PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007005348U1 20.09.2007
Titel Tischgerät
Anmelder Müller, Bernd, 15749 Mittenwalde, DE
DE-Aktenzeichen 202007005348
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 20.09.2007
Registration date 16.08.2007
Application date from patent application 12.04.2007
IPC-Hauptklasse A47G 21/14(2006.01)A, F, I, 20070412, B, H, DE
IPC-Nebenklasse A47J 37/04(2006.01)A, L, I, 20070412, B, H, DE   A47G 19/06(2006.01)A, L, I, 20070412, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft ein Tischgerät für das Halten eines Spießes und weiterer Teile eines Gedecks.

Aus der DE 24 088 42 A1 ist ein Essgeschirr mir Halterung für einen Spieß über einem Grill sowie mit verschiedenen Mulden zur Aufnahme von Speisen und Schlitze für Besteck neben dem Essteller bekannt. Grill-Teil und Ess-Teller auf einem Geschirr sind heute kaum noch akzeptabel wegen veränderter Hygienevorstellungen.

Aus der DE 73 107 69 U1 ist ein Frühstücksteller für die Gastronomie bekannt, der am Rande Mulden oder ähnliches zur Aufnahme standardisierter Teile eines Frühstücks wie Eier, Butter, Konfitüre und des Bestecks aufweist.

Schließlich ist aus der EP 0106 626 B1 ein Teller mit angebrachtem Glashalter bekannt, mit dem auf Stehparties Teller und Glas leichter zu jonglieren sind.

Von daher liegt der Erfindung das Problem zugrunde, eine verbesserte Dekoreinrichtung zum Servieren von Esswaren am Spieß vorzuschlagen.

Das Problem wird erfindungsgemäß gelöst durch die Merkmale des Anspruches 1. Weiterbildungen der Erfindung sind in den abhängigen Ansprüchen beschrieben.

Die Lösung umfasst Tischgerät für das Halten eines Spießes und weiterer Teile eines Gedecks, mit einem tragbaren Halter zur Aufnahme eines Tellers und einer Aufnahme für einen hängenden Spießes vertikal über der Telleraufnahme. Es kann auch einen integrierten Glashalter zum Beispiel für ein Schnapsglas aufweisen.

Der Halter ist aus Metall, vorzugsweise Stahl, gebogen und hat einen Ring am Fußende des Tischgerätes, ausgebildet als Telleraufnahme. So kann ein vorgewärmter Teller auf den Ring gestellt werden und muss nicht auf dem Tisch stehen. Andererseits kann auch der Halter erwärmt werden oder vorgewärmt sein.

Der Spieß hängt wie an einem einbeinigen Galgen über dem Teller am Ende des fliegenden Arms des Galgens. Damit kann nun vom aufgehängten Spieß das Fleisch oder Gemüse direkt vertikal abgezogen werden und landet sicher auf dem Teller. Bei Grillspießen mit Schaschlik oder ähnlichem hat der Gast gelegentlich Schwierigkeiten, mit dem Besteck das Grillgut vom Spieß zu ziehen. Bei Nutzung des erfinderischen Gerätes hat er beide Hände für das Besteck frei und kann den Spieß sicher entleeren.

Der Galgen selbst dient als Tragegriff für das Gerät.

Anhand einer schematischen Zeichnung wird die Erfindung näher beschrieben. Es zeigen

1 ein Tischgerät mit Telleraufnahme und Halterung für ein 2cl. Glas;

2 einen Spieß;

3 einen Spieß gemäß 2, in Gebrauchslage hängend an einem Tischgerät gemäß 1.

Das Tischgerät 1 hat einen gespreizten Fuß 9 und eine Telleraufnahme 4 aus einem Stahlring zum Aufsetzen des nicht gezeigten Tellers. Das galgenartige Gerät mit Bein 2 und Handgriff 6 weist an seinem fliegenden Ende 8 einen Dorn auf, über den der Spieß 5 mit seinem Endring 7 gestülpt werden kann. Alternativ kann das Ende auch wie ein offenes U geformt sein in den ein verdicktes Ende des Spießes eingeschoben wird. Der Benutzer kann nun Grillgut oder ähnliches Stück für Stück vertikal von dem Spieß ziehen und verspeisen, ohne den Spieß, der heiß und fettig sein kann, mit den Fingern anfassen zu müssen.

Falls der Gast noch ein Digestif bestellt hat kann auch das Glas mit dem Alkohol in einem beispielsweise am Bein 2 angebrachten Glashalter 3 des Gerätes 1 mitserviert werden.


Anspruch[de]
Tischgerät für das Halten eines Spieß und weiterer Teile eines Gedecks, gekennzeichnet durch einen tragbaren Halter zur Aufnahme eines Tellers und einer Aufnahme für einen hängenden Spießes vertikal über der Telleraufnahme. Tischgerät nach Anspruch 1, gekennzeichnet durch einen integrierten Glashalter. Tischgerät nach Anspruch 1 oder 2, gekennzeichnet durch einen Ring am Fußende des Tischgerätes ausgebildet als Telleraufnahme. Tischgerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Halter nach Art eines einbeinigen Galgens ausgebildet ist, wobei dessen fliegender Arm als Handgriff und das Ende des Arms als Halterung für den Spieß ausgebildet ist. Tischgerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Bein des Galgens einen Ring zur Aufnahme eines Glases aufweist. Tischgerät nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Halter aus Metall geformt ist. Tischgerät nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, dass das Metall Stahl ist.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com