PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007004913U1 25.10.2007
Titel Bierdeckel-Sonnenschutz
Anmelder Standring, Ulrike, 14055 Berlin, DE
DE-Aktenzeichen 202007004913
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 25.10.2007
Registration date 20.09.2007
Application date from patent application 26.03.2007
IPC-Hauptklasse A47G 23/032(2006.01)A, F, I, 20070326, B, H, DE
IPC-Nebenklasse G02C 7/16(2006.01)A, L, I, 20070326, B, H, DE   G09F 23/02(2006.01)A, L, I, 20070326, B, H, DE   G09F 23/06(2006.01)A, L, I, 20070326, B, H, DE   G09F 23/10(2006.01)A, L, I, 20070326, B, H, DE   

Beschreibung[de]
Stand der Technik:

Bierdeckel sind bekannt in der Welt von Kneipen, Clubs und anderen Etablissements wo Getränke serviert werden. Man verwendet solche Bierdeckel zur Schonung des Untergrunds um Trinkbehälter darauf abzustellen. Bierdeckel sind in der Regel zu Werbezwecken bedruckt. Aufgabe dieser Erfindung ist es, ein Bierdeckel bereitzustellen, der die aufgedruckte Werbung besser zur Geltung bringt.

Problem.

Bier wird oft in sogenannten Biergärten getrunken. Biergärten sind normalerweise im Freien und die Gäste sind der prallen Sonne ausgesetzt. Insbesondere am späten Nachmittag und frühen Abend, wenn die Sonne tief am Himmel steht leiden die Gäste unter den starken Strahlen der Sonne. Dadurch wird der Komfort der Gäste gestört.

Lösung.

Um das Problem zu lösen ist ein Bierdeckel vorgesehen, der mit Löchern, Einschnitten und Faltlinien vorgesehen ist, die derart angeordnet sind, dass der Bierdeckel als Sonnenschutz für Brillenträger an der Brille des Brillenträgers anbringbar ist.

Das Problem wird durch ein Bierdeckel mit Faltlinien, die beabstandet von den Kanten des Bierdeckels vorgesehen sind, und zumindest zwei voneinander beabstandete Faltteile definieren, die den Bierdeckel nach einer Faltung entlang der Faltlinien nach Art von Trägern versteifen, wobei jeder der zumindest zwei vorhandenen Faltteile ein Loch aufweist und die Beiden Löcher der Faltteile ein gegenüberligendes Paar bilden, wodurch die Brillenbügel gesteckt werden können, gelöst. Weiter ist der Bierdeckel mit Faltanleitung und Werbung bedruckt.

1 zeigt ein erfindungsgemäßen Bierdeckel.

2 zeigt den Bierdeckel an einer Brille montiert und als Sonnenschutz für einen Gast in einem Biergarten verwendbar.

Bierdeckel 10 ist mit einem gebogenem halbperforierten Einschnitt 20 bzw. 25 versehen, der dem Kopf des Benutzers des Bierdeckels anpassbar ist. Faltlinien 15 parallel und von den Kanten des Bierdeckels beabstandet, ermöglichen ein Falten des Bierdeckels und erzeugen durch Faltteilen 45 Versteifungen. Weiter sind in den Faltteilen 45 paarweise wenigstens zwei Löcher 30 vorgesehen, wodurch die Bügel der Brille durchpassen.

Der gebogene Teil wird je nach Kopfform des Benutzers entlang der Linien 20 oder 25 abgerissen und entfernt; die Faltteile werden entlang der Faltlinien 15 gefaltet und die Bügel der Brille durch die Löcher 30 gesteckt. Damit kann man den Bierdeckel als Sonnenschutz verwenden.

Um eine bessere Verbindung zwischen Bierdeckel-Sonnenschutz und Brille zu erlauben, kann der Bierdeckel mit einem weiteren Paar Löcher 40 versehen sein. Durch diese Löcher kann man ebenfalls die Brillenbügel stecken.

Der Bierdeckel ist mit Faltanleitung und Werbung bedruckt.


Anspruch[de]
Ein Bierdeckel (10) mit Faltlinien (15) die beabstandet von den Kanten des Bierdeckels (10) vorgesehen sind und zumindest zwei voneinander beabstandete Faltteile (45) definieren die den Bierdeckel nach einer Faltung entlang der Faltlinien (15) nach Art von Trägern versteifen, wobei jeder der zumindest zwei vorhandenen Faltteile (45) ein Loch (30) aufweist und die Beiden Löcher (30) der Faltteile (45) ein gegenüberligendes Paar bilden, wodurch die Brillenbügel gesteckt werden können. Bierdeckel nach Anspruch 1, mit einem gebogenen halbperforiertem Ausschnitt (20, 25) der nach der Kopfform des Benutzers entfernbar ist. Bierdeckel nach Anspruch 1 oder 2, wobei zusätzlich ein weiteres Paar Löcher 40 vorgesehen ist, wodurch Brillenbügel durchsteckbar sind.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com