PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE04020133T1 14.07.2005
EP-Veröffentlichungsnummer 0001511009
Titel System zur Erkennung von Fehlern in der Sprachklassifizierung, und Verfahren und Programm dazu
Anmelder Kabushiki Kaisha Kenwood, Hachiouji, JP
Erfinder Koyama, Rika, Kobe-shi, Hyougo 657-0033, JP
Vertreter LEINWEBER & ZIMMERMANN, 80331 München
Vertragsstaaten AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LI, LU, MC, NL, PL, PT, RO, SE
Sprache des Dokument EN
EP-Anmeldetag 25.08.2004
EP-Aktenzeichen 040201337
EP-Offenlegungsdatum 02.03.2005
Veröffentlichungstag der Übersetzung europäischer Ansprüche 14.07.2005
Veröffentlichungstag im Patentblatt 14.07.2005
IPC-Hauptklasse G10L 13/06
IPC-Nebenklasse G10L 15/06   


Anspruch[de]
  1. Fehlererkennungssystem bei Stimmkennzeichnung, das Folgendes beinhaltet:

    Datenerfassungsmittel zur Erfassung der Wellenform-Daten, welche eine Wellenform einer Sprecheinheit darstellen, und der Kennzeichnungs-Daten zur Identifizierung der Art besagter Sprecheinheit;

    Zuordnungsmittel zur Zuordnung der Wellenform-Daten, welche von dem Datenerfassungsmittel erfasst werden, zu den Arten der Sprecheinheiten, und zwar auf Grundlage der Kennzeichnungs-Daten, die von dem Datenerfassungsmittel erfasst werden;

    Mittel zur Bestimmung des Beurteilungswerts, um eine Frequenz eines Formants jeder Sprecheinheit zu spezifizieren, welche durch die Wellenform-Daten dargestellt wird, welche von dem Datenerfassungsmittel erfasst werden, und um einen Beurteilungswert der Wellenform-Daten auf Grundlage der spezifizierten Frequenz festzulegen; und

    Fehlererkennungsmittel zur Erkennung jener Wellenform-Daten unter einem Satz der selben Art zugeordneten Wellenform-Daten, für welche eine Abweichung des Beurteilungswerts innerhalb des Satzes einen vorher festgelegten Umfang erreicht, und zum Output jener Daten, welche die erkannten Wellenform-Daten darstellen, als Wellenform-Daten, die einen Kennzeichnungsfehler aufweisen.
  2. Fehlererkennungssystem bei Stimmkennzeichnung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Beurteilungswert eine lineare Kombination der Werte {|f(k) – F(k)|} ist, wobei der k-Wert für eine Ganzzahl von 1 bis n steht, wobei davon ausgegangen wird, dass F(k) die Frequenz des k-ten Formants einer Sprecheinheit ist, die durch die Wellenform-Daten zur Berechnung des Beurteilungswerts angegeben wird, und f(k) der Durchschnittswert der Frequenz des k-ten Formants der Sprecheinheit ist, der von allen Wellenform-Daten angegeben wird, welche der selben Art wie besagte Wellenform-Daten zugeordnet werden.
  3. Fehlererkennungssystem bei Stimmkennzeichnung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Beurteilungswert eine lineare Kombination mehrerer Formantfrequenzen in dem Spektrum erfasster Wellenform-Daten ist.
  4. Fehlererkennungssystem bei Stimmkennzeichnung nach Anspruch 1, 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass das Mittel zur Bestimmung des Beurteilungswerts mit der Frequenz am Maximalwert des Spektrums in den Wellenform-Daten als der Sprecheinheit-Formantfrequenz umgeht, welche durch die Wellenform-Daten angegeben wird.
  5. Fehlererkennungssystem bei Stimmkennzeichnung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Mittel zur Bestimmung des Beurteilungswerts die Art des Formants spezifiziert, welcher zur Bestimmung des Beurteilungswerts jener Wellenform-Daten als der Art von Sprecheinheit verwendet wird, die von den Wellenform-Daten angegeben wird, und zwar entsprechend der Art der Kennzeichnungs-Daten.
  6. Fehlererkennungssystem bei Stimmkennzeichnung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass das Fehlererkennungsmittel die Wellenform-Daten, die mit jenen Kennzeichnungs-Daten assoziiert sind, welche ein stimmloses Stadium anzeigen, bei dem die Stärke der Stimme, welche durch die Wellenform-Daten dargestellt wird, einen zuvor festgelegten Umfang erreicht, als jene Wellenform-Daten erkennt, in welchen die Kennzeichnung einen Fehler hat.
  7. Fehlererkennungssystem bei Stimmkennzeichnung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Zuordnungsmittel Mittel beinhaltet, um alle Wellenform-Daten zu verknüpfen, die der selben Art in der Form zugeordnet wurden, dass zwei benachbarte Wellenform-Datenteile Daten in ihrer Mitte haben, welche das stimmlose Stadium dazwischen anzeigen.
  8. Verfahren zur Fehlererkennung bei Stimmkennzeichnung, das folgende Schritte beinhaltet:

    Erfassung der Wellenform-Daten, welche eine Wellenform einer Sprecheinheit darstellen, und der Kennzeichnungs-Daten zur Identifizierung der Art besagter Sprecheinheit;

    Zuordnung der erfassten Wellenform-Daten zu den Sprecheinheitsarten, und zwar auf Grundlage der erfassten Kennzeichnungs-Daten;

    Spezifizierung einer Frequenz eines Formants jeder Sprecheinheit, die durch die Wellenform-Daten dargestellt wird, und Bestimmung eines Beurteilungswerts der Wellenform-Daten auf Grundlage der spezifizierten Frequenz; und

    Erkennung jener Wellenform-Daten mit einem Kennzeichnungsfehler unter einem Satz der selben Art zugeordneten Wellenform-Daten, in welchen eine Abweichung vom Beurteilungswert innerhalb des Satzes einen vorher festgelegten Umfang erreicht, und Output von Daten, welche die erkannten Wellenform-Daten darstellen.
  9. Programm, welches einen Computer in die Lage versetzt, zu funktionieren als:

    Datenerfassungsmittel zur Erfassung der Wellenform-Daten, welche eine Wellenform einer Sprecheinheit darstellen, und der Kennzeichnungs-Daten zur Identifizierung der Art besagter Sprecheinheit;

    Zuordnungsmittel zur Zuordnung der Wellenform-Daten, die durch das Datenerfassungsmittel erfasst werden, zu Sprecheinheitsarten, und zwar auf Grundlage der Kennzeichnungs-Daten, welche von dem Datenerfassungsmittel erfasst werden;

    Mittel zur Bestimmung des Beurteilungswerts, um eine Frequenz eines Formants jeder Sprecheinheit festzustellen, welche von den Wellenform-Daten dargestellt wird, welche wiederum von den Datenerfassungsmitteln erfasst werden, und um einen Beurteilungswert der Wellenform-Daten auf Grundlage der spezifizierten Frequenz zu bestimmen; und

    Fehlererkennungsmittel zur Erkennung jener Wellenform-Daten mit einem Kennzeichnungsfehler unter einem Satz der selben Art zugeordneten Wellenform-Daten, in welchen eine Abweichung vom Beurteilungswert innerhalb des Satzes einen vorher festgelegten Umfang erreicht, und zum Output der Daten, welche die erkannten Wellenform-Daten darstellen.
Es folgt kein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com