PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202005014008U1 16.11.2006
Titel Hitzebremse für Dachfenster
Anmelder Blume, Siegmund, 14547 Beelitz, DE
DE-Aktenzeichen 202005014008
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 16.11.2006
Registration date 12.10.2006
Application date from patent application 06.09.2005
IPC-Hauptklasse E06B 9/24(2006.01)A, F, I, 20051017, B, H, DE
IPC-Nebenklasse E04B 1/80(2006.01)A, L, I, 20051017, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Eine Hitzebremse für das Dachfenster ist eine, in Folie eingeschweißte Styroporplatte. Man kann sie außen, also auf dem Fensterflügel, zur besseren Klimatisierung des Dachraumes legen.

Denn gerade auf der Südseite, aber generell von der Ost bis zur Westseite, bringen diese Fenster bei sommerlichen Temperaturen trotz des wärmeabweisenden Glases oft keinen ausreichenden Schutz vor Überhitzung der Räumlichkeiten.

Die Platte ist lichtdurchlässig, leicht und daher gut zu handhaben.

Handhabung

Das Öffnungsscharnier des Fensters ist entweder in der Mitte oder oben am Fensterrahmen angebracht.

Man muss das Fenster etwa zu einem Drittel öffnen. Nun wird die Styroporplatte vollständig zur Fensteröffnung rausgeschoben (s. Zeichnung 1). Dazu hält man die Platte an den seitlich angebrachten Bändern fest. Sie liegt jetzt auf der Dachschräge. Mit Hilfe der Bänder zieht man sie auf die Außenseite des Dachfensters und kann das Fenster nun durch Ziehen an den Kunststoffbändern schließen. Die Bänder haben ihren Schwerpunkt im oberen Drittel der Platte (dem Zimmer zugewandt), so dass man besser mit ihr Hantieren kann.

Die dünnen Bänder sind eingeklemmt, das ist aber kein Problem beim Schließen.

Gewerbliche Anwendung

Die Hitzebremse wird von Fensterherstellern bzw. Fenstervertrieben sowie von Bau- und Supermärkten angeboten werden, da in der breiten Bevölkerung durch die große Anzahl von Dachwohnungen Bedarf besteht.

Auf Grund des sicherlich moderaten Preises werden nicht nur Eigenheimbesitzer, sondern auch und gerade Mieter in der Lage sein, diese Anschaffung zu tätigen.

Auf der Zeichnung 1 ist das Rauslegen oder Einholen der Platte dargestellt Man wird sie in verschiedenen Größen, wie auf der Zeichnung 2 (2 Seiten) zu sehen ist, herstellen können.

A
Hitzebremse
B
Fensterflügel
C
Halteband


Anspruch[de]
Eine Hitzebremse für Dachfenster ist dadurch gekennzeichnet, dass eine, in Folie eingeschweißte Styroporplatte (in verschiedenen Stärken), zur besseren Klimatisierung von Dachwohnräumen in der warmen Jahreszeit dienen soll.

Die Erfindung liegt auf der Außenseite des Fensterflügels. Die Platte ist lichtdurchlässig, leicht und daher gut zu handhaben.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com