PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202005020176U1 29.06.2006
Titel Eisstockplattenständer
Anmelder Auburger, Franz, 93099 Mötzing, DE
DE-Aktenzeichen 202005020176
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 29.06.2006
Registration date 24.05.2006
Application date from patent application 23.12.2005
IPC-Hauptklasse A63B 67/14(2006.01)A, F, I, 20051223, B, H, DE

Beschreibung[de]

für Präzisionslaufsohlen auf Eis und Asphalt nach IFE-Norm

Die Plattenständer werden aus lauter Einzeheile, wie folgt angefertigt:

  • A Seiten aus Multiplexsperrholz BFU 100 wasserfest 272 × 162 × 10 mm formgefräst
  • B Fächer aus Multiplexsperrholz BFU 100 wasserfest. 272 × 152 mm hoch, 6,5 mm stark, formgefräst

    Die Seiten stehen nach unten, um 10 mm über, als Sockel zur Bodenauflage.
  • C Griffseite Ausführung wie A, 272 × 350 mm hoch, 10 mm stark mit einer Grriffausfräsung oben,

    Formfräsung unten wie A, oben Fräsform nach C
  • D Seiten (wie A) nur 272 × 200 × 10 mm für Eisstockkörper
  • E Röllchen kurz aus Buchenholz oder aus Kunststoff

    Durchmesser 18 mm, Länge 13 mm, Bohrung 6,5 mm
  • F Röllchen lang genau wie vor, nur die Länge = 27,5 mm, Durchmesser 20 mm
  • G Röllchen lang genau wie vor, jedoch Länge = 88 mm, Durchmesser 20 mm
  • H Gewindestangen M 6 mm, Länge je nach Bedarf
  • I Metallscheiben Durchmesser 40 mm, Stärke 1,5 mm, Bohrung 6,5 mm
  • K Muter M 6 verzinkt, oder ähnlich
  • L Beilagscheiben ca. 20 mm, Bohrung 6,5 mm

Es gibt dazu 3 Neuheiten:

1. Neuheit: schonende Lagerung

Eine Laufsohle besteht aus Lauffläche und Plattenkörper.

Der Plattenkörper ist aus Kunststoff oder Holz, die Lauffläche der Asphaltplatte ist aus Kunststoff, die Laufsohle der Eislaufplatte dagegen ist aus Gummi mit unterschiedlichem Härtegrad -Schore-

Die Eisstockplatte liegt nur mit dem Plattenkörper auf der Metallscheibe 40 mm auf.

Eine Beschädigung des relativ empfindlichen Gummirandes ist somit ausgeschlossen siehe (a)

2. Neuheit: das variable Stecksystem

Ein Plattenständer besteht aus Einzelteile (A-H) und kann somit in jede beliebige Größe oder Plattenanzahl zusammengestellt werden.

Es werden immer 3 Gewindestangen, 2 Seiten, 1 Griffseite, oder mit eine Mittelseite (baugleich mit Seite) verwendet.

Die Anzahl der Fächer, Röllchen und Metallscheiben richtet sich immer nach der Größe des Plattenständers bzw. Anzahl der Platten, bzw. Länge der Gewindestangen.

Der Plattenständer kann so beliebig mit, oder ohne, Griff zusammen gebaut werden. Seiten, Fächer und Griffseiten sind mit je 3 Bohrungen, 6,5 mm, versehen.

Der Zusammenbau des Stecksystems ist ganz einfach, wie folgt:

Die unter Gewindestange dient zur Stabilisierung, hier werden die Röllchen lang 27,5 mm aufgeschoben, immer zwischen den Seiten bzw. Fächern.

Die 2 seitlichen Gewindestangen sind als Auflage für die Laufsohle vorgesehen.

Hier werden Röllchen kurz, Metallscheibe und wieder Röllchen kurz aufgeschoben.

Immer zwischen Seiten bzw. Fächern.

Das Ganze kann in der Länge beliebig gestaltet werden, es wird dann von außen beidseitig mit Beilagscheibe und Muter M 6, Gabel- oder Ringschlüsse 10 mm verschraubt siebe Abbildung und Zeichnung (a)

3. Neuheit

Plattenständer auch für Eisstockkörper oder kombinierbar für Platten und Stockkörper möglich.

Zum Einlagern von Stockkörpern werden keine Röllchen und Scheiben verwendet, sondern es wird nur eine längere Hülse oder Röllchen – Länge 88 mm – Durchmesser 20 mm, 3 Stück pro Stockkörper benötigt.

Die Seiten und Fächer müssen dafür höher ausgebildet sein, ca. 200 mm, um ein seitliches Umkippen der Stockkörper zu vermeiden. Siehe Abbildung (D)

Es kann immer mit oder ohne Tragegriff zusammengesetzt werden, es kann auch kombinierbar für Platten und Stockkörper zusammengebaut werden, in jeder Größe möglich, z.B. Für 8 Platten und 2 Stöcke, jeweils mit oder ohne Griff.

Das Stecksystem bleibt immer das gleiche und ist für jedermann kinderleicht zusammenstellbar.


Anspruch[de]
  1. Eisstockplatten-Ständer zum Aufbewahren und Einlagern von Eisstockplatten und Eisstockkörpern

    dadurch gekennzeichnet, Bild A daß die Eisstockplatte (Gummisohle) oder Aphaltplatte (Kunststoffsohle) nur mit dem Plattenkörper (1) auf einer Metallscheibe (2) aufliegt.

    Der Plattenrand (3) kommt nicht in Berührung.
  2. Der Plattenständer besteht aus Einzelteile Bild B Griffteil (4) Seiten- und Mittelseiten (5) Röllchen (6 + 7) Metallscheiben Bild A (2) Der Plattenständer kann beliebig nach Plattenanzahl + Größe zusammen gebaut werden.
  3. Es können auch Stockkörper Bild B (8) oder Stöcke und Platten kombinierbar, je nach beliebiger Anzahl eingelagert werden (8 + 9) Röllchen für Stockkörper (10) Seiten und Mittelseiten für Stockkörper (11)
Es folgen 2 Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com