PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007007269U1 06.09.2007
Titel Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken
Anmelder Dobert, Bernhard, 45141 Essen, DE
DE-Aktenzeichen 202007007269
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 06.09.2007
Registration date 02.08.2007
Application date from patent application 22.05.2007
IPC-Hauptklasse A43B 17/00(2006.01)A, F, I, 20070522, B, H, DE
IPC-Nebenklasse A43B 17/03(2006.01)A, L, I, 20070522, B, H, DE   A43B 17/10(2006.01)A, L, I, 20070522, B, H, DE   A44B 18/00(2006.01)A, L, I, 20070522, B, H, DE   A44B 19/00(2006.01)A, L, I, 20070522, B, H, DE   A44B 1/00(2006.01)A, L, I, 20070522, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft eine Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken zu schaffen, welche stark verbesserte Gebrauchseigenschaften besitzen.

Sie lassen sich individuell verändern und in Bezug auf mechanische Eigenschaften usw. anpassen. Ein Verrutschen wird verhindert.

Die Lösung der Aufgabe erfolgt durch die kennzeichnenden Merkmale der Ansprüche 1–18.

Erfindungsgemäß erfolgt die Lösung der Aufgabe, Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken mit verbesserten Eigenschaften zu schaffen dadurch, dass die Stücke 11, 12, 13 jeweils aus einem Unterteil und einem Obertteil bestehen, wobei die Stücke entsprechend 3 ineinander gesteckt sind.

Die Erfindung wird nachfolgend anhand zeichnerisch dargestellter Ausführungsbeispiele näher erläutert.

Es zeigt Fig. 1

Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken 11, 12, 13.

Die Stücke werden jeweils zuerst zusammen geklappt 1, 2 und danach zusammengesteckt 3

Es zeigt Fig. 2

Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken: 21, 22, 23.

Die Stücke werden variabel direkt oder mittels einer weiteren Zwischensohle ineinander gesteckt.

Es zeigt Fig. 3

Eine Doppeleinlegesohle bzw. eine doppelte Einlegesohle 31 aus elastischem Material welche vorn zusammengefügt ist 32 und welche über die formstabile Einlegesohle 41 geschoben wird.

Es zeigt Fig. 4

Eine Doppeleinlegesohle bzw. eine doppelte Einlegesohle zweifach ineinander gesteckt:

eine Doppeleinlegesohle bzw. eine doppelte Einlegesohle aus formstabilem Material 41 und eine Doppeleinlegesohle bzw. eine doppelte Einlegesohle aus elastischem Material 42, welche über die formstabile Einlegesohle 41 gesteckt ist.

Es zeigt Fig. 5

Eine Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken 51, eine dreifache Einlegesohle im Schnitt mit form-stabilen Bereichen (52) und mit elastischen Bereichen (53)

Es zeigt Fig. 6

Eine Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken 61, eine dreifache Einlegesohle Abgewickelt von oben mit den Falten 62 sowie einem ausgeschnittenen Stück 63 und der angedeuteten Falt-Richtung 64 und der Polsterung 65.

Es zeigt Fig. 7

Eine Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken 71, eine dreifache Einlegesohle im Schnitt, mit form-stabilen Bereichen 72 und elastischen Bereichen 73.


Anspruch[de]
Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass diese aus mehreren Stücken (11, 12, 13, 21, 22, 23) besteht, wobei jedes Stück zuerst für sich zusammengeklappt ist (1, 2) sowie dass die zusammengeklappten Stücke danach passend und variabel ineinander geschoben sind (3). Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass diese ganz oder teilweise aus

– Moosgummi, Schaumgummi, Textil-Gewebe, Verbund-Folien bzw. Folien-Verbünden, Gummi, Pappen, Leder, Kork, Holz, Zedernholz

– einer Kombination der genannten Materialien

– den üblichen Materialien für Einlegesohlen usw. bestehen.
Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass diese als orthopädische Einlegesohlen ausgeführt sind. Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass Klettverschlüsse montiert sind. Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass Bohrungen, Langlöcher, Schlüsselloch-Bohrungen montiert sind. Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass diese als pneumatische Einlegesohlen ausgeführt sind. Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass Gel-Polsterungen bzw. normale Polsterung (65) montiert sind. Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass Pilz-Hemmende bzw. Geruchs-Hemmende Materialien benutzt werden. Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass die Stücke (11, 12, 13, 21, 22, 23) als Hohl-Einlegesohlen ausgeführt sind, wobei die Oberteile und die Unterteile durch nähen, schweißen, kleben, fügen, Knöpfe, Klettverschlüsse, Reißverschlüsse usw. miteinander verbunden sind oder die Stücke bereits als fertige Hohlkörper hergestellt werden. Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass eine normale Einfach-Einlegesohle zusätzliche Schichten aus Verbund-Folien besitzt. Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken dadurch gekennzeichnet, dass die einzelnen Stücke ellipsen-förmigen Querschnitt besitzen. Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass auf der doppelten Einlegesohle oben eine passende zusätzliche Einlegesohle formschlüssig gelegt ist. Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass auf der doppelten Einlegesohle oben eine passende zusätzliche Einlegesohle adhäsiv mittels Klebstoff, Klettverschluss usw. gelegt ist. Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass zwei Doppeleinlegesohle bzw. zwei doppelte Einlegesohle aus mehreren Stücken ineinander geschoben sind: über eine formstabile Einslegesohle (41) ist eine elastische Einlegesohle (31, 32, 42) geschoben, wobei die elastische Einlegesohle (31, 42) vorn zusammengefügt ist (32). Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass eine Einlegesohle (51, 52, 53, 61, 62, 63, 64) dreifach übereinander gefaltet ist. Mehrfach-Einlegesohle aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass eine Einlegesohle (51, 61, 62, 63, 64, 71) dreifach übereinander gefaltet ist und dass weitere Einlegesohlen in die Zwischenräume eingeschoben sind. Mehrfach-Einlegesohle (51) aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass diese aus einem form-stabilen Bereich (52) und einem elastischen Bereich (53) besteht. Mehrfach-Einlegesohle (51, 61, 62, 63, 64, 71, 72, 73) aus mehreren Stücken, dadurch gekennzeichnet, dass elastische, hohl-förmige oder strumpf-förmige (53) Mehrfach-Einlegesohlen über form-stabile Mehrfach-Einlegesohle (52) geschoben sind.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com