PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE102004061201A1 26.10.2006
Titel Boden-Wischer
Anmelder Merlaku, Kastriot, 80807 München, DE
Erfinder Merlaku, Kastriot, 80807 München, DE
DE-Anmeldedatum 20.12.2004
DE-Aktenzeichen 102004061201
Offenlegungstag 26.10.2006
Veröffentlichungstag im Patentblatt 26.10.2006
IPC-Hauptklasse A47L 13/20(2006.01)A, F, I, 20051017, B, H, DE
Zusammenfassung Die Erfindung betrifft eine Boden-Wisch-Vorrichtung, die für die Reinigung der Gebäude benutzt wird, die in Form eines Boden-Wischpads oder einer Boden-Wischhaube gebaut ist, die mit einem Ultraschall-Erzeuger ausgestattet ist.
Der Boden-Wischer ist mit einem Ultraschallgeber ausgestattet worden, der vorzugsweise ein Piezo-Element ist. Das Element ist in dem Wisch-Teller oder in die Putzhaube eingebaut. Die Putzhaube kann mit einem Gel-Kissen ausgestattet werden, die dann der Ultraschall noch besser von dem Wisch-Teller bis zum Boden weiterleitet.
Der Bodenwischer kann mit einem Heizelement ausgestattet werden, das die Hitze direkt am Boden überträgt und dadurch eine Säuberung positiv beeinflussen kann. Das Heizelement kann ein Heizdraht sein oder ein Handwärmer-Kissen, das eine schon vorher gespeicherte Wärme abgibt.

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft eine Boden-Wisch-Vorrichtung, die für die Reinigung der Gebäuden benutzt wird, die in Form eines Boden-Wischpads oder einer Boden-Wischhaube gebaut ist, die mit einem Ultraschall-Erzeuger ausgestattet ist.

Die Boden-Reinigung, die in der Regel von den Reinigungs-Firmen erledigt wird, ist eine mühsame Arbeit für die Mitarbeiter der Firmen. Es gibt verschiedene Werkzeuge, mit dem man einen glatten Boden abwischt, wie z.B. Waschlappen, Staub-Bürsten, Wasserschieber, etc.

Der in den Patentansprüchen 1 bis 24 angegebenen Erfindung liegt das Problem zugrunde, eine Vorrichtung zu schaffen, die in der Lage ist, den Boden von Gebäuden zuverlässig und schnell zu reinigen, ohne dass es dabei zum grossartigen Einsatz der chemischen Mittel kommt.

Dieses Problem wird mit den in den Patentansprüchen 1 bis 24 aufgeführten Merkmalen gelöst.

Vorteile der Erfindung sind:

  • – keine oder nur sehr wenige chemischen Mittel,
  • – umweltfreundlich,
  • – schnell und zuverlässig.

Ausführungsbeispiele der Erfindung werden anhand der 1 und 2 erläutert. Es zeigen:

1 einen Boden-Wischer, der mit einem Ultraschall-Geber ausgestattet ist,

Fig. Eine Variante mit einen Handwärmer.

Der Ultraschall ist in der Lage, eine Emulsion zu mischen oder eine Flüssigkeit zu zerstäuben. Wie auch längstbekannt ist, kann der Ultraschall für Säuberung verwendet werden. In den Ultraschall-Bädern wird Schmuck zu Glanz gebracht oder die Brillen perfekt geputzt. Diese Eigenschaften von Ultraschall werden hier für eine perfekte Säuberung an Gebäuden verwendet.

Der Boden-Wischer 1 ist mit einem Ultraschallgeber 2 ausgestattet worden, der vorzugsweise ein Piezo-Element ist. Das Element ist in dem Wisch-Teller 3 oder in die Putzhaube 4 eingebaut. Die Putzhaube kann mit einem Gell-Kissen 5 ausgestattet werden, die dann de Ultraschall noch besser von dem Wisch-Teller bis zum Boden weiterleitet.

Der Bodenwischer kann mit einem Heizelement 6 ausgestattet werden, das die Hitze direkt am Boden überträgt und dadurch eine Säuberung positiv beeinflussen kann. Das Heizelement kann ein Heizdraht sein.

