PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE00203731T1 13.07.2006
EP-Veröffentlichungsnummer 0001070546
Titel Pulverbeschichtungssystem
Anmelder Nordson Corp., Westlake, Ohio, US
Erfinder Shutic, Jeffrey R., Wakeman, Ohio 44889, US;
Carlson, John F., Sterling Heights, Michigan 48313, US;
Hollstein, Thomas E., Amherst, Ohio 44001, US;
Williams, Keith E., Ann Arbor, Mich. 48105, US;
Fena, Ernest J., Westlake, Ohio 44145, US
Vertreter Eisenführ, Speiser & Partner, 28195 Bremen
Vertragsstaaten CH, DE, FR, GB, IT, LI, SE
Sprache des Dokument EN
EP-Anmeldetag 09.05.1994
EP-Aktenzeichen 002037315
EP-Offenlegungsdatum 24.01.2001
Veröffentlichungstag der Übersetzung europäischer Ansprüche 13.07.2006
Veröffentlichungstag im Patentblatt 13.07.2006
IPC-Hauptklasse B05B 15/12(2006.01)A, F, I, 20051017, B, H, EP
IPC-Nebenklasse B05B 7/14(2006.01)A, L, I, 20051017, B, H, EP   


Anspruch[de]
  1. Vorrichtung zum Aufbringen von Pulverbeschichtungsmaterial auf Gegenstände, umfassend eine Pulversprühkabine (12) mit einem Innenraum (30), in dem Pulverbeschichtungsmaterial auf dort durchlaufende Gegenstände aufgebracht wird, im Wesentlichen sich entlang der Länge der Kabine (12) erstreckende Pulversammeleinheiten (346), wobei jede der Pulversammeleinheiten (346) eine Pulversammelkammer (374) zum Empfangen übersprühten Pulvermaterials aus dem Innenraum der Kabine besitzt, mindestens einen Filter (378), der innerhalb jeder der Pulversammelkammern (374) zum Sammeln übersprühten Pulvers angeordnet ist, mindestens ein Luftventil (392), das zum Einleiten von Impulsen komprimierter Luft in den Filter (378) positioniert ist, um an dem Filter (378) anhaftendes Pulver zu entfernen und dem Pulver das Fallen in das Unterteil der Pulversammelkammern (374) zu gestatten, wobei das Unterteil jeder der Pulversammelkammern (374) eine schräge poröse Platte (376) beinhaltet, die unter einem zur Horizontalen relativen Winkel befestigt ist, wobei jede Pulversammelkammer einen Lufteinlass zum Leiten eines Luftstroms durch die schräge poröse Platte (376) besitzt, um Pulverbeschichtungsmaterial oberhalb der schrägen porösen Platte (376) zu fluidisieren und einen an dem unteren Ende der schrägen porösen Platte (376) bereitgestellten Auslass (422), und wobei die Auslässe (422) mit mindestens einer Sammelleitung (426) verbunden sind, die durch einen Pulverrückgewinnungsempfänger (82) mit einer Saugquelle (84) verbunden sind, wobei übersprühtes Pulverbeschichtungsmaterial aus den Pulversammeleinheiten (346) durch die Auslässe (422) und die Sammelleitung (426) in den Pulverrückgewinnungsempfänger (82) gesaugt wird.
  2. Vorrichtung nach Anspruch 1, ferner umfassend eine Zweigleitung (424) zwischen jedem Auslass (422) und der Sammelleitung (426).
  3. Vorrichtung nach Anspruch 2, ferner umfassend ein Ventil (428), das mit jeder der Zweigleitungen (424) verbunden ist, um den Strom rückgewonnenen Pulvers aus den Sammeleinheiten (346) in die Sammelleitung (426) zu steuern.
  4. Vorrichtung nach Anspruch 3, ferner umfassend eine Steuereinheit (108) zum Steuern des Takts des Öffnens und Schließens aller Ventile (428).
  5. Vorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei die Saugquelle eine Vakuumpumpe (84) ist.
  6. Vorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei der Pulverrückgewinnungsempfänger (82) oberhalb eines Pulverbehälters (80) angeordnet ist.
  7. Vorrichtung nach Anspruch 6, wobei ein rotierendes Luftschleusenventil (178) Pulver vom Pulverrückgewinnungsempfänger (82) in den Rückgewinnungsbehälter (80) liefert.
  8. Vorrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, wobei dort zwei Sammelleitungen (426) vorhanden sind, von denen jede mit einer Rückgewinnungsleitung (86) verbunden ist, die an den Pulverrückgewinnungsempfänger (82) angeschlossen ist.
  9. Vorrichtung nach Anspruch 8, wobei sich die Pulversammelkammern (374) in zwei Reihen entlang gegenüberliegender Seiten der Kabine erstrecken und wobei eine der Sammelleitungen (426) Pulver aus den Pulversammelkammern (374) einer Reihe empfängt und die andere Sammelleitung (426) Pulver aus den Pulversammelkammern der anderen Reihe empfängt.
Es folgt kein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com