PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE03720101T1 24.05.2006
EP-Veröffentlichungsnummer 0001598148
Titel VERBESSERTER NAGELHALTER UND NAGELMASCHINE MIT DIESEM NAGELHALTER
Anmelder Zhe Jiang Rong Peng Air Tools Co., Ltd., Taizhou, Zhejiang, CN;
Li, Xiaorong, Taizhou, Zhejiang, CN
Erfinder LI, Xiaorong, Taizhou, Zhejiang 318050, CN
Vertreter JUNG HML, 80799 München
Vertragsstaaten AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HU, IE, IT, LI, LU, MC, NL, PT, RO, SE, SI, SK, TR
Sprache des Dokument EN
EP-Anmeldetag 17.04.2003
EP-Aktenzeichen 037201019
WO-Anmeldetag 17.04.2003
PCT-Aktenzeichen PCT/CN03/00279
WO-Veröffentlichungsnummer 0004076128
WO-Veröffentlichungsdatum 10.09.2004
EP-Offenlegungsdatum 23.11.2005
Veröffentlichungstag der Übersetzung europäischer Ansprüche 24.05.2006
Veröffentlichungstag im Patentblatt 24.05.2006
IPC-Hauptklasse B25C 1/00(2006.01)A, F, I, 20060306, B, H, EP
IPC-Nebenklasse B25C 5/16(2006.01)A, L, I, 20060306, B, H, EP   


Anspruch[de]
  1. Verbesserter Nagelhalter für eine Nagelmaschine, welcher umfasst:

    eine Nase (3), welche in dem Frontabschnitt der Nagelmaschine angeordnet ist, in welcher gebildet sind, ein Durchgangsloch (31), welches ermöglicht, dass Klammern oder gerade Nägel da hindurchlaufen, und eine Führungsnut (32), welche ermöglicht, dass die genannten Klammern oder geraden Nägel da entlanggleiten;

    eine Nasenabdeckung (4), welche mit der genannten Nase verbunden ist;

    eine elastische Rippe (5), welche auf der genannten Nasenabdeckung (4) angeordnet ist, und sich in die genannte Führungsnut (32) erstreckt, und wobei: ein Ende der genannten elastischen Rippe (5) fest mit der genannten Nasenabdeckung (4) verbunden ist.
  2. Verbesserter Nagelhalter für eine Nagelmaschine gemäß Anspruch 1, wobei die genannte elastische Rippe (5):

    a) ein zungenförmiges Element mit einer konstanten Breite ist; und/oder

    b) sich allmählich in Richtung auf die genannte Führungsnut (32) neigt, von ihrem verbundenen Ende aus zu ihrem freien Ende, und wobei das genannte freie Ende aus der genannten Nasenabdeckung (4) herausragt.
  3. Verbesserter Nagelhalter für eine Nagelmaschine gemäß Anspruch 1, wobei ein Kopf des genannten freien Endes der genannten elastischen Rippe (5) kreisbogenförmig ist.
  4. Verbesserter Nagelhalter für eine Nagelmaschine gemäß Anspruch 1, wobei eine Vielzahl von Durchgangslöchern (43, 44 und 45) in der genannten Nasenabdeckung (4) vorhanden ist, und eine Vielzahl von Durchgangslöchern (33, 34 und 35) vorhanden ist, welche mit den genannten Durchgangslöchern (43, 44 und 45) in der genannten Nase (3) übereinstimmen.
  5. Verbesserter Nagelhalter für eine Nagelmaschine gemäß Anspruch 1, wobei eine Aussparung (42) vorhanden ist, welche an einer Seite der genannten Nasenabdeckung (4) gebildet ist.
  6. Nagelmaschine mit einem Nagelhalter, wobei der Nagelhalter umfasst:

    eine Nase (3), welche in dem Frontabschnitt der Nagelmaschine angeordnet ist, in welcher gebildet sind, ein Durchgangsloch (31), welches ermöglicht, dass Klammern oder gerade Nägel da hindurchlaufen, und eine Führungsnut (32), welche ermöglicht, dass die genannten Klammern oder geraden Nägel da entlanggleiten;

    eine Nasenabdeckung (4), welche mit der genannten Nase verbunden ist;

    eine elastische Rippe (5), welche an der genannten Nasenabdeckung (4) angeordnet ist, und sich in die genannte Führungsnut (32) erstreckt, und wobei: ein Ende der genannten elastischen Rippe (5) fest mit der genannten Nasenabdeckung (4) verbunden ist.
  7. Nagelmaschine gemäß Anspruch 6, wobei die genannte elastische Rippe (5):

    a) ein zungenförmiges Element mit einer konstanten Breite ist; und/oder

    b) sich allmählich in Richtung auf die genannte Führungsnut (32) neigt, von ihrem verbundenen Ende aus zu ihrem freien Ende, und wobei das genannte freie Ende aus der genannten Nasenabdeckung (4) herausragt.
  8. Nagelmaschine gemäß Anspruch 6, wobei ein Kopf des genannten freien Endes der genannten elastischen Rippe (5) kreisbogenförmig ist.
  9. Nagelmaschine gemäß Anspruch 6, wobei eine Vielzahl von Durchgangslöchern (43, 44 und 45) in der genannten Nasenabdeckung (4) vorhanden ist, und eine Vielzahl von Durchgangslöchern (33, 34 und 35) vorhanden ist, welche mit den genannten Durchgangslöchern (43, 44 und 45) in der genannten Nase (3) übereinstimmen.
  10. Nagelmaschine gemäß Anspruch 6, wobei eine Aussparung (42) vorhanden ist, welche an einer Seite der genannten Nasenabdeckung (4) gebildet ist.
Es folgt kein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com