PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202006018040U1 19.04.2007
Titel Elektrodynamischer Sessel
Anmelder Hübner, Burkhard, Dipl.-Ing. (FH), 12524 Berlin, DE
DE-Aktenzeichen 202006018040
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 19.04.2007
Registration date 15.03.2007
Application date from patent application 28.11.2006
IPC-Hauptklasse A47C 15/00(2006.01)A, F, I, 20061128, B, H, DE
IPC-Nebenklasse A47C 7/62(2006.01)A, L, I, 20061128, B, H, DE   

Beschreibung[de]
1. Allgemeines

Es besteht ein großer Bedarf sich fit zu halten. Dies gilt besonders für die Berufstätigen, die ausschließlich in Büros arbeiten.

Um das Personal fit und frisch zu halten, wird im Ausland oftmals die Pausengymnastik von den Unternehmen angeordnet und finanziert.

Die organisierte Form dieser Gymnastik hat sich hierzulande jedoch nicht durchgesetzt.

Die hier vorgeschlagene Neuerung soll deshalb hier neue Möglichkeiten bieten.

Es ist vorgesehen, Bürosessel so mit solchen Elementen auszurüsten, das der Benutzer damit eine pysiologisch sinnvolle und effektive Bewegung durchführen kann.

Dabei kann die Intensität der Bewegung elektrisch eingestellt werden.

Außerdem werden die Bewegungen genutzt, um elektrischen Strom mittels eines Generators zu erzeugen.

Dieser Strom kann gespeichert werden, um elektrische Geräte wie Notebooks, eine Leselampe oder ein Frischluftventilationssystem o.ä. zu betreiben und die Eigenversorgung für die Elektrosteuerung zu sichern.

2. Beschreibung der Erfindung

Der elektrodynamische Sessel besteht aus einer Sitzfläche (2), die mittels eines Schwenkgelenkes (6) in Positionen außerhalb einer waagerechten geschwenkt werden kann.

Zur Feststellung der gewünschten Neigung bzw. Position der Sitzfläche dient eine Positionierungskupplung (5).

Die Sitzfläche wird von einer Tragsäule (3) gestützt. In der Tragsäule ist ein Bedienrechner (16) und der Energiespeicher (14) untergebracht.

Der Sessel kann über 3 oder 4 Laufkugeln (17) geschoben bzw. bewegt werden.

Die Laufkugeln verfügen über elektromechanisch betätigte Blockierbremsen.

Diese Bremsen sind bei Bewegung von Elementen des Sessels selbsttätig blockiert.

Weiterhin kann unabhängig von der Position der Sitzfläche die Rückenlehne (1) durch einfaches Gegendrücken bewegt werden.

Dabei wird das Drehlager (4), an dem ein Axial-Stromgenerator angebaut ist, gedreht. Durch diese Drehbewegung wird in dem Axial-Stromgenerator elektrischer Strom erzeugt. Zusätzlich ist in jeder Armlehne (7) ebenfalls ein Drehgelenk (10) mit einem werteren Axial-Stromgenerator eingebaut. Mittels dieses Drehgelenks kann ein Bewegungsstützarm (8) ausgeklappt werden.

Der Bewegungsstützarm kann durch ein rohrförmiges Ausziehelement verlängert werden, sodass durch das Griffelement (15)(9) ein Arm entsteht, der um das Drehgelenk (10) radial bewegt werden kann.

Alle eingesetzten Axialgeneratoren sind über eine zuschaltbare elektrische Last bezüglich des aufzuwendenden Drehmomentes einstellbar.

Zur Einstellung dieser Parameter befindet sich in einer Armlehne eine Funktionstastatur (12) und ein Anzeigedisplay (13).

Zur messtechnischen Überwachung von Körperfunktionen des Nutzers ist in der Armlehne außerdem ein Fingersensor (11) eingebaut. Damit kann der Blutdruck und der Sauerstoffgehalt des Blutes online erfasst bzw. überwacht werden.

1
Rückenlehne
2
Sitzfläche
3
Tragsäule
4
Drehlager mit Axialgenerator
5
Positionierungskupplung
6
Dreh-Schwenk-Gelenk
7
Armlehne
8
Bewegungsstützarm in Ruhestellung
9
Bewegungsstützarm ausgeklappte Stellung
10
Drehgelenk mit Positionierungskupplung und Axialgenerator
11
Fingersensor
12
Funktionstastatur
13
Anzeigedisplay
14
Energiespeichereinheit
15
Griffelement
16
Bedienrechner
17
Laufkugel mit Blockierbremse


Anspruch[de]
Der elektrodynamische Sessel ist dadurch gekennzeichnet, dass

1. Zur Positionierung der Lehne eines Sessel ein Drehlager mit Axialgenerator angebracht ist.

2. In Tragsäule für eine Sitzfläche eine elektrisch betätigte Schwenkeinrichtung mit einer elektrisch angesteuerten Positionierungskupplung verfügt.

3. Das eine Armlehne über ein Drehlager mit Axialgenerator und Positionierungskupplung sowie einen Bewegungsstützarm verfügt.

4. Ein elektrodynamischer Sessel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, das ein oder mehrere Drehlager mit Axialgenerator über eine elektrisch einstellbare Last verfügen..

5. Ein elektrodynamischer Sessel nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, das ein oder mehrere Drehlager mit Axialgenerator bei Drehbewegungen elektrischen Strom generieren und auf einen Energiespeicher speichern.

6. Das eine Tragsäule nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet ist, das diese auf Laufkugeln die über eine elektrisch zu betätigende Blockiersperre verfügen, von einem verschiebbaren Fußelement getragen wird.

7. Ein elektrodynamischer Sessel nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, das eine Armlehne über eine Bedientastatur verfügt über die ein Bedienrechner die Steuerung der Bedienung des Sessels ermöglicht..

8. Eine Armlehne eines elektrodynamischer Sessel nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, das ein Bewegungstützarm durch ein Drehgelenk beliebige Positionen gedreht werden kann..

9. Eine Armlehne eines elektrodynamischer Sessel nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, das ein Bewegungstützarm mittels Griffelement durch Herausziehen verlängert werden kann.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com