PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007001767U1 31.05.2007
Titel Automat zur Zubereitung von Babynahrung
Anmelder Pawlak, Thomas, 55262 Heidesheim, DE
DE-Aktenzeichen 202007001767
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 31.05.2007
Registration date 26.04.2007
Application date from patent application 07.02.2007
IPC-Hauptklasse A47J 31/00(2006.01)A, F, I, 20070207, B, H, DE

Beschreibung[de]

Ähnlich einem Kaffeevollautomaten funktioniert der Automat zur Zubereitung von Babynahrung. Eine Kaffeevollautomat malt den Kaffe, mischt ihn mit einer bestimmten Menge heißem Wasser und portioniert es in eine Tasse.

Bei dem Automat zur Zubereitung von Babynahrung wird an Stelle des Kaffees das Babynahrungspulver mit Wasser in der richtigen Menge und Temperatur portioniert und in Babyfläschchen abgefüllt.

Der Nutzen des Automaten zur Herstellung von Babynahrung liegt in der Zeitersparnis, die bei der manuellen Zubereitung von Babynahrung entsteht. Denkbar ist der Einsatz dieses Automaten im privaten Haushalt, in Krankenhäusern mit Kreissaal, Kinderkliniken, Geburtshäusern und Kinderheimen.

Nachfolgende Problemstellungen und Lösungen beschreiben die Funktionalität des Automaten zur Zubereitung von Babynahrung.

Problem 1:

Beim Kaffeevollautomat ist das Endprodukt immer heiß. Im Gegensatz hierzu darf beim Automat zur Zubereitung von Babynahrung das Endprodukt (Endprodukt = Babynahrung) hingegen nur eine lauwarme Temperatur haben. Zu berücksichtigen hierbei ist, das zur Herstellung der Babynahrung nur frisch abgekochtes und nicht zu lange abgestandenes Wasser verwendet werden darf.

Lösung zu Problem 1:

Es gibt 2 herausnehmbare Wasserbehälter die über Temperaturfühler kontrolliert und über ein Regelung so gesteuert werden, das immer abwechselnd das Wasser in einem Behälter frisch abgekocht ist (also heiß) und in dem anderen abgekühltes Wasser vorgehalten wird. Somit kann zu jeder Zeit Babynahrung in der richtigen, einstellbaren Temperatur „servierfertig" auf Knopfdruck bereitgestellt werden. Die Wasserbehälter haben eine wärmespeichernde Wirkung.

Problem 2:

In einem Krankenhaus, auch in privaten Haushalten, sind Kinder unterschiedlichen Alters anwesend. Dieser Umstand erfordert es, das unterschiedliche/mehrere Babynahrungspulver zur Zubereitung verwendet werden müssen.

Lösung zu Problem 2:

Es gibt Automaten mit einem zur Nachfüllung herausnehmbaren Babynahrungspulverbehälter, für den privaten Haushalt mit nur einem Kind.

Es gibt auch Automaten mit mehreren zur Nachfüllung herausnehmbaren Babynahrungspulverbehälter die vom Benutzer des Automaten durch Knopfdruck ausgewählt werden können. Dieser Automat findet Anwendung in Krankenhäusern, Kinderreichen privaten Haushalten, Geburtshäusern, Kinderheimen.

Problem 3:

Dosierung des Babynahrungspulvers, des abgekühlten kalten Wassers und des frisch gekochten heißen Wassers.

Lösung zu Problem 3:

Die Dosierung des Babynahrungspulver erfolgt über Eingabe der Menge in Gewichtsangabe bzw. Anzahl Löffel durch den Benutzer des Automaten an einem Drehregler. Es wird solange das Babynahrungspulver aus dem Behälter in einen Zubereitungsbehälter zur Verfügung gestellt, bis das vorherige Gesamtgewicht im Babynahrungspulverbehälter um das eingestellt Gewicht reduziert ist.

Die Dosierung und die Temperatur des Wassers erfolgt über Eingabe der Menge und der Temperatur durch den Benutzer des Automaten an entsprechenden Drehreglern. Die Reglung steuert die jeweilige Menge heißes und abgekühltes Wasser, entsprechend der von den Temperaturfühlern gemeldeten Temperaturen, damit die gewünschte Menge und Temperatur im Zubereitungsbehälter bereitgestellt wird.

