PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202006017632U1 22.02.2007
Titel Verschlussdüse zum Austragen von reaktiven Kunststoffen im Vakuum
Anmelder RAMPF Dosiertechnik GmbH & Co. KG, 78658 Zimmern, DE
DE-Aktenzeichen 202006017632
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 22.02.2007
Registration date 18.01.2007
Application date from patent application 18.11.2006
IPC-Hauptklasse F16K 23/00(2006.01)A, F, I, 20061118, B, H, DE

Beschreibung[de]

Beim Vergießen von reaktiven Kunststoffen kommt immer häufiger die Anforderung, dass dies unter Vakuum geschehen muss. Vergleichbare Technologien sind beispielsweise bereits durch den Verguss Isolatoren oder Zündelektronik bekannt.

Die zunehmende Miniaturisierung bei Elektronikbaugruppen verbunden mit komplizierten Gehäusekonturen mit Hinderschneidungen, sowie höhere Anforderungen an die Isolations- und Schockfestigkeit, machen auch bei solchen Baugruppen (z.B. Radsensoren) einen Verguss unter Vakuum zur Vermeidung von Lufteinschlüssen erforderlich.

Um ein Leerlaufen der Mischeinrichtung, dynamisch oder statisch, in einer Dosierpause zu verhindern, wird diese üblicherweise durch ein Ventil verschlossen, wobei nach wie vor das verbleibende Restmaterial in der Auslaufdüse undefiniert auslaufen und somit zur Verschmutzung oder Fehldosierung führen kann. Eingebaute Blenden, oder der Durchflussleistung angepasste Düsen können dies verhindern. Durch diese Querschnittsverengung kann aber keine intensive Reinigung der Mischeinrichtung mit einem Spülmedium erfolgen. Dies ist vor allem bei schnell reagierenden Materialien die mit einer dynamischen Mischeinrichtung vermischt werden müssen äußerst wichtig.

Der im Schutzanspruch 1 angegebenen Erfindung liegt eine Verschlussdüse zugrunde, bei der eine konische Verschlussnadel (8) direkt am Ende der Auslaufdüse (9) abdichtet. Der Öffnungshub erfolgt über die pneumatisch verschiebbare Auslaufdüse (3 + 9), wobei der Hub einstellbar ist. Dadurch wirkt der Verschluss wie eine verstellbare Blende, wie dies beispielsweise von Spritzpistolen bekannt ist. Die Hubbegrenzung (4) ist mit einem weiteren pneumatisch betätigten Kolben (6) gekoppelt, welcher im unbetätigten Zustand den Gesamthub freigeben und somit für die vollständige Öffnung der Verschlussdüse für den Spülvorgang sorgen kann.

1 zeigt Verschlussdüse geschlossen

2 zeigt Verschlussdüse geöffnet

3 zeigt Verschlussdüse in Stellung dosieren mit Blendenwirkung

Pos.
1
Mischer
2
Luftanschluss Hubbegrenzung
3
Kolben Auslaufdüse
4
Anschlag Hubbegrenzung
5
Verstellung Hubbegrenzung mit Gewinde
6
Kolben Hubbegrenzung
7
Grundkörper mit Gewinde
8
Verschlussnadel
9
Auslaufdüse


Anspruch[de]
Verschlussdüse zum Austragen von reaktiven Kunststoffen im Vakuum dadurch gekennzeichnet, dass der Öffnungshub über einen Anschlag Hubbegrenzung (4) einstellbar ist und somit eine unterschiedliche Blendenwirkung erzielt werden kann. Die Hubbegrenzung (4) ist mit einem weiteren pneumatisch betätigten Kolben (5) gekoppelt, welcher m unbetätigten Zustand den Gesamthub freigeben und somit für die vollständige Öffnung der Verschlussdüse für den Spülvorgang sorgen kann. Verschlussdüse nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Betätigung des Anschlags Hubbegrenzung (4) hydraulisch erfolgt Verschlussdüse nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Einstellung des Anschlags Hubbegrenzung (4) manuell über ein Gewinde auf dem Grundkörper (7) erfolgt. Verschlussdüse nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Einstellung des Anschlags Hubbegrenzung (4) automatisch mit einem gekoppelten, elektrisch gesteuerten, Antrieb über ein Gewinde auf dem Grundkörper (7) erfolgt.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com