen der Rollcontainer ausgebildet sind und die Transportsicherung der Rollcontainer durch quer zu den Führungsschienen befestigbare und vom Ladeboden vertikal beabstandete Sicherungsstangen erfolgt, dadurch gekennzeichnet, dass die Sicherungsstangen (4) im Bereich der Fahrzeugseitenwände arretierbar sind, und dass auf den Sicherungsstangen (4) verschieb- und feststellbare formschlüssige Halteelemente (5) für die vertikalen Holme (3) der Rollcontainer (2) angeordnet sind.
  2. System zum Transport von Rollcontainern nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass an den Sicherungsstangen (4) mit den Halteelementen (5) korrespondierende Anschläge (6) ausgebildet sind.
  3. System zum Transport von Rollcontainern nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Sicherungsstangen (4) im Bereich der Fahrzeugseitenwände an wählbaren Stellen arretierbar sind.
Es folgen 2 Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com