Problem 4:

Das Babynahrungspulver muss mit dem Wasser in richtiger Portionierung sorgfältig vermischt werden und soll nicht beim Abfüllen Klumpen bilden. Die Babynahrung soll servierfertig in der richtigen Temperatur bereitgestellt werden.

Lösung zu Problem 4:

Das Babynahrungspulver und das Wasser aus den zwei Wasserbehältern wird in einen Zubereitungsbehälter zusammengebracht, in dem es gemischt und vermischt (umgerührt/gequirlt) wird. Von hier aus wird es dann in das Babyfläschchen abgefüllt. In diesem Zubereitungsbehälter wird die endgültige Serviertemperatur geprüft und bereitgestellt. Bei der Vermischung der Bestandteile wird folgende Reihenfolge eingehalten. Zuerst wird das Babynahrungspulver und heißes Wasser zusammengeführt und vermischt (gequirlt), damit keine Klümpchen entstehen. Dann wird kaltes Wasser hinzugefügt, sodass Menge und gewünschte Endtemperatur stimmen. Es wird nochmals gemischt (gequirlt).

Problem 5:

Stichwort Hygiene. Nach jedem Zubereitungsvorgang von Babynahrung muss der Zubereitungsbehälter und Abfüllpipeline gereinigt werden. Die Frischwasserbehälter und Babynahrungspulverbehälter müssen gereinigt werden können. Während des Betriebs dürfen keine „Fremdstoffe" in die Behälter gelangen.

Lösung zu Problem 5:

Nach jeder Zubereitung von Babynahrung wird der Zubereitungsbehälter mit heißem Wasser geflutet und gespült, ebenso die Abfüllpipeline. Das schmutzige Wasser wird in einen herausnehmbaren Auffangbehälter gesammelt.

Die Frischwasserbehälter und die Babynahrungspulverbehälter und der Schutzwasserbehälter sind herausnehmbar und können gereinigt werden.

Die Frischwasserbehälter und die Babynahrungspulverbehälter sind verschließbar, damit nach befüllen nichts in die Behälter gelangen kann.

Problem 6:

Die Füllstände der Babypulverbehälter, Wasserbehälter und des Schmutzwasserbehälters müssen kontrolliert werden.

Lösung zu Problem 6:

Die Füllstände der Wasserbehälter, der Babypulverbehälter und des Schmutzwasserbehälters werden über Gewichtswagen, Schwimmer oder Lichtschranken kontrolliert. Zu niedrige Füllstände in den Babypulverbehältern und Wasserbehältern beziehungsweise zu hohe Füllstände in dem Schutzwasserbehälter wird über Warnlämpchen angezeigt. Anhand der Warnlämpchen ist erkennbar, welche Füllstand sich außerhalb der Norm befindet.


Anspruch[de]
Automat zur Zubereitung von Babynahrung, dadurch gekennzeichnet, dass zwei herausnehmbare Wasserbehälter aus Keramik (oder einem ähnlichen hitzebeständigen und warmhaltenden Material) über aus Metal (oder einem ähnlichen geeigneten Material) bestehende wasserführende Pipelines an einen aus Metal (oder einem ähnlich geeigneten Material) bestehenden herausnehmbaren Zubereitungsbehälter angeschlossen sind. Zusätzlich an den Zubereitungsbehälter sind über Pipelines aus Metal (oder einem ähnlich geeigneten Material) ein oder mehrere herausnehmbare aus PVC (oder einem artverwandten Kunststoff) bestehende Behälter für Babynahungspulver angeschlossen. Automat nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass alle in Anspruch 1 beschriebene Behälter zusätzlich auf im Automat fest installierten Gewichtswagen stehen, die mit einer Regeleinheit verbunden sind. Automat nach einem der vorhergehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, das die Wasserbehälter sowie der Zubereitungsbehälter mit Temperaturfühlern versehen sind, die mit der Regeleinheit aus Anspruch 2 verbunden sind. Automat nach einem der vorhergehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass der Zubereitungsbehälter mit einem herausnehmbaren Quirl versehen ist, der mit der Regeleinheit aus Anspruch 2 verbunden ist. Automat nach einem der vorhergehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass die Wasserbehälter auf Heizplatten, bzw. in einer Topfförmigen Heizmulde stehen, die mit der Regeleinheit aus Anspruch 2 verbunden sind.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com