PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202006006278U1 25.01.2007
Titel System zur stufenlosen Verstellung von Knie- und Wadenpauschen bei Reitsätteln
Anmelder Georg Kieffer Sattlerwarenfabrik GmbH, 81929 München, DE
DE-Aktenzeichen 202006006278
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 25.01.2007
Registration date 21.12.2006
Application date from patent application 09.06.2006
IPC-Hauptklasse B68C 1/02(2006.01)A, F, I, 20060609, B, H, DE

Beschreibung[de]

Sättel üblicher Bauart sind mit Kniepauschen und Wadenpauschen ausgestattet, die fest vernäht oder verschraubt sind.

Im einfachsten Fall wird die Lage mittels Klett oder Flausch variabel gemacht.

Der im Schutzanspruch 1 angegebenen Erfindung liegt das Problem zugrunde, eine mittels Klett oder Flausch verstellbare Wulste verliert durch Umwelteinflüsse die Haftung. Bei der Version der Anschraubung ist die Lage der Pausche oder Wulst nicht beliebig variabel.

Dieses Problem wird mit den im Schutzanspruch 1 aufgeführten Merkmalen gelöst.

Mit der Erfindung wird erreicht, dass die Kniepausche, ebenso wie die Wadenpausche, jederzeit stufenlos verstellbar bleibt, trotz aller Umwelteinflüsse.

Durch diese Verstellbarkeit mit Schrauben und Bügel wird nicht nur der Verstellung Rechenschaft abgelegt, es wird auch alle Belange des Reiters unterstützen. So kann mit dieser Erfindung, je nach Bedarf, die Lage der Pausche der Reitart angepasst werden.

Eine vorteilhafte Ausgestaltung der Erfindung ist im Schutzanspruch 3 dargestellt.

Zeichnung 1:

In der Zeichnung 1 wird die Anbringung einer Kniepausche durch Verschraubung dargestellt, wie sie für die Reitart „Dressur" brauchbar ist. Durch Lösen der beiden Fixierschrauben erfolgt ein Verstellen und eine anschließende Arretierung. Somit kann die Pausche entsprechend der Beinlänge und Körpergröße des Reiters angepasst werden.

Zeichnung 2:

Bei Anbringung einer anderen Pausche durch Verschraubung in dieser Systemreihe, ist eine weitere Reitart möglich


Anspruch[de]
Ein Verstell- und Wechselsystem, anwendbar für Knie- und Wadenpauschen bei Reitsätteln dadurch gekennzeichnet, dass die Pauschen mit Hilfe der Schrauben und Führungsbügel verstell- und wechselbar sind. System nach Anspruch 1 dadurch gekennzeichnet, dass die Stärke und die Lage der Bügel und Schrauben, sowie deren Befestigung aus Kunststoff und Metall bestehen. System nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass dieses mit Materialien aus Carbon, Kunststoff und Metall durchgeführt werden kann. System nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass es mit zwei Bügeln ausgerüstet ist. System nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass die Zahl der Befestigungspunkte die Lage festlegt.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

  Patente PDF

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com