PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007003307U1 31.05.2007
Titel SUDOKU-Wandspiel
Anmelder Meinl, Heinz, 85229 Markt Indersdorf, DE
DE-Aktenzeichen 202007003307
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 31.05.2007
Registration date 26.04.2007
Application date from patent application 06.03.2007
IPC-Hauptklasse A63F 9/20(2006.01)A, F, I, 20070306, B, H, DE
IPC-Nebenklasse A63F 9/34(2006.01)A, L, I, 20070306, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Das SUDOKU-Wandspiel stellt eine neue Möglichkeit für Sudokuspieler dar, ihrem Hobby nachzugehen. Die Idee ist, die Spielfläche an der Wand zu platzieren und die Spielsteine so zu gestalten, dass sie auf der Spielgrundfläche haften bleiben.

Auf der Spielgrundfläche ist das Sudokuspielfeld markiert: beim 9 × 9-Spiel 81 Felder, beim 6 × 6-Spiel 36 Felder. Wandhalterungen auf der Rückseite ermöglichen die Befestigung an der Wand. Ein Rahmen verleiht der Fläche eine bessere Optik. Die Spielsteine tragen die Ziffern 1 bis 9.

Für die Konstruktion wird die Klett- oder die Magnettechnik verwendet.

Bei der Kletttechnik besteht die Spielgrundfläche aus einer Holzplatte, die mit einem Flauschstoff beklebt ist. Die Spielsteine mit den aufgedruckten Ziffern in den Farben rot und schwarz sind auf der Rückseite mit einem Klettpunkt (Hakenpunkt) versehen. Sie können somit in die Felder der an der Wand hängenden Spielgrundfläche gepinnt werden. Bei der Magnettechnik wird für die Spielgrundfläche eine Metallplatte verwendet, auf der Dauermagnete haften bleiben. Die Sudokuspielsteine werden aus Dauermagneten hergestellt.

Die Befestigung des Sudokuspieles an der Wand hat den Vorteil, dass für die Spieldurchführung ein ungestörter Platz gefunden werden kann. Man hat einen besseren Überblick über die Spielfläche. Das Spiel kann gefahrlos unterbrochen und wieder aufgenommen werden. Außerdem lässt sich das Spiel auch leicht in einer Kleingruppe durchführen, weil die Anbringung an der Wand mehr Raum für Mitspieler schafft. Somit erweitert sich der Anwendungsbereich für das Sudokuspiel auf Gruppenräume in Betrieben, Schulen und Altersheimen.


Anspruch[de]
SUDOKU-Wandspiel, dadurch gekennzeichnet, dass die Sudokuspielfläche mit einem Rahmen versehen und an der Wand befestigt ist. Die Sudokuspielsteine sind so beschaffen, dass sie auf der Spielfläche haften bleiben. SUDOKU-Wandspiel nach Anspruch 1 dadurch gekennzeichnet, dass für die Problemlösung die Kletttechnik verwendet wird:

2.1. Die Sudokuspielfläche besteht aus einer Holzplatte, die mit einem Flauschstoff beklebt ist. Die Grundplatte ist mit einem Rahmen und Wandhalterungen versehen.

2.2. Auf die Sudokuspielsteine sind auf der Rückseite Klettpunkte (Hakenpunkte) aufgeklebt. Die Spielsteine haften somit auf der Flauschfläche. Die Spielsteine bestehen aus Holz oder Kunststoff Sie können kreisförmig, quadratisch oder achteckig sein.
SUDOKU-Wandspiel nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass für die Problemlösung die Magnettechnik verwendet wird.

3.1. Die Sudokuspielfläche besteht aus einer magnethaftenden Metallplatte. Die Metallplatte ist mit einem Rahmen und Wandhalterungen versehen.

3.2. Die Sudokuspielsteine sind Dauermagnete, die auf der Spielfläche haften.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com