In der 2 ist eine interessant Variante dargestellt worden, wobei der Boden-Wischer mit einem Handwärmer-Kissen 7 ausgestattet ist. Der bekannte Handwärmer ist ein Kissen, das mit einem Material gefüllt ist, das beim Knicken von eingebauten Metallplättchen, eine Wärme abgibt, die schon vorher gespeichert wurde. Der Handwärmer kann indem Griff 8 oder in dem Wisch-Teller eingebaut werden (oder an beiden Stellen gleichzeitig). Er soll abnehmbar eingebaut werden, weil er nach der Verwendung in dem Kochtopf hinein muss, um die Wärme zu speichern.


Anspruch[de]
Boden-Wischer, vorzugsweise für ein glatten Boden einer Gebäude, dadurch gekennzeichnet, dass er mindestens einen Ultraschallerzeuger/Ultraschallgeber, der seine Ultraschall-Energie auf die wischenden Fläche und/oder zumindest auf das Putzmittel während des Putzvorgangs abgibt, aufweist. Boden-Wischer nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Ultraschallgeber aus mindestens einem Ultraschallgenerator und eine Ultraschall-Erzeuger, die mit einander gekoppelt sind, besteht. Boden-Wischer nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Ultraschall-Erzeuger aus mindestens einem Ultraschall-Generator, bestehend aus mindestens einem Piezo-/Keramik-Element, das Ultraschall-Energie geben kann, besteht. Boden-Wischer nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Ultraschall-Geber aus Magnetostriktions-Elemente besteht. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Ultraschallgeber oder mindestens ein Ultraschall-Element direkt in einem Wischteller, der in Kontakt mit dem Boden kommt, integriert ist. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Ultraschallenergie mit nahezu senkrechten Ultraschall-Schwingungen auf der Putzfläche abgegeben wird. Boden-Wischer nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Ultraschallenergie mit nahezu waagerechten Ultraschall-Schwingungen auf der Putzfläche abgegeben wird. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Schwingrichtung der Ultraschallwellen während der Ultraschallenergie-Abgabe auf der Putzfläche, durch einfaches Drehen der Ultraschallgeber-Fläche manuell einstellbar ist. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Ultraschallfrequenz einstellbar ist. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Wischteller mit einer Putzhaube, die die Ultraschallenergie-Weiterleitung auf der Putzfläche unterstützt, bedeckt ist. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Putzmittel in der Putzhaube bis zu der Fläche des Ultraschallgebers eindringen kann. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die chemischen oder biologischen Putzmittel einen Ultraschall-Transporter-Medium, der die Ultraschallenergie von dem Ultraschallerzeuger bis zu die Putzfläche transportiert, bilden. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Putzmittel durch mindestens einen in dem Boden-Wischer eingebauten Kanal von einem eingebauten Vorratsbehälter bis zu der Polierfläche unter dem Ultraschall-Geber fliessen kann. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Putzmittel-Schmierfilm ein Ultraschall-Übertragungs-Medium zwischen der polierenden Fläche und dem Ultraschallerzeuger bildet. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass er akku- oder netzstrom-betrieben ist. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Ultraschallgeber abnehmbar eingebaut ist. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Wisch-Teller mit Gell gefüllt ist oder er mit einem Gellkissen, die den Ultraschall von dem Ultraschallgeber auf der polierenden Fläche ableitet, ausgestattet ist. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Putzhaube mit Gell gefüllt ist oder sie mit einem Gellkissen, die den Ultraschall von dem Wisch-Teller auf der Putzfläche ableitet, ausgestattet ist. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, Dass die Putzhaube aus einem Mikrofasertuch, Schwamm oder Polier-Bürsten, besteht. Boden Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass er mit einem Heizelement, der an dem Wisch-Teller oder an die Putzhaube oder an einem Gell-Kissen eingebaut ist, ausgestattet ist. Boden-Wischer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Putzhaube oder der Wisch-Teller mit einem so genannten Handwärmer-Kissen/Handwärmer-Element, die/das eine vorher gespeicherte Wärme beim Knicken oder durch Ultraschall-Behandlung abgibt, ausgestattet ist. Boden-Wischer, dadurch gekennzeichnet, dass er mit einem Heizelement, der an einem Wisch-Teller oder an die Putzhaube eingebaut ist, ausgestattet ist. Boden-Wischer, dadurch gekennzeichnet, dass er mit einem Handwärmer, der in dem Griff oder der in der Putzhaube oder Wisch-Teller eingebaut ist, der eine vorher gespeicherte Wärme durch Klopfen, Knicken oder Ultraschall-Initiierung auf die Putzfläche abgibt, ausgestattet ist. Boden-Wischer nach Anspruch 23, dadurch gekennzeichnet, dass das Handwärmer-Element abnehmbar eingebaut ist.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com