PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007006145U1 15.11.2007
Titel Lagerkörper zur Aufnahme der Enden von Federholzleisten eines Bettrahmens
Anmelder Claus Groth GmbH, 32689 Kalletal, DE
Vertreter BOEHMERT & BOEHMERT, 28209 Bremen
DE-Aktenzeichen 202007006145
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 15.11.2007
Registration date 11.10.2007
Application date from patent application 28.04.2007
IPC-Hauptklasse A47C 23/06(2006.01)A, F, I, 20070428, B, H, DE

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft einen Lagerkörper zur Aufnahme der Enden von Federholzleisten eines Bettrahmens mit drei Aufnahmelagerungen und mit zwei im unteren Bereich am Bettrahmen anzubringenden Befestigungsausnehmungen.

Lagerkörper der aufgezeigten Gattung sind auch unter der Bezeichnung „Trio-Lagerkappe" bekannt und werden in der Praxis umfassend eingesetzt. Nach dem Dokument DE 39 32 340 stützen sich alle drei Aufnahmelagerungen über zugeordnete Zwischenstücke auf einem die Befestigungsausnehmungen miteinander verbindenden, bogenförmig nach oben gewölbten Steg ab.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, die Kraft ohne Zwischenschaltung von Zwischenstücken direkt in die Befestigungsausnehmung zu übertragen und damit eine bessere Lagerung zu erreichen.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß die mittlere Aufnahmelagerung über eine bogenförmig verlaufende