PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202006000545U1 29.06.2006
Titel Tragbalken aus Holz
Anmelder Jacobsen, Horst, Dipl.-Ing., 88287 Grünkraut, DE
DE-Aktenzeichen 202006000545
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 29.06.2006
Registration date 24.05.2006
Application date from patent application 14.01.2006
IPC-Hauptklasse E04C 3/02(2006.01)A, F, I, 20060114, B, H, DE
IPC-Nebenklasse E04C 3/29(2006.01)A, L, I, 20060114, B, H, DE   E04H 5/06(2006.01)A, L, I, 20060114, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Vornehmlich werden Tragbalken aus Stahl oder Aluminium hergestellt und eingesetzt Diese decken als Teil eines Bandes eine Öffnung gleichwelcher Art ab und können sowohl automatisch als auch von Hand bewegt werden, bekannt ist diese Ausführungsart aus den div. Patenten und Gebrauchtmustern und ausführlich dargestellt, wie der DE- U- 88 16 760, bzw. DE U 83 00 368 usw.

Die Ausführungsart aus Stahl entspricht im wesentlichen den Ansprüchen an eine derartige Ausführung. Bei geringeren Belastungen jedoch ist ein anderes Material durchaus denkbar und einsatzfähig, wie z. B. Holz oder Kunststoff. Dieses Material ist durchaus ebenfalls hoch belastbar, dabei jedoch wesentlich leichter, preiswerter und einfacher zu bearbeiten.

Gegenstand dieser Erfindung ist es vorstehende Tragbalken so auszuführen das dieselben durch Holz oder Kunstoff incl. Zusatzelemente wesentlich preiswerter und einfacher hergestellt und eingesetzt werden können.

Vorstehender Balken ist Teil einer Kette, welche sich aus vielen derartigen Holz-, oder in Kombination mit Kunstoff-, oder Stahllbalken zusammensetzt und somit ein zusammenhängendes Band bildet. Dieses kann eingesetzt werden um Öffnungen im Boden oder Flächen zu schließen, automatisch, von Hand oder sonst wie.

Die obere Trittfläche kann außerdem belegt sein mit einer Stahl-, oder Aluminiumplatte, Beschichtet mit Kunststoff oder furniert sein.

Unterhalb des Balkens befindet sich das Verbindungs-, und Rollensystem der Anlage.

Es zeigt Bild 1

Den Aufbau eines derartigen Holzbalkens. Pos. 1 zeigt die Metallauflage bzw. den Kunststoffbelag. Pos. 2 den eigentlichen Tragbalken und Pos. 3 die Rollenlager der Konstruktion. Pos. 4 das Auflager zur Führung des Bandes, Pos. 5 die Verbindung der Balken untereinander und der Kraftübertragung zum Bewegen des Bandes. Pos. 6 zeigt einen Teil eines weiteren Balken der Anlage, welche sich in einer Vielzahl aneinander Reihen können.


Anspruch[de]
  1. Abdeckbalken eines Abdeckbandes aus Holz oder Kunststoff (2), bestehend aus Holz, ein-, oder mehrschichtig bzw. Kunstoff, hohl oder Vollmaterial, mit oder ohne oberen Schutz (1) aus Aluminium bzw. Kunstoff oder Eisen dadurch gekennzeichnet, das dieser Balken in Verbindung mit einem Rollensystem (3) und einem Verbindungsband (5) zusammen mit mehreren Balken (6) ein Abdeckband bildet um Öffnungen zu schließen. Bzw. zu öffnen.
  2. Abdeckbalken nach Anspruch 1 und 2 dadurch gekennzeichnet, das ein derartiges Balkensystem in einem Führungsband (4) läuft.
Es folgt ein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com