PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007004815U1 06.09.2007
Titel Bettdecke
Anmelder Butz, Marlene, 28307 Bremen, DE
DE-Aktenzeichen 202007004815
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 06.09.2007
Registration date 02.08.2007
Application date from patent application 02.04.2007
IPC-Hauptklasse A47G 9/02(2006.01)A, F, I, 20070402, B, H, DE

Beschreibung[de]

Meine Erfindung besteht darin, dass die Bettdecke von 2 m bzw. 2,25 m Länge in zwei unterschiedlich lange Inlettzonen mit jeweils unterschiedlichem Gewicht unterteilt ist.

Es bleibt dem Hersteller überlassen, bei welchen Füllmaterialien (Synthetik, Daunen) wie viel Füllgewicht in das obere und untere Inlettteil bei Sommer- bzw. Winterbettdecken hineinkommt. Auf jeden Fall sollte ins untere Inlettteil etwa nur die Hälfte der Füllung im Verhältnis zur Gesamtlänge hinein. Beim Kassettenmuster der Bettdecke kann eine gerade Linienführung vom oberen zum unteren Inlettteil erfolgen, bei anderen Steppmustern könnte die Trennnaht vom oberen zum unteren Inlettteil auch fließend ineinander übergehen.

Während der obere menschliche Körper die üblich warme Bettdecke benötigt, dient das untere Inlettteil als Zudecke für die Beine, das nicht so warm sein sollte, speziell im Winter.

Ab dem Alter von 30/35 Jahren leiden viele Menschen an Krampfadern und/oder später auch an Arthrose. Für diese Menschen ist die normale Bettdecke an den Beinen zu warm, sie werden nachts öfter von Schmerzen geplagt und wachen davon auf, das heißt, sie können nicht durchschlafen. Sobald die Beine von der Bettdecke befreit sind, verschwinden wegen der Luftkühlung die Schmerzen sofort.

Da ich selbst davon betroffen bin, habe ich Freunden, Familienangehörigen und mir eine solche Bettdecke genäht, seitdem können wir wieder schmerzlos schlafen.


Anspruch[de]
Die Bettdecke ist dadurch gekennzeichnet, dass sie bei 2,00 m bzw. 2,25 m Länge in zwei unterschiedlich lange Inlettzonen mit jeweils unterschiedlichem Gewicht unterteilt ist, wobei das Gewicht im Verhältnis zur Gesamtlänge in der unteren Inlettzone halbiert ist. Bettdecke nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass bei einer Länge von 2,00 m die obere Inlettzone ca. 1,10 m lang und somit ca. 0,20 m länger ist, als die untere Inlettzone mit ca. 0,90 m. Bettdecke nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass bei einer Länge von 2,25 m die obere Inlettzone ca. 1,25 m lang und somit ca. 0,25 m länger ist, als die untere Inlettzone mit ca. 1,00 m. Bettdecke nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass bei einer Länge von 2,00 m die Füllung der oberen Inlettzone ca. 720 g und die Füllung der unteren Inlettzone nur die Hälfte im Verhältnis zum Gesamtgewicht ca. 290 g beträgt.

Gesamtfüllgewicht ca. 1010 g
Bettdecke nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass bei einer Länge von 2,25 m die Füllung der oberen Inlettzone ca. 890 g und die Füllung der unteren Inlettzone nur die Hälfte im Verhältnis zum Gesamtgewicht ca. 360 g beträgt.

Gesamtfüllgewicht ca. 1250 g
Bettdecke nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass beim Kassettenmuster eine gerade Linienführung von der oberen zur unteren Inlettzone erfolgt, während bei anderen Steppmustern die Trennnaht fließend ineinander übergehen kann.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com