PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202006004315U1 22.06.2006
Titel Übergabeelement für Schneideinrichtungen an einem Messerbalken in Längsschneidemaschinen
Anmelder Wilhelm Bilstein KG Spezialfabrik für Maschinenmesser und Kompressorventile, 51491 Overath, DE
DE-Aktenzeichen 202006004315
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 22.06.2006
Registration date 18.05.2006
Application date from patent application 18.03.2006
IPC-Hauptklasse B26D 7/26(2006.01)A, F, I, 20060318, B, H, DE
IPC-Nebenklasse B26D 5/02(2006.01)A, L, I, 20060318, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft eine Einrichtung zum Längsteilen von Materialbahnen mit mehreren an einem Messerbalken über Führungsleisten nebeneinander anordenbaren Schneideinrichtungen mit Laufwagen, wobei der Messerbalken ein mit Führungsleisten versehenes Teilstück aufweist, wie z.B. in der Ausführung gemäss DE 201 13 236 ausführlich beschrieben.

Es besteht hierbei das Problem, nach Entnahme des Teilstückes die Schneideinrichtungen über deren Führungswagen wieder auf die Führungsleisten am Messerbalken aufzuschieben, da die Enden der Führungsleisten zum Teilstück hin scharfkantig ausgeführt sind, wodurch es zum einem sehr schwierig ist, die Laufwagen aufzuschieben und zum anderen die Gefahr besteht, daß Kugeln aus den Laufwagen herausgedrückt werden.

Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zu Grunde, diese Nachteile zu beheben.

Die Lösung dieser Aufgabe geht von dem Grundgedanken aus, für das Einschieben ein Übergabeelement zu verwenden, wodurch dieser Vorgang schnell und sicher bewerkstelligt werden kann.

Die Erfindung wird anhand einer schematischen Zeichnung eines Ausführungsbeispiels näher erläutert. Es zeigt:

1 eine Frontansicht auf einen Messerbalken mit abgenommenem Teilstück und einem Übergabeelement.

In der Vorderansicht gem. 1 ist ein Messerbalken 1 einer Einrichtung zum Längsteilen von Materialbahnen dargestellt mit einer Schneideinrichtung 7 auf der rechten Seite des im Bereich 4 vom Messerbalken 1 abgenommenen Teilstückes, welches ansonsten die Führungsleisten 2.1a mit 2.1b, 2,2a mit 2.2b sowie 3.1/2a und b lückenlos verbindet. Die Schneideinrichtung 7 ist mit zwei Laufwagen 8.1/2 versehen, welche den Führungsleisten 2.1/2 zugeordnet sind. Es ist direkt ersichtlich, daß die Schneideinrichtung 7 in den Freiraum 4 geschoben werden kann, um sie vom Messerbalken 1 abzunehmen. In den Freiraum 4 ist ein abnehmbares Übergabeelement 5 über einen Schnellverschluß 6 mit dem Messerbalken 1 verbunden und seinerseits mit Führungsleisten 2.1/2c und 3.1/2c versehen, die zum einen lückenlos zu den Führungsleisten 2.1/2a und 3.1/2a am Messerbalken anstoßen und zum anderen zum Freiraum 4 hin Abschrägungen für das leichte und sichere Aufschieben der Laufwagen einer Schneideinrichtung aufweisen.


Anspruch[de]
  1. Einrichtung zum Längsteilen von Materialbahnen mit wenigstens einem mit Führungsleisten versehenen Messerbalken, auf denen mehrere Schneideinrichtungen mit Laufwagen nebeneinander anordenbar sind, wobei der Messerbalken wenigstens ein mit Führungsleisten versehenes lösbares Teilstück aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass anstelle des Teilstückes ein Ubergabeelement mit Führungsleisten am Messerbalken lösbar befestigt werden kann, welches am freien Ende Abschrägungen an den Führungleisten aufweist für das sichere Aufschieben von Schnieideinrichtungen.
Es folgt ein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com