PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE102006020975A1 08.11.2007
Titel Teller mit Kühlfunktion
Anmelder Karacaoglan, Ismail, 50823 Köln, DE
Erfinder Karacaoglan, Ismail, 50823 Köln, DE
Vertreter Limbeck, A., Dr., Rechtsanw., 53902 Bad Münstereifel
DE-Anmeldedatum 05.05.2006
DE-Aktenzeichen 102006020975
Offenlegungstag 08.11.2007
Veröffentlichungstag im Patentblatt 08.11.2007
IPC-Hauptklasse A47G 23/04(2006.01)A, F, I, 20060505, B, H, DE
IPC-Nebenklasse A47J 39/02(2006.01)A, L, I, 20060505, B, H, DE   A47G 19/02(2006.01)A, L, I, 20060505, B, H, DE   
Zusammenfassung Teller zum Kühlen von Speisen oder Getränken, der aus mindestens einem wasserfesten und mit Flüssigkeit befüllbaren Hohlkörper aus dem Material Ton besteht und eine Ebene aufweist, die so ausgebildet ist, dass auf ihr Speisen und Getränke abgestellt werden können.

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft einen Teller zum Kühlen von Speisen oder Getränken, der aus mindestens einem wasserfesten und mit Flüssigkeit befüllbaren Hohlkörper (1) aus dem Material Ton besteht, und eine Ebene (2) aufweist, die so ausgebildet ist, das auf ihr Speisen und Getränke abgestellt werden können.

Gerade im Sommer ist es nicht so einfach, Speisen und Getränke bei Veranstaltungen oder Partys im Freien kühl zu halten und zu servieren. Meist stehen die Speisen und Getränke in der Sonne, werden erhitzt und sind mithin nicht mehr genießbar. Bestehende mobile Kühlsysteme wie bspw. der Sektkübel dienen lediglich der Aufbewahrung von Flaschen bieten aber keine Kühlfläche.

Die Erfinderaufgabe bestand demnach darin, einen Teller zu entwickeln, auf dem Speisen und Getränke über einen längeren Zeitraum gekühlt aufbewahrt und serviert werden können.

Das der Erfindung zugrunde liegende Kühlverfahren basiert auf der Verdunstung von Wasser. Durch die poröse Struktur des Tons diffundiert immer etwas Wasser durch den Hohlkörper (1), wo es aufgrund der vergrößerten Oberfläche schnell verdunstet und dadurch die Ebene (2) kühlt.

Da dieses sehr einfache Verfahren ohne Zufuhr von Energie und ohne besonderen technischen Aufwand möglich ist, bietet es gegenüber bestehenden Verfahren zur Kühlung von Getränken und Speisen, wie bspw. einem Kühlschrank, einen großen Vorteil. Aufgrund des fehlenden Energieaufwands ist es sofort und überall einsetzbar. Es kann zudem wiederverwendet werden, ohne die kühlende Wirkung zu verlieren. Es ist ideal für Partys im Freien geeignet, da allein ausreichend kaltes Wasser ist.

Die Speisen und Getränke auf dem Teller bleiben frisch und schmackhaft. Ein Transportieren und Wiederaufladen von sogenannten Kälteakkus entfällt.

Zweckmäßig besitzt der Teller einen Hohlkörper (1) aus Ton, der mit Flüssigkeit gefüllt werden kann. Dieser Hohlkörper (1) ist mit einer Verschlussvorrichtung (3) zum Einfüllen der Flüssigkeit versehen, die sich vorzugsweise an seiner Unterseite befindet.

Die Ausgestaltungsformen des Tellers sind vielfältig.

Der Teller kann so beschaffen sein, dass Hohlkörper (1) und Ebene (2) unterschiedliche Materialien aufweisen.

Hohlkörper (1) und Ebene (2) können derart miteinander verbunden sein, dass sie voneinander getrennt werden und auf dem Hohlkörper Ebenen (2) unterschiedlicher Form und/oder Größe aufgebracht werden können.

Der Teller kann in unterschiedlichen Formen und Größen hergestellt werden. In einer Ausführungsform kann die Ebene (2) eine runde Abstellfläche aufweisen, so dass sich der Teller zum Beispiel als Kuchenplatte verwenden lässt.

Ferner kann der Teller vorzugsweise einen hochgestellten Rand (4) aufweisen, so dass Speisen und Getränke beim Transport nicht vom Teller rutschen können.

Um zu gewährleisten, dass die auf dem Teller abgestellten Speisen und Getränke nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, kann der Teller vorzugsweise mit einer Vorrichtung (5) versehen sein, an der ein Schirm (6) angebracht werden kann.

Die Zeichnungen veranschaulichen ein Ausführungsbespiel, und zwar zeigt

1 eine Draufsicht und

2 einen Schnitt des Tellers.


Anspruch[de]
Teller zum Kühlen von Speisen und Getränken, dadurch gekennzeichnet, dass er aus mindestens einem wasserfesten und mit Flüssigkeit befüllbaren Hohlkörper (1) aus dem Material Ton besteht und eine Ebene (2) aufweist, die so ausgebildet ist, das auf ihr Speisen und Getränke abgestellt werden können. Teller zum Kühlen von Speisen und Getränken nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Hohlkörper (1) mit einer Verschlussvorrichtung (3) zum Einfüllen der Flüssigkeit versehen ist. Teller zum Kühlen von Speisen und Getränken nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass sich die Verschlussvorrichtung (3) vorzugsweise an seiner Unterseite befindet. Teller zum Kühlen von Speisen und Getränken nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass er so beschaffen ist, dass Hohlkörper (1) und Ebene (2) unterschiedliche Materialien aufweisen. Teller zum Kühlen von Speisen und Getränken nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass Hohlkörper (1) und Ebene (2) derart miteinander verbunden sind, dass sie voneinander getrennt werden und auf dem Hohlkörper Ebenen (2) unterschiedlicher Form und/oder Größe aufgebracht werden können. Teller zum Kühlen von Speisen und Getränken nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Ebene (2) eine runde Abstellfläche aufweist. Teller zum Kühlen von Speisen und Getränken nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass er vorzugsweise einen hochgestellten Rand (4) aufweist. Teller zum Kühlen von Speisen und Getränken nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass er vorzugsweise mit einer Vorrichtung (5) versehen sein, an der ein Schirm (6) angebracht werden kann.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com