PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202005010251U1 07.12.2006
Titel Dachreinigungselement auf Metall
Anmelder Burkert, Benno, Dipl.-Ing., 58642 Iserlohn, DE;
Hösch, Paul Michael, 91233 Neunkirchen, DE
DE-Aktenzeichen 202005010251
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 07.12.2006
Registration date 02.11.2006
Application date from patent application 28.06.2005
IPC-Hauptklasse E04D 13/00(2006.01)A, F, I, 20051017, B, H, DE
IPC-Nebenklasse A01N 59/20(2006.01)A, L, I, 20051017, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Dachreinigungselement aus Metall, vorzugsweise Kupfer, basierend auf der Bildung von Metall- bzw. Kupfer-Ionen bei vorliegendem Kontakt des Werkstoffes mit Wasser. Bisherige Systeme haben den Nachteil, dass ungenügender Wasservorrat am Metall die Ionenbildung nicht ausreichend ermöglicht und somit die Reinigungswirkung nicht befriedigend ist.

Im Schutzanspruch 1 wird ein Dachreinigungselement aus Metall dargestellt, das für eine optimale Ionenbildung sorgt und beim Abfließen des ionisierten Wassers die Reinigungswirkung auf Dächern erheblich verbessert.

Mit der Erfindung wird erreicht, dass sich Wasser in den auf der Gesamtoberfläche angebrachten Vertiefungen ansammelt und auch zwischen die seitliche Blechdopplung fließt. Zwischen diesem seitlichen Blechumschlag mit seinen Flächenvertiefungen sammelt sich in ausreichendem Maße Wasser, das dort länger verbleibt, einen Vorratstank bildet und ausreichend ionisiert wird.

Schmale Auslassschlitze in den Vertiefungen sorgen beim Nachfließen von oben für den Abfluss des ionisierten Wassers, so dass eine verbesserte Reinigungswirkung auf dem Dach erzielt wird.

Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung wird in den 1 bis 3 erläutert.

Es zeigen:

1: das Dachreinigungselement in seiner ganzen Form und Größe in gerundeter Ausführung

2: Dachreinigungselement in eckiger Form

3: Dachreinigungselement als Flachelement für die Dachschräge


Anspruch[de]
Dachreinigungselement aus Metall, vorzugsweise Kupfer, dadurch gekennzeichnet, dass mit Vertiefungen im Blech (1), die längs geformt und gegeneinander versetzt angeordnet sind, Sammelstellen für Wasser geschaffen werden. Die Vertiefungen können auch andere Formen und Anordnungen haben. Dachreinigungselement aus Metall, vorzugsweise Kupfer, nach einem der vorhergehenden Ansprüchen dadurch gekennzeichnet, dass umgelegte Seitenbleche (2), die ebenfalls Vertiefungen haben, durch Umbiegen dem Element zugeordnet werden. Die Blechdoppelung mit den Vertiefungen bewirkt, dass ein Wasservorrat geschaffen wird, der länger im Zwischenraum verbleiben kann und damit stärker ionisiert wird. Dachreinigungselement aus Metall, vorzugsweise Kupfer, nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass mit Hilfe eines Durchsatzes an einem Ende und einer Verdichtung (3) am anderen verhindert wird, dass ionisiertes Wasser aus dem untersten Bereich der Blechdoppelung seitlich abfließen kann. Dachreinigungselement aus Metall, vorzugsweise Kupfer, nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass im Bereich der Blechdopplung schmale Auslassschlitze angeordnet sind, die für einen Abfluss des ionisierten Wassers auf der ganzen Länge sorgen. Dachreinigungselement aus Metall, vorzugsweise Kupfer, nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass statt der runden Form (1) auch eine eckige Form (2) gewählt werden kann. Die Anzahl der Eckkantungen kann dabei beliebig den Erfordernissen der jeweiligen Dachform angepasst werden. Dachreinigungselement aus Metall, vorzugsweise Kupfer, nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Dachreinigungselement als Flachelement (3) ausgeführt wird.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com