PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE102004035432A1 16.03.2006
Titel Elektrische Flächenwiderstandsheizung aus Kohlenstoff oder aus einem Kohlenstoffgemisch mit nichtleitenden Materialien zum Trocknen und Desinfizieren der Innenseiten eines Dampfgarers
Anmelder Talle, Ilse, 48431 Rheine, DE
Erfinder Talle, Ilse, 48431 Rheine, DE
DE-Anmeldedatum 21.07.2004
DE-Aktenzeichen 102004035432
Offenlegungstag 16.03.2006
Veröffentlichungstag im Patentblatt 16.03.2006
IPC-Hauptklasse F24C 7/06(2006.01)A, F, I, 20051017, B, H, DE
IPC-Nebenklasse H05B 3/12(2006.01)A, L, I, 20051017, B, H, DE   F24C 1/00(2006.01)A, L, I, 20051017, B, H, DE   A47J 39/00(2006.01)A, L, I, 20051017, B, H, DE   
Zusammenfassung Die Aufgabe der Erfindung betrifft einen Dampfgarer, der mit preiswerten Mitteln und mit einfacher Technik trocken und korrosionsfrei gehalten werden soll, Geruchsbildung verhindern soll, Bakterien fernhalten oder zerstören und das Säubern minimieren soll.

Beschreibung[de]

Elektrische Flächenwiderstandsheizung aus Kohlenstoff oder aus einem Kohlenstoffgemisch mit nichtleitenden Materialien zum Trocknen und zum Desinfizieren der Innenseiten eines Dampfgarers. Die Erfindung betrifft einen Dampfgarer der mit einer Flächenwiderstandsheizung aus leitendem Kohlenstoff, Kohlenstoffgemisch mit nichtleitenden Materialien wie Glasfasern oder anderen, teilweise oder ganz umhüllt ist. Die Flächenwiderstandsheizung kann auch aus Graphit mit einem leitenden Bindemittel bestehen, das auf einem Träger aufgebracht wird. Der leitende Verbund dieses Materials dient dann als teilweise oder komplette Umhüllung für den Dampfgarer. Der leitende Kohlenstoff und/oder das Kohlenstoffgemisch besteht aus einem Vlies, Gewebe, Schicht aufbau oder aus einem gesponnenen Material aus Kohlenstoff-Nanoröhren oder einem Kohlenstoff-Gemisch mit nichtleitenden Materialien als Nanoröhren. Die hier genannten Flächenheizungen werden an ein Stromspannungsnetz angeschlossen und zum Trocknen der Innenseiten eines Dampfgarers benutzt. Die in den Zeichnungen mit Schraffierungen versehenen Felder der 1 und 2 sind mit Heizfolie versehen.


Anspruch[de]
  1. Die Erfindung betrifft einen Dampfgarer, der mit einer Flächenwiderstandsheizung aus lietendem Kohlenstoff, einem Kohlenstoffgemisch mit nichtleitenden Materialien wie Glasfasern oder anderen nichtleitenden Materialien, teilweise oder ganz umhüllt ist. Die Umhüllung kann auch aus Graphit mit einem leitenden Bindemittel versehen, auf einem Träger aufgebracht, bestehen. Die durch diese Flächenheizung erzeugte Wärme soll den eingebrachten Wasserdampf schnell und gründlich von den Innenseiten des Dampfgarers abtrocknen, sodaß beim Öffnen des Dampfgarers kein Wasser, keine Tropfen und keine Wrasen an den Inenwänden zurückbleiben.

    Diese Flächenwiderstandsheizung wird entlang ihrem Randbereich an zwei gegenüber liegenden parallelen Seitenkanten mit Stromzuführungsleitern versehen, die in elektrischem Kontakt mit der Kohlenstofffaser, dem Kohlenstoff-Gemisch mit nichtleitenden Materialien, aus Graphit mit einem leitenden Bindemittel versehen auf Träger aufgebracht, aus einem Kohlefaservlies, Kohlefaser-Glasfaser-Vlies-Gemisch, Kohlefaser-Gewebe, Kohlefaser-Glasfaser-Gewebe-Gemisch oder aus einem Material aus Kohlenstoff-Nanaröhren oder aus einem Kohlenstoff-Gmisch mit nichtleitenden Materialien zu Nanoröhren gesponnen, bestehen und an einer Stromspannungsversorgungsquelle angeschlossen sind, dadurch gekennzeichnet, daß die als Heizwiderstand dienende elektrisch leitfähige Fläche die gewünschte Leistung aufweist, wobei die in elektrischem Kontakt mit der Heizfläche stehenden Stromzuführungsleiter mit und/oder ohne Stromanschlußfahnen seitlich herausgeführt werden und im Abstand von mindestens 0,01 m bis 2,40 m angeordnet sind, wobei die Versorgungsspannung im Niedervoltbereich (Schutzkleinspannung) oder darüber bis zu 400 Volt liegt. Die Flächenheizung wird am, unter, im ganz oder teilweise als Umhüllung eines Dampfgarers eingesetzt.
  2. Elektrische Flächenwiderstandsheizung nach Anspruch 1 dadurch gekennzeichnet, daß das gesamte Heizelement in eine Kunststofffolie eingearbeitet, eingeschweißt oder umhüllt ist.
  3. Elektrische Flächenwiderstandsheizung nach Anspruch 1–2 dadurch gekennzeichnet, daß ein Material gegen eine Durchschlagsspannung von mindestens 1 250 Volt mit dem Heizelement verbunden ist.
  4. Elektrische Flächenwiderstandsheizung nach Anspruch 1–3 dadurch gekennzeichnet, daß das Heizelement mit oder ohne thermische Isolierung aus gestattet ist.
  5. Elektrische Flächenwiderstandsheizung nach Anspruch 1–4 dadurch gekennzeichnet, daß das Element mit einer Isolierung gegen Feuchtigkeit ausgestattet ist.
Es folgt ein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com