PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE102005048627A1 16.05.2007
Titel Fahrzeug-Airbag
Anmelder Ventsel, Sergey, 58135 Hagen, DE
Erfinder Ventsel, Sergey, 58135 Hagen, DE
Vertreter Patent- und Rechtsanwälte Meinke, Dabringhaus und Partner GbR, 44141 Dortmund
DE-Anmeldedatum 05.10.2005
DE-Aktenzeichen 102005048627
Offenlegungstag 16.05.2007
Veröffentlichungstag im Patentblatt 16.05.2007
IPC-Hauptklasse B60R 21/34(2006.01)A, F, I, 20051005, B, H, DE

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft ein Fahrzeug-Airbag für den Schutz von Fußgängern.

Mit solchen Airbags können nicht nur künftige Fahrzeuge, sondern auch schon existierende ausgerüstet werden.

Technische Lösung

Auf dem Dach des Fahrzeuges über der Windschutzscheibe wird ein Airbag montiert. Der Airbag in geöffnetem Zustand hat die Form einer Matratze und bedeckt die Windschutzscheibe und Motorhaube (1). Neben dem Scheinwerfer oder auf einem anderen Platz werden Melder für die Registrierung von Hindernissen platziert. Der Empfangswinkel der Melder darf nicht nach außen eingerichtet werden, da die Melder sonst auf vorbeifahrende Fahrzeuge und andere Gegenstände reagieren. Alle Signale der Melder werden vom Bordcomputer bearbeitet und wenn sich ein Hindernis zu nah vor dem Fahrzeug befindet, wird der Airbag geöffnet.

Wenn sich der Airbag nur horizontal nach vorne und nicht nach vorne und nach unten öffnen kann, wird die untere Fläche des Airbags mit Metallblättern versehen. Unter der Motorhaube werden Elektromagnete platziert. Die Elektromagnete werden auch mit dem Bordcomputer verbunden. Sie schalten sich automatisch ein, wenn der Airbag sich öffnet und ziehen den Airbag zur Motorhaube.

Der Airbag öffnet sich nur, wenn die Geschwindigkeit des Fahrzeuges einen bestimmten Wert überspringt (z.B. 20 km/h).

Diese Vorrichtung schützt die Fahrzeuge auch beim Zusammenstoß miteinander.

Wird der Airbag im hinteren Bereich des Autodaches platziert, schützt er auch von einem von hinten kommenden Fahrzeug. In diesem Fall müssen der Bordcomputer und alle Melder eingeschaltet sein, wenn ein Fahrzeug im Stau auf der Autobahn steht und der Motor abgeschaltet ist.

Die Erfindung wird anhand der beigefügten Zeichnung näher erläutert. Diese zeigt in der einzigen Figur eine schematische Seitenansicht eines Fahrzeuges mit dem erfindungsgemäßen Airbag.

1
Airbag
2
Fahrzeug
3
Airbag-Gehäuse
4
Airbag-Gehäuse-Deckel
5
Melder
6
Metallblatt
7
Elektromagnet


Anspruch[de]
Fahrzeug-Airbag für den Schutz von Fußgängern, dadurch gekennzeichnet, dass der Airbag (1) auf dem Dach eines Fahrzeuges (2) im Bereich der Windschutzscheibe derartig angeordnet ist, dass der Airbag (1) in geöffnetem Zustand im Wesentlichen die Windschutzscheibe und Motorhaube des Fahrzeuges (2) bedeckt. Fahrzeug-Airbag nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Airbag (1) im Wesentlichen die Form einer Matratze aufweist. Fahrzeug-Airbag nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass ein Bordcomputer vorgesehen ist, der Signale von Meldern (5) für die Registrierung von Hindernissen verarbeitet und den Airbag öffnet. Fahrzeug-Airbag nach einem der vorangegangenen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass an der unteren Fläche des geöffneten Airbags (1) Metallblätter (6) und unter der Motorhaube des Fahrzeuges korrespondierende Elektromagnete (7) vorgesehen sind, so dass der Airbag (1) in geöffnetem Zustand in Richtung der Motorhaube bewegbar ist. Fahrzeug-Airbag nach einem der vorangegangenen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Airbag (1) sich nur öffnet, wenn die Geschwindigkeit des Fahrzeuges (2) einen bestimmten Wert überschreitet. Fahrzeug-Airbag nach einem der vorangegangenen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ein weiterer Airbag (1) im hinteren Bereich des Fahrzeugdaches angeordnet ist.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com