PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE102005032612A1 18.01.2007
Titel Pesatronic Container Wiegesystem
Anmelder Siebert, Doris, 27412 Vorwerk, DE;
Höffler, Hans-Otto, Dr.-Ing., 38176 Wendeburg, DE
Erfinder Siebert, Doris, 27412 Vorwerk, DE;
Höffler, Hans-Otto, Dr.-Ing., 38176 Wendeburg, DE
DE-Anmeldedatum 13.07.2005
DE-Aktenzeichen 102005032612
Offenlegungstag 18.01.2007
Veröffentlichungstag im Patentblatt 18.01.2007
IPC-Hauptklasse G01G 19/08(2006.01)A, F, I, 20051017, B, H, DE
Zusammenfassung Um das Gewicht eines auf einem Chassis aufgesetzten beladenen Containers, gleich welcher Bauart, zu ermitteln, wurden bislang herkömmliche Wiegebalken verwendet, die das Gewicht an den Verriegelungsecken abnahmen. Bei Tankcontainern müssen die Verriegelungsecken von Container und Chassis exakt und plan aufeinander sitzen und mittels der Verriegelungsspannschraube gespannt werden.
Somit verbietet ein dazwischen gesetzter Wiegebalken durch die Vorschrift.
Das beantragte Patent jedoch ermöglicht das Wiegen der Tankcontainer-Ladung eines Chassis durch die Anordnung von Dehnungsmessstreifen am Rahmen des Trägerfahrzeuges.
Die Messwertverarbeitung erfolgt in einem Mikroprozessor. Die Auswertungen können daher variabel sein.
Der wirtschaftliche Vorteil des Patentes ist somit klar ersichtlich und deshalb schützenswert.

Beschreibung[de]

Das Messprinzip für das Containergewicht ist die Nutzung und Messung der Biegung von Rahmenteilen des Container-LKWs oder Container-Chassis bei Beladung durch einen Box- oder Tank-Container.

Der Container lastet auf den vier Eckbeschlägen des LKW-Rahmens und diese Belastung führt zu einer Durchbiegung des LKW-Rahmens.

Zur Messung werden an vier Stellen des Rahmens Dehnungsmessstreifen (DMS) angebracht. Die Belastung durch den Container führt zu einer Durchbiegung des Rahmenteils und damit zu einer Verkürzung oder Dehnung des Rahmens an seiner Ober- oder Unterseite.

Über die DMS wird diese Längenänderung gemessen, womit ein Maß für das Containergewicht am jeweiligen Auflagepunkt vorliegt.

Durch Addition der vier (oder mehr) Messwerte kann das Gesamtgewicht ermittelt werden.

Die Messwertverarbeitung erfolgt in einem Mikroprozessor. Hier werden auch die Temperaturkompensation, die Nullung und eine Kalibrierung ausgeführt.


Anspruch[de]
Wiegesystem für Box- und Tank-Container, odgl. gekennzeichnet durch die Nutzung und Messung der Biegung von Rahmenteilen des LKW's oder Chassis bei Beladung durch einen Container. Wiegesystem für Box- und Tank-Container, odgl. dadurch gekennzeichnet, dass an vier (oder mehr) Messstellen des Rahmens Dehnungsmessstreifen (DMS) angebracht sind. Wiegesystem für Box- und Tank-Container, odgl. dadurch gekennzeichnet, dass durch Belastung des Containers eine Durchbiegung des Rahmenteils und damit zu einer Verkürzung oder Dehnung des Rahmens an seiner Ober- oder Unterseite stattfindet. Wiegesystem für Box- und Tank-Container, odgl. dadurch gekennzeichnet, dass über die DMS diese Längenänderung gemessen wird, womit ein Maß für das Containergewicht am jeweiligen Auflagepunkt vorliegt. Wiegesystem für Box- und Tank-Container, odgl. dadurch gekennzeichnet, dass durch Addition der einzelnen Messstellen das Gesamtgewicht ermittelt wird. Wiegesystem für Box- und Tank-Container odgl.

dadurch gekennzeichnet, dass die Messverarbeitung in einem Mikroprozessor erfolgt.

Hier werden auch die Temperaturkompensation, die Nullung und die Kalibrierung ausgeführt und auf einem Display sichtbar gemacht.

Die Daten können in einen Computer gespeist und weiter ausgewertet werden.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com