PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202006006917U1 10.08.2006
Titel Reserveradmuldenbox
Anmelder Zernisch, Marc, 21339 Lüneburg, DE
DE-Aktenzeichen 202006006917
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 10.08.2006
Registration date 06.07.2006
Application date from patent application 29.04.2006
IPC-Hauptklasse B62D 25/20(2006.01)A, F, I, 20060429, B, H, DE
IPC-Nebenklasse B60N 3/00(2006.01)A, L, I, 20060429, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Heutzutage sind Autoreifen so stabil, dass Reifenpannen im Vergleich mit anderen Defekten immer seltener werden. Deshalb nehmen manche Autofahrer das Reserverad und den Wagenheber aus dem Auto und sparen somit Benzin. Eine leere Reserveradmulde sieht aber nicht gut aus und sofern man die Kofferraumabdeckung im Auto läßt – auch diese kann man aus Gewichtsgründen entnehmen – hätte diese über der Reserveradmulde keine Stabilität, insbesondere nicht bei Beladung.

Der im Schutzanspruch 1 angegebenen Erfindung liegt das Problem zugrunde, eine möglichst ebene Ladefläche im Kofferraum auch dann zu gewährleisten, wenn sich kein Reserverad im Kofferraum befindet. Außerdem soll die Reserveradmulde als Stauraum genutzt werden können.

Dieses Problem wird mit den im Schutzanspruch 1 aufgeführten Merkmalen gelöst.

Die Reserveradmuldenbox ist in Form und Ausmaßen an die Reserveradmulde des jeweiligen Fahrzeugs angepasst und läßt sich mit einem Deckel verschließen. Dies hat auch noch den Vorteil, dass man nasse und schmutzige Sachen transportieren kann, ohne dass das Auto selber dadurch nass oder schmutzig wird.


Anspruch[de]
  1. Reserveradmuldenbox, welche aus einem Behälter besteht, der in Form und Ausmaßen an die Reserveradmulde – und gegebenenfalls an die Befestigungsvorrichtung für das Reserverad – des entsprechenden Fahrzeugs angepasst ist und welche sich in die Reserveradmulde einsetzen lässt.
  2. Reserveradmuldenbox nach Anspruch 1 dadurch gekennzeichnet, dass sie mit einem Deckel versehen ist.
  3. Reserveradmuldenbox, welche aus zwei oder mehr Segmenten besteht, die sich gegenseitig ergänzen und die in ihrer Gesamtheit an die Form und Größe der Reserveradmulde – und gegebenenfalls die Befestigungsvorrichtung für das Reserverad – des entsprechenden Fahrzeugs angepasst sind.

    Die Segmente lassen sich zusammen oder wahlweise in die Reserveradmulde einsetzen.
  4. Reserveradmuldenbox nach Anspruch 3.), dadurch gekennzeichnet, dass sie mit einem oder mehr Deckeln versehen ist.
Es folgt kein Blatt Zeichnungen






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com