PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202004018992U1 13.10.2005
Titel Trinkhornhalter
Anmelder Leuprecht, Andreas, 72511 Bingen, DE
DE-Aktenzeichen 202004018992
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 13.10.2005
Registration date 08.09.2005
Application date from patent application 08.12.2004
IPC-Hauptklasse A47G 23/02

Beschreibung[de]

Ich nehme ein Holz jegliche Sorten), oder auch ein anderes Material (Kunststoff, Metall oder andere Materialien), und zeichne die Form des Hornes in der Krümmung ab.

Die Stärke der Materialen richtet sich nach der Größe des Trinkhornes.

Nun gestallte ich die Ansicht des Halters in der Form und zeichne diese auf das Material.

Mit einer Bandsäge, Stichsäge oder Laubsäge schneide ich die Form des Trinkhornhalters aus. Mit Bandschleifer, Excenterschleifer und Schleifwalze (Schleifmaterialen oder Fräswerkzeug), breche ich nun die Kanten des Ständers und arbeite die Form aus dem Rohling.

Diese Arbeit kann auch mit einer CNC – Fräsmaschine gemacht werden.

Nun nehme ich den halben Durchmesser des Hornes mit einer Schablone am oberen Rand ab, und übertrage diesen auf das restliche Material. Nun schneide und schleife ich wieder mit Maschinen und der Hand das Material, solange bis das Trinkhorn in die seitliche Halterung passt.

An den hinteren Fuß werden nun seitliche Stabilisatoren bzw. Füße angebracht. Die Form wird auf das Material gezeichnet, ausgeschnitten, geschliffen und angebracht.

Die seitliche Halterung für das Trinkhorn wird nun in den Ständer eingearbeitet und befestigt. Die Art der Befestigung richtet sich natürlich nach dem Material das Verwendet wurde.

Danach wird das Trinkhorn eingesetzt, und gegebenenfalls nach geschliffen.

Nach dem Kompletten zusammen Bau wird der Ständer nun mit Schleifmaterial bearbeitet, so dass eine glatte und ansehnliche Fläche entsteht.

Der Trinkhornhalter erhält nun sei Endfinish.

Der Halter wird Lackiert, geölt, gebeizt, angestrichen, Sandgestrahlt, das heißt mit einer Oberflächenbehandlung versehen.

Nach Kundenwunsch wird der Hornständer natürlich auch Roh, also nicht behandelt gelassen.

Genauso werden Schnitzereien, Verzierungen, Intarsienarbeiten oder anderen Zierrat angebracht.


Anspruch[de]
  1. Trinkhornhalter zur Aufnahme eines Trinkhornes oder Blashornes.

    dadurch gekennzeichnet:

    Der Ständer kann aus allen Materialien hergestellt werden.
  2. Die Standerstärke richtet sich nach der Größe des Trinkhornes.
  3. Der Ständer ist als eine Einheit oder als Stecksatz erhältlich.
  4. Der Trinkhornhalter wird entweder als Einzelanfertigung oder als Massenware über CNC – Technik hergestellt.
  5. Der Trinkhornhalter wird Roh oder Entbehandelt gefertigt.
  6. Der Ständer wird mit oder ohne Verzierungen hergestellt.
  7. Der Hornhalter wird mit oder ohne Intarsien hergestellt.
  8. Die Form und Gestallt, also das Aussehen des Trinkhornhalters wird individuell gestaltet.
Es folgt kein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com