PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202006019628U1 19.04.2007
Titel Trogkettenförderer
Anmelder RIELA - Getreidetechnik Karl-Heinz Knoop, 48477 Hörstel, DE
Vertreter Habbel & Habbel, 48151 Münster
DE-Aktenzeichen 202006019628
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 19.04.2007
Registration date 15.03.2007
Application date from patent application 30.12.2006
IPC-Hauptklasse B65G 19/12(2006.01)A, F, I, 20061230, B, H, DE
IPC-Nebenklasse B65G 45/18(2006.01)A, L, I, 20061230, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Die Neuerung bezieht sich auf einen Trogkettenförderer zum Transport von Schüttgut, insbesondere von Saatgut mit an einer Förderkette angeordneten Förderlaschen.

Während des Transportes von Schüttgut in einem Trogkettenförderer bleibt fertigungstechnisch bedingt ein Spalt zwischen der eigentlichen Förderkette und der Wand des eigentlichen Troges. In diesem Spalt bleiben Reste des Gutes liegen. Beim Transport von Saatgut kann das zu einer Vermischung zwischen den einzelnen Sorten führen, die auf jeden Fall zu vermeiden ist.

Der Neuerung liegt daher die Aufgabe zugrunde, einen Trogkettenförderer vorzuschlagen, bei welchem eine Reinigung des eigentlichen Troges automatisch erfolgt, so dass ein unmittelbarer Übergang von einem Saatgut zum anderen Saatgut möglich wird.

Diese der Neuerung zugrundeliegende Aufgabe wird durch die Lehre des Hauptanspruches gelöst.

Vorteilhafte Ausgestaltungen der Neuerung sind in den Unteransprüchen erläutert.

Mit anderen Worten ausgedrückt wird auf der eigentlichen Förderkette auf den einzelnen Förderlaschen Bürstenelemente aufgeschraubt. Diese Bürsten reinigen sowohl den Rand des Troges als auch den Zwischenraum zwischen den Laschen und der Führungsleiste, so dass sichergestellt ist, dass beim Wechsel von einem Saatgut auf das andere Saatgut, ein Vermischen der Saatgutelemente nicht eintreten kann.

Ein Ausführungsbeispiel der Neuerung wird nachfolgend anhand der Zeichnungen erläutert. Die Zeichnungen zeigen dabei in

1 einen Trogkettenförderer und in

2 in größerem Maßstab die eigentliche Förderkette mit an den Förderlaschen angeordneten Bürstenelementen.

In 1 ist mit 1 der eigentliche Fördertrog 5 dargestellt, in dem eine Förderkette 2 umlaufend geführt ist, wobei im unteren Bereich die Förderkette 2 das zu fördernde Schüttgut vor sich her schiebt, während im oberen Bereich eine Umlenkung der Förderkette 2 erfolgt ist, die zum Ausgangspunkt zurückgeführt wird.

Die Förderkette 2 besteht aus einzelnen Förderlaschen 3 und wird auf einer Führungsleiste 6 geführt, wobei an den Förderlaschen 3 Bürstenelemente 4 angeordnet sind, die sowohl den Randbereich wie auch den Bodenbereich des eigentlichen Trogkettenförderers 1 reinigen.

Durch diese Anordnung ist sichergestellt, dass ein Vermischen von unterschiedlich geförderten Saatgutarten nicht auftreten kann.


Anspruch[de]
Trogkettenförderer zum Transport von Schüttgut, insbesondere Saatgut mit an einer Förderkette angeordneten Förderlaschen, gekennzeichnet durch an den Förderlaschen (3) angeordnete Bürstenelemente (4) zur Reinigung des Troges (5). Trogkettenförderer nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass an allen Förderlaschen (3) Bürstenelemente (4) angeordnet sind. Trogkettenförderer nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass nur an einigen Förderlaschen (3) Bürstenelemente (4) angeordnet sind. Trogkettenförderer nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Bürstenelemente (4) sowohl den Randbereich des Troges (5) als auch den Raum zwischen den Laschen (3) und der Führungsleiste (6) reinigen. Trogkettenförderer nach einem oder mehreren der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Bürstenelemente (4) als die Förderlasche (3) seitlich und unten übergreifende Bürstenstreifen ausgebildet sind.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com