PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202005016048U1 26.01.2006
Titel Stecksystem für ein Speisegeschirr und einen Tabletttisch
Anmelder Nikolic, Jasmin, Dipl.-Produktdes., 75180 Pforzheim, DE
DE-Aktenzeichen 202005016048
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 26.01.2006
Registration date 22.12.2005
Application date from patent application 13.10.2005
IPC-Hauptklasse A47G 19/00(2006.01)A, F, I, ,  ,  ,   
IPC-Nebenklasse A47G 23/06(2006.01)A, L, I, ,  ,  ,      A47B 31/00(2006.01)A, L, I, ,  ,  ,      

Beschreibung[de]

Bei dem genannten Muster handelt es sich um ein Speiseservice aus Porzellan, das an seinen aus abgerundeten Vierecken bestehenden Grundflächen mit Fußschienen aus demselben Material versehen ist (1). Diese Fußschienen können in die durch ein gleichmäßiges Raster durchbrochene Grundfläche des dazugehörigen Tabletts einsitzen (2), wodurch eine stabile Verbindung von Geschirr und Tablett besteht, welche das Kippen der einzelnen Objekte bei Transport verhindert.

Das Tablett besteht in diesem Fall aus Holz, kann jedoch aus jedem geeigneten Material gefertigt werden. Gleichzeitig können die Geschirrteile ebenfalls unabhängig vom Tablett verwendet werden, da sie durch ihre gleichgewichtigen Fußschienen auch auf ebener Fläche stehen können.

Da es sich um unterschiedlich große Grundflächen der Geschirrteile handelt, wurde ein genaues Maßsystem für das Anbringen der Schienen erarbeitet (4), das die Möglichkeit bietet, jedes Teil an einer beliebigen Stelle auf dem Tablett abzustellen, bzw. einzusetzen. Die Aussparungen in der Tablettfläche sind horizontal zum Benutzer angeordnet, was eine größere Flexibilität in der Benutzung bietet, da die Geschirrteile, während sie im Tablett einsitzen, auf diesem nach rechts und links verschoben werden können (5).

Das Tablett ist von dem ihm unterlegten Tisch abnehmbar und beide Teile sind separat zu nutzen (6). Die Fläche des Tisches ist einheitlich und fängt so eventuell durch die durchbrochene Fläche des Tabletts gelangende Speisereste auf. Diese können dann nach dem Abnehmen des Tabletts problemlos von der Oberfläche gewischt werden.

Das System dient dem problemlosen Transport von Geschirrteilen, die Speisen oder Getränke enthalten, auf einem Untergrund (Tablett). Somit ist eine Mobilität bei der Speise- und Getränkeaufnahme gegeben. Nicht nur der sichere Transport ist gewährt, sondern kann auch auf weichem oder unebenem Untergrund das Tablett – mit oder ohne Tisch – abgestellt werden, wobei die Standfestigkeit der Geschirrteile weiterhin gegeben ist.


Anspruch[de]
  1. In das Geschirrteil integrierte Fußschienen aus demselben oder einem anderen Material (Porzellan/Keramik/Glas) gekennzeichnet durch die an eine abgerundete viereckige Grundfläche (1.1) angebrachten sich nach unten leicht verjüngenden Fußstücke (1.2), die der Grundform des Gefäßes folgen.
  2. Fußschienen, die in den gleichmäßig gerasterten Untergrund des in seiner Materialität (Holz/Kunststoff) durchbrochenen Tabletts gekennzeichnet durch aus immer gleicher Materialbreite von 1,5 cm bestehende, zum Anwender horizontal verlaufende Streben, einsitzen (2.3).
  3. Die Flexibilität hinsichtlich Abstellmöglichkeit und Beweglichkeit der Geschirrteile auf dem Tablettboden (5.4) gekennzeichnet durch die zum Anwender horizontale Anordnung der Tablettstreben.
  4. Das Auffangen von Brotkrumen und Essensresten gekennzeichnet durch das Unterlegen der durchbrochenen Tablettfläche mit der einheitlichen Fläche des dazugehörigen Tisches (6.5).
Es folgen 2 Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com