PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202006019177U1 12.07.2007
Titel Temperaturbeleuchtung
Anmelder Kollesser, Peter, 03253 Frankena, DE
DE-Aktenzeichen 202006019177
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 12.07.2007
Registration date 06.06.2007
Application date from patent application 20.12.2006
IPC-Hauptklasse F21S 10/00(2006.01)A, F, I, 20061220, B, H, DE

Beschreibung[de]

Bereich: jeder, der Heiz- oder Kühlkörper beinhaltet. Ausgangspunkt war ein Heizgebläse wobei die Heizplatten vor Hitze geglüht haben und einen orangenen Schein abgegeben haben.

Mit dem hier beschriebenen Gerät mit der derzeitigen Arbeitsbezeichnung Feellight kann man zusätzlich visuell wahrnehmen, ob der Körper gerade kühlt (blaues Licht) oder heizt (rotes Licht). Dies hat den psychologischen Vorteil, dass Wärme oder Kälte intensiver empfunden werden. Dazu hat man mit diesem Gerät den Vorteil, dass das Gerät selbst erkennt, ob es gerade warm oder kalt ist. Zusätzlich kann der Temperaturbereich auch manuell eingestellt werden.

Im Folgenden wird ein Prototyp beschrieben, der aufgrund seines einfachen Aufbaus zu sehr geringen Kosten hergestellt werden kann. Durch andere Auswahl der Helligkeit, Wahl der Leuchtkörper, Wahl der Leuchtfarben, Einbau in Steuergeräten (im Auto) sind viele weitere Ausführungen denkbar. Daher soll ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass für alle denkbaren Kombinationen Schutzansprüche angemeldet werden:

Leuchtkörper die im Bezug von Heiz- oder Kühlkörper die Helligkeit und Farbe verändern. Beispiel: In einem Automobil der temperaturabhängige Belüftungsschacht. Wenn der Kaltpunkt bei 5°C liegt und der Warmpunkt bei 20°C wird der Kühl- oder Heizkörper bei einer Temperatur von <5°C eine blaue Beleuchtung wiedergeben, steigt die Temperatur, dimmt sich die blaue Beleuchtung ab und die rote Beleuchtung wird gleichzeitig heller. Wenn die Temperatur von 20°C erreicht ist, entfaltet der rote Leuchtkörper seine ganze Leuchtkraft und der blaue Leuchtkörper hat sich vollständig ausgeschalten.

Der Temperaturbereich kann zusätzlich noch verändert werden, so dass die Leuchten für einen Temperaturbereich von –50°C bis 80°C einstellbar sind. Wenn also der Kaltpunkt bei –40°C liegt, kann der Warmbereich auch bei –20°C oder –30°C liegen. Wenn der Warmpunkt bei 80°C liegt kann der Kaltpunkt auch bei 50°C liegen.

Selbst der Abstand zwischen den Kaltpunkt und Warmpunkt kann eingestellt werden, so dass der Wechselbereich beliebig geweitet werden kann.

Dieses Prinzip ist praktisch überall einsetzbar: im Auto, in bzw. an elektrischen Geräten, im Haus oder auch zum ablesen von Temperaturunterschieden.


Anspruch[de]
Temperaturbeleuchtung, dadurch gekennzeichnet, dass die Beleuchtung sich der Temperatur mittels Helligkeit anpassen kann. Temperaturbeleuchtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass sie mindestens aus zwei Leuchtkörpern mit unterschiedlichen Leuchtfarben besteht, die Leuchtfarben können das gesamte Farbspektrum abdecken. Temperaturbeleuchtung nach Anspruch 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Helligkeit der Leuchtkörper manuell sowie temperaturbedingt regelbar ist. Temperaturbeleuchtung nach Anspruch 1, 2, und 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Temperaturbeleuchtung eine oder mehrere Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel das Anzeigen der aktuellen Temperatur, erfüllen kann.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com