PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202005007203U1 06.10.2005
Titel Dreidimensionale, filigrane Christbaumspitze mit diversen Kragarmen
Anmelder Schalling, Jost, 09131 Chemnitz, DE
DE-Aktenzeichen 202005007203
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 06.10.2005
Registration date 01.09.2005
Application date from patent application 04.05.2005
IPC-Hauptklasse A47G 33/08

Beschreibung[de]

Seit vielen Jahren werden zur Weihnachtszeit Christbäume in den Häusern aufgestellt. Als zierendes Beiwerk wird Baumbehang in den verschiedensten Formen zur Anwendung gebracht. Dieser meist Mundgeblasene Glasschmuck setzt sich bis zur Spitze des Baumes fort. Doch muss aber eine Baumspitze nicht zwangsläufig als spitzer Abschluss enden. Durch diverse Formgebungen kann der zierende, obere Baumabschluss eine ansehenswerte und würdigende Vollendung erfahren.

Die Tatsache, dass sich heutzutage Weihnachtsbäume mittels Motorentrieb um die eigene vertikale Achse drehen lassen, ermöglicht eine Vielzahl von Blickwinkeln auf den Baum und eröffnet somit eine mannigfaltige, räumliche Gestaltung der Baumspitze.

Beschreibung

Von der schlanken Spitzenbasis(1) ausgehend verlaufen verschieden gestaltete Kragarme(2) (ähnlich wie Äste den Baum umringend) zu einem filigranen, räumlich voluminösem Kunstwerk. Diese Arme sollen in mehreren Etagen angeordnet sein. An den äußeren Armenden wiederum sind Ösen(3) ausgebildet, welche später z.B. kleine Glöckchen(4) aber auch Geigen, Trompeten u.s.w .aufnehmen können, oder sie verlaufen als ein leicht kugeliges Ende (5).

Die schlanke Spitzenbasis selbst, kann dabei diverse kugelförmige Verdickungen(6) aufweisen, welche wiederum kleine trichterförmige Öffnungen(7) haben können, ( ähnlich wie der Blick in eine geöffnete Nuss ).

Durch eine derartige Formgestaltung erfährt die Baumspitze ein besonderes dreidimensionales Prestige.

Ansicht 1 – Frontansicht ( nur eine Ebene erkennbar ) Ansicht 2 – Draufsicht ( 3D-Form erkennbar ) 1schlanke Spitzenbasis 2Kragarme 3ösenförmige Kragarmenden 4kleine Glöckchen 5kugelförmige Kragarmenden 6diverse kugelförmige Verdickungen der schlanken Spitzenbasis 7trichterförmige Öffnungen

Anspruch[de]
  1. Dreidimensionale, filigrane Christbaumspitze mit diversen Kragarmen, dadurch gekennzeichnet, dass
  2. die Kragarme in einer Ebene dreidimensional (umlaufend) die Basis der Spitze verlassen.
  3. die Kragarme in mehreren Ebenen ( Etagen ) dreidimensional die Basis der Spitze verlassen.
  4. die Kragarme an ihren äußeren Enden in Form von Ösen auslaufen, um weiterte Ziergegenstände (z.B. kleine Glöckchen, Geigen oder Trompeten) aufnehmen zu können.
  5. die Kragarme an ihren äußeren Enden kugelförmig auslaufen.
  6. die Kragarme verschiedene Gestalt (in Form und Farbe) aufweisen können.
  7. die schlanke Spitzenbasis auch diverse kugelförmige Verdickungen aufweisen kann, welche wiederum trichterförmige Öffnungen ( ähnlich wie der Blick in eine geöffnete Nuss) besitzen können.
Es folgt ein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com