PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE102006011897A1 20.09.2007
Titel Jungbrunnen
Anmelder Kettner, Franz, 96450 Coburg, DE
Erfinder Kettner, Franz, 96450 Coburg, DE
DE-Anmeldedatum 15.03.2006
DE-Aktenzeichen 102006011897
Offenlegungstag 20.09.2007
Veröffentlichungstag im Patentblatt 20.09.2007
IPC-Hauptklasse A61K 36/00(2006.01)A, F, I, 20060315, B, H, DE
IPC-Nebenklasse A61P 39/00(2006.01)A, L, I, 20060315, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Der Erfinder hat es sich es zur Aufgabe gemacht etwas gegen das Altern zutun, und das mit erfolg. Nach Jahre langer Forschung gelang es mir auf Grund meines wissens etwas revulotionäres zu entwickeln und zwar den Jungbrunnen, bis jetzt gab es noch nichts gegen das natürliche altern, aber jetzt kann man Tieren wie Menschen etwas geben, und zwar Zeit.

Der Jungbrunnen wird aus Pflanzen her gestellt, bevorzugt werden Heilkräuter die gleich ihre Wirkstoffe mit liefern und so entsprechend noch mals auf die entsprechenden Organe wirken. Der Jungbrunnen kann aus jeder Pflanze hergestellt werden, und bei Giftigen Pflanzen werden extra Homöopathische Lösungen her gestellt. Da in der Homöopathie die Wirkstoffe Homöopathisch eingenommen werden ist es eine Gute Sache, der Jungbrunnen kann sie zwar nicht wieder wie 20 aussehen lassen aber er hält das aussehen ab dem Zeitpunkt an wo man ihn nimmt, und zwar über mehrere Jahrzehnte. Tiere werden mehr als doppelt so alt alsso kann man ruhig mit dem doppelten alter mintestens rechnen. Wenn das alter Genetisch 80 Jahre zu läßt so sind jetzt 160 Jahre leicht möglich. Er kann sehr viele Krankheiten heilen. Und zwar werden Stammzellen wieder erneuert die wiederum andere Zellen bilden durch ständige Zellteilung, kranke Organe werden wieder repariert. Ich selber halte ihn für das werdvollste auf dem Planeten, weil wer möchte nicht Älter werden wie 70 oder 80 Jahre, so hat man von der Rente mehr. Er schafft arbeitsplätze und die Haare und Nägel wachsen schneller, es gibt nichts vergleich bares.

Ich selber hatte ganz graue Haare nun ist die farbe der Haare wieder da, obwohl ich kein Heilkraut wie Attig (Giftiger zwerg Holunder) zur Herstellung des Jungbrunnens ein nahm. Ich habe wieder eine Leistungsfähigkeit eines 25 Jährigen. Der Jungbrunnen ist sehr leicht her zu stellen und Kostet nicht viel. Man kann ihn in Lösungen, Tapletten Beziehungsweise Kapseln her stellen. Der Jungbrunnen kann fast alles, außer Genetische Erkrankungen, die vererbt sind heilen und verbessern. Und zwar entsteht der Jungbrunnen durch sterben. Und zwar wenn das leben, ob Tier Mensch oder Pflanzen sterben, es wert sich das leben gegen den Tod, letzt endlich gewinnd der Tod über das leben, und dabei wird ein Stoff pruduziert den ich Chlorophyllplasma bezeichnen möchte. Und dieser Stoff zwingt den Körper zur Zellteilung, man verjüngt sich und wird Leistungsfähiger. Des halb auch der Name Jungbrunnen, ich selber möchte ihn nicht mehr missen und habe damit genug Zeit um etwas zu erfinden was uns noch älter werden läßt. Jeder kann dann für sich entscheiden wie alt er werden möchte.

