PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202005019987U1 27.04.2006
Titel Bettwarenfüllung
Anmelder Krämer, Manfred, 32130 Enger, DE
Vertreter Frohoff, D., Dipl.-Ing., Pat.-Anw., 33602 Bielefeld
DE-Aktenzeichen 202005019987
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 27.04.2006
Registration date 23.03.2006
Application date from patent application 20.12.2005
IPC-Hauptklasse B68G 1/00(2006.01)A, F, I, 20051220, B, H, DE
IPC-Nebenklasse D04H 1/04(2006.01)A, L, I, 20051220, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft eine Bettwarenfüllung aus den Hauptbestandteilen Zellulose und Kapok.

Ein bekanntes Mischfaservlies zur Herstellung von Füllungen von Bettwaren ist bekannt, DE 103 30 944 A1, welches zwar gegenüber anderen bekannten Mischfaservliesen ein deutlich optimiertes Feuchtigkeitsmanagement aufweist, ohne den Einsatz von Chemie antibakteriell wirkt und zudem aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt ist, die 100% biologisch abbaubar sind, jedoch den Nachteil aufweist, dass ein solches Mischfaservlies zu verhältnismäßig flachen Bettdecken und Kissen führt, die vom Endverbraucher nicht angenommen werden.

Des Weiteren ist ein Mischfaservlies mit Schafschurwolle und Kapok bekannt, DE 40 30 172 A1, welches zwar die antibakterielle Wirkung aufweist, jedoch nicht die Vorteile der das Schlafklima regulierenden Zellulose.

Aufgabe der Erfindung ist es deshalb, eine Bettwarenfüllung zur Verfügung zu stellen, die unter Aufrechterhaltung der positiven Eigenschaften eines Zellulose-Kapok-Mischfaservlieses auch auf Dauer zu einem stärkeren Bausch von damit befüllten Kopfkissen und Bettdecken führt.

Die Lösung dieser Aufgabe ergibt sich in Verbindung mit den Oberbegriffsmerkmalen erfindungsgemäß dadurch, dass den beiden Hauptbestandteilen Zellulose und Kapok als weiterer Hauptbestandteil Schurwolle beigefügt ist, wobei alle drei Hauptbestandteile zu einem vollkommen homogenen Mischfaservlies miteinander vervliest sind.

Besonders vorteilhaft an dieser erfindungsgemäßen Weiterbildung der bekannten Bettwarenfüllung aus Zellulose und Kapok ist die Aufrechterhaltung deren vorteilhaften Eigenschaften unter Hinzufügung eines weiteren wesentlichen Merkmals, welches dem ansonsten glatten und flachen Vlies durch die Beimischung der Schurwolle einen schöneren und dauerhaften Bausch verleiht, so dass auch die Wärmeisolation über die Lebensdauer eines Kopfkissens oder einer Bettdecke nahezu vollständig erhalten bleibt. Des Weiteren unterstützt das gesteigerte Luftvolumen in der Füllung die vorteilhafte Klimafunktion und den Feuchtigkeitsabtransport, was neben der Anwesenheit des Kapoks der Ansiedelung von Hausstaubmilben entgegenwirkt.

Weitere Vorteile der Erfindung ergeben sich mit und in Kombination aus den nachfolgenden Unteransprüchen.

Bei einer besonders vorteilhaften Ausführungsform des Gegenstandes der Erfindung besteht der dritte Hauptbestandteil der Bettwarenfüllung aus einer vollwaschbaren Schafschurwolle, so dass sichergestellt ist, dass durch die Beimischung der Schurwolle nicht nur dauerhaft ein besserer Bausch erzielt wird, sondern dass das gesamte Mischfaservlies trotzdem unbegrenzt waschbar ist und bleibt, ohne zu verfilzen oder seinen Bausch zu verlieren.

Eine besonders bevorzugte Bettwarenfüllung besteht aus mindestens 60 Gewichtsprozent Zellulosefasern, mindestens 20 Gewichtsprozent Schurwolle und dem Rest aus Kapokfasern, wobei bei einem solchen Mischungsverhältnis jeder Hauptbestandteil seine vorteilhaften Eigenschaften optimal zur Wirkung bringen kann.

Die erfinderische Bettwarenfüllung besteht aus einem Mischfaservlies aus nachwachsenden Rohstoffen, wobei die Zellulosefasern nicht nur aus natürlicher sondern auch aus chemisch hergestellter Zellulose oder Zellulose-Regenerat-Fasern bestehen können, welche den natürlichen Zellulosefasern in ihren Eigenschaften zum Teil deutlich überlegen sind und die ebenfalls natürlich verrotten können, so dass eine spätere Entsorgung eines Zudecks oder eines Kopfkissens auf keinerlei umwelttechnische Probleme stößt.


Anspruch[de]
  1. Bettwarenfüllung aus den Hauptbestandteilen Zellulose und Kapok, dadurch gekennzeichnet, dass ein weiterer Hauptbestandteil Schurwolle darstellt und dass die Fasern aller drei Hauptbestandteile zu einem Mischfaservlies homogen miteinander verfliest sind.
  2. Bettwarenfüllung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der dritte Hauptbestandteil aus einer vollwaschbaren Schafschurwolle besteht.
  3. Bettwarenfüllung nach einem der vorgenannten Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sie aus mindestens 60 Gewichtsprozent Zellulosefaser, mindestens 20 Gewichtsprozent Schurwolle und dem Rest aus Kapokfasern besteht.
  4. Bettwarenfüllung nach einem der vorgenannten Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Zellulosefasern aus natürlicher und/oder chemisch hergestellter Zellulose oder Zellulose-Regenerat-Fasern bestehen.
Es folgt kein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com