PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE102005031257A1 11.01.2007
Titel Sicherungskäfig - zum Schutz von Anschluss- oder Verbindungssteckern
Anmelder Kaluza, Ralf, 70794 Filderstadt, DE
Erfinder Kaluza, Ralf, 70794 Filderstadt, DE
DE-Anmeldedatum 05.07.2005
DE-Aktenzeichen 102005031257
Offenlegungstag 11.01.2007
Veröffentlichungstag im Patentblatt 11.01.2007
IPC-Hauptklasse H01R 13/60(2006.01)A, F, I, 20051017, B, H, DE
IPC-Nebenklasse H01R 13/44(2006.01)A, L, I, 20051017, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Die vorliegende Erfindung betrifft einen Sicherungskäfig, welcher das unbefugte Benutzen von elektrischen Geräten und Maschinen verhindert.

Es sind bereits Sicherungstechniken bekannt, die die unbefugte Nutzung von Stromquellen verhindern. Ferner gibt es die Möglichkeit, das Stromkabel von elektrischen Geräten zu trennen, um dadurch den Gerätebetrieb zu verhindern.

Die bekannten Sicherungstechniken, welche die unerlaubte Nutzung der Stromquellen verhindern, sind zwar mehr oder weniger funktionell, weisen jedoch eine Reihe von Nachteilen auf.

So ist zum Beispiel an einer gesicherten Steckdose die Stromentnahme, und somit ein Geräte- oder Maschinenbetrieb unterbunden, jedoch kann das elektrische Gerät durch jede xbeliebige andere ungesicherte Steckdose mit Strom versorgt, und somit in Betrieb genommen werden. Bei feststehenden Geräten, wie zum Beispiel einer Waschmaschine, kann die unerlaubte Stromzufuhr über ein Verlängerungskabel realisiert werden.

Ein elektrisches Gerät, bei welchem das Kabel entnommen wurde, kann durch ein ergänztes Kabel in Betrieb genommen werden.

Eine unbefugte Inbetriebnahme von elektrischen Geräten und Maschinen kann durch die bisher bekannten Sicherungstechniken nicht verhindert werden.

Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung besteht somit darin, eine Sicherungseinrichtung der oben genannten Art bereitzustellen, welche die vorgenannten Nachteile nicht aufweist, voll funktionsfähig und zudem vielseitig einsetzbar ist. Ferner soll die Sicherungseinrichtung kostengünstig herstellbar sein, sowie in der Anwendung höchste Zuverlässigkeit bewirken.

Die Lösung besteht darin, dass der Sicherungskäfig zum Schutz von Anschluss- oder Verbindungssteckern mittels der Hauptkomponenten Ummantelung, Öffnungs- und Schließmechanismus und Verschlusstechnik, in der Lage ist, den Anschluss- oder Verbindungsstecker gänzlich zu umhüllen. Dadurch kann der Anschluss- oder Verbindungsstecker der Steckdose oder der Stromquelle nicht mehr zugeführt werden, was eine unbefugte Inbetriebnahme von elektrischen Geräten oder Maschinen verhindert.

Damit steht eine höchst effektive und wirtschaftliche Technik zum Schutz vor unbefugter Gerätenutzung zur Verfügung. Mit der Neuerfindung wird verhindert, dass während der Abwesenheit des Eigentümers, dessen Elektrogeräte oder Maschinen unerlaubt oder missbräuchlich in Betrieb genommen werden können.

Der Geräteverschleiß, die Betriebskosten, die Nebenkosten sowie Wartungskosten werden reduziert. Die Lebensdauer der Geräte und Maschinen wird durch verhinderte und unbefugte Fremdnutzung verlängert.

Die Verletzungsgefahr und die Unfallrisiken für unbefugte Personenkreise werden dadurch ausgeschlossen. Die Gefahren und Risiken von Personen- und Sachschäden, verursacht durch Feuchtigkeit- und Nässeeinfluss, sind erheblich reduziert.

Ein weiterer Vorteil der Erfindung ist, dass der Sicherungskäfig zum Schutz von Anschluss- oder Verbindungssteckern mit minimalen Kosten produzierbar und in der Herstellung einfach zu bewerkstelligen ist, wodurch noch einmal zusätzlich eine Marktberechtigung gegeben ist.

Die Erfindung ist vielseitig einsetzbar. Sie eignet sich zum Einsatz innerhalb der gesamten Bandbreite der Haushaltsgeräte, Werkzeuge und Baumaschinen, Büro- und Kommunikationsgeräte, sowie sämtlichen Geräten, die in Industrie, Wirtschaft und Laboren zum Einsatz kommen.

Generell ist der erfindungsgemäße Sicherungskäfig überall dort einsetzbar, wo Geräte und/oder Maschinen mit Strom über Kabel und dessen Anschluss- oder Verbindungsstecker versorgt und betrieben werden.


Anspruch[de]
Sicherungskäfig – zum Schutz von Anschluss- oder Verbindungssteckern, dadurch gekennzeichnet, dass

a. der Sicherungskäfig in Form eines Hohlkörpers eine gänzliche und/oder teilweise geschlossene Umhüllung eines oder mehrerer Anschluss- oder Verbindungsstecker bewirkt.

b. der Sicherungskäfig aus mindestens einem oder mehreren Bauteilen besteht.

c. der Sicherungskäfig entweder in transportabler Form oder selbst haltend am Anschluss- oder Verbindungsstecker, oder feststehend montiert zum Einsatz gebracht werden kann.

d. der Sicherungskäfig über mindestens einen Öffnungs- und Schließmechanismus und/oder mindestens eine Öffnung verfügt.

e. der Sicherungskäfig über mindestens eine Öffnung zur Kabelzufuhr und/oder Kabelaufnahme verfügt.

f. der Sicherungskäfig nach jeglichem erforderlichem Größen- oder Volumenbedarf gebaut werden kann.

g. der Sicherungskäfig passend jeglicher Form und/oder Größe und/oder Anwendungsbereiche, sämtlicher der sich auf dem Weltmarkt eingesetzten Anschluss- oder Verbindungssteckern, gebaut werden kann.

h. der Sicherungskäfig in jeglicher Formgestaltung hergestellt werden kann.

i. der Sicherungskäfig aus festen, und/oder flexiblen und/oder elastischen Materialien und/oder Werkstoffen jeglicher Art gebaut werden kann.

j. der Sicherungskäfig über mindestens einen Verschluss oder Schließmechanismus verfügt.

k. der Schließmechanismus automatisch und/oder manuell und/oder elektronisch betätigt werden kann.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com