Hiermit möchte ich auf die Anwenndung so wie Herstellung des Jungbrunnens ein gehen. Und zwar kann der Jungbrunnen aus allen Pflanzen hergestellt werden, doch bevorzugt werden Heilpflanzen da sie mit ihren Wirkstoffen immer auf den Körper Beziehungsweise auf entsprechende Organe besonders wirken. Und zwar wird der Stöff der das Leben verlängert und die Organe so wie den ganzen Körber repariert, heilt. Aus den Pflanzen gewonnen wenn sie Sterben. Benödigt wird das Chlorophyll, das man für die Herstellung benödigt. Wenn man also eine Pflanze frisch erntet und sie 6 bis 14 Tage ins dunkele tut, und zwar die Blätter der Pflanze so stirbt die Pflanzenteile (Blätter), dabei entsteht der Stoff den ich Chlorophyllplsma bezeichnen möchte. Dieser Stoff ist da für verantwortlich das eine Zellteilung im Körber die folge ist wenn man es Oral ein nimmt. Da der Menschliche Körber nur zirka alle dreißig Tage einmal teilt, und mit zu nehmenten alter dieser Teilungs-prozeß immer weniger wird altern wir genau wie alle Lebewesen. Der Jungbrunnen macht es möglich für den der ihn nimmt einfluss auf die Zellteilung zu nehmen wenn immer man es möchte. Ich selber nehme den Jungbrunnen jede Woche einmal zu mir, und habe eine Leistungsfähigkeit eines 25 Jährigen dadurch erhalten. Auch auf natürlichen wege im Herbst wenn die Blätter gegen den Tod kämpfen entsteht dieser Stoff, Chlorophyllplasma auf und in den Blättern der Planzen. Planzen ernähren uns, sie liefern Sauerstoff können anregend sein und Heilen sogar das leben erheblich verlängern.

Das Chlorophyllplasma kann man von den Blättern durch Desdilation, oder mit Alkohol von den anderen Wirkstoffen isolieren. Aber es ist besser die Pflanzeninhaltstoffe gleich mit zu nutzen, in dem man die künstlichen abgestorbenen Blätter ist, oder in Kapseln rein tut die man dann zu sich nehmen kann. Der vorteil ist das es keine Überdosierung bei der Einnahme gibt. Hat der Körber erst einmal durch Einnahme des Jungbrunnens den Befehl zur Zellteilung erhalten dann wird dieser natürliche prozeß vollzogen. Man kann die Zellteilung aberauch zum fast stillstand bringen wenn man den Jungbrunnen aus Schöllkraut herstellt. Weil Schöllkraut Zellteilungs hemmend wirkt. Damit kann man beides, altern und stillstand sowie Verjüngen. Bei Giftigen Pflanzen wird nach ihren künstlichen Tod das Chlorophyllplasma sowie Wirkstoffe gewonnen in dem man sie späder in Alkohol mehrere Tage ein legt und dann durch abseien der Pflanzenteile den Jungbrunnen mit Wirkstoffen im Alkohl hat. Dieser wiederum wird dann mit Wasser Homöophtisch verdünnt und es ensteht eine Heilende Homöophatische Lösung die dann auch in Tees oder anderen Getränke eingenommen werden.

Man kann so mit den Jungbrunnen als Creme, Kapsel, Tabletten und Lösungen herstellen und den Verbrauchern zugänglich machen die es jedenfalls einnehmen haben ein sehr langes leben vor sich. Selbst Ärtzte werden sich wundern wie schnell Krankheiten heilen, wird der Jungbrunnen den Patenten verabreicht, wirkt er auf den ganzen Körper und selbst die für die es kaum eine Chance gab dürfen hoffen. Wenn aus entsprechenden Heilpflanzen wie Salbei oder Liebstöckel und so weider Jungbrunnen hergestellt wird, wirken die heilenden Wirkstoffe konzentriert und Heilen so mit mal ganz schnell die Leber, Magen oder Darm und natürlich den ganzen Körper.

Das schöne ist jetzt auch das Tierfreunde das leben ihres Tieres leicht verlängern können in dem man den Katzen und Hunden es mit in dem Trinkwasser verabreicht. Auch Kranke Tiere werden wieder Gesund und Leistungsfähiger. Ich selber kann nur noch dazu fügen das meinen grauen Haare jetzt schon fast alle verschwunden sind, ja man muß dann öfter zum Friseur, und Männer müssen sich öfter Rasieren das ist halt der neben efekt des Jungbrunnens, doch Frauen werden sich über schnellen Fingernagelwuchs sicher freuen. Der Jungbrunnen läßt sich aber auch in Salben, Crems verarbeiten um Wunden schneller zu heilen. Was ich hier mit noch erwähnen möchte ist, wenn ein Mensch 40 Jahre alt ist, und 80 Jahre alt werden würde so hat er bis 80 Jahre, 40 Jahre Zeit. Mit einnahme des Jungbrunnens wäre es das doppelte, alsso hätte er mintestens noch 80 Jahre vor sich. Das wäre dann eine Lebensspanne von 120 Jahren mintestens, selbst ältere Menschen können natürlich noch viele Jahr zehnte erreichen, doch es ist schon sehr ausschlag gebend ab welchen alter man ihn nimmt. Um so früher um so besser.

Das gleiche trifft natürlich auch bei Tieren zu.


Anspruch[de]
Der Erfinder hat etwas erfunden das dadurch gekennzeichnet, daß es sich um einen Jungbrunnen handelt. Der Jungbrunnen ist dafür gedacht um ein sehr langes Leben über das durchschnitts alter hinaus zu erreichen. Der Jungbrunnen selbst ist dadurch gekennzeichnet, daß er aus jeder Pflanze hergestellt werden kann, bei Giftigen Pflanzen wird er Homöopathisch hergestellt. Man läßt die Blätter der Pflanze künstlich sterben, dabei entsteht der Stoff der dadurch gekennzeichnet, daß es das so genannte Chlorophyllplasma ist. Dieser Stoff ist für die Zellteilung verantwortlich, wenn man ihn zu sich nimmt. Es werden dann neue Stammzellen die dadurch gekennzeichnet, daß sie wiederum neue Zellen bilden erzeugt, und so das altern erheblich gesenkt. Man kann durch den Jungbrunnen auch noch sagen das er durch Zellteilung viele beschädigte Organe heilt und sie schnell repariert, damit eine große heilende Wirkung besitzt, dieses hat zur folge das dadurch gekennzeichnet, daß man auch sehr Leistungsfähig wird. Man kann das Chlorophyllplasma auch von den Pflanzen isolieren, aber mit den Wirkstoffen der Heilpflanzen wirkt der Jungbrunnen versterkt von innen nach außen. Man kann so sein äußeres Aussehn über viele Jahrzehnte halten das dadurch gekennzeichnet, daß man selbst bestimmt wie oft und ab welchem alter man ihn nimmt. Selbst ihre Haustiere kann man dadurch gekennzeichnet, daß man sie heilt und ihr leben beträchtlich verlängern. Man könnte selbst über den Jungbrunnen ein ganzes Buch schreiben. Der Jungbrunnen dient zur Heilung vieler Krankheiten die keinen Genetischen Ursprung besitzen, Er kann mit den Pflanzenteilen gesamt Wirkstoffen gegessen werden, daß dadurch gekennzeichnet, daß man Kapseln, Lösungen oder Homöophatische Tinkturen so wie Tabletten Salben, Tees aus ihnen Herstellt. Der Jungbrunnen ist dadurch gekennzeichnet, daß er einzig artig ist, und es nichts vergleich bares gibt. Wei jeder jetzt einmal statt aller 30 Tage einmal Zellteilt, und so mit über sein altern selbst bestimmt. Nun sind 120 Jahre oder 140 Jahre kein Problem mehrwenn nicht etwa wie ein Unfall da zwischen kommt., man bleibt fit. Der Jungbrunnen ist auch äußerlich dadurch gekennzeichnet, daß man Salben Anspruch 11. und Crems für die Haut, gerade bei Wunden sehr schnell heilt und so mit zur Verjüngung mit beiträgt. Man kann mehr Chlorophyllplasma gewinnen wenn man die ganze Pflanze künstlich sterben läßt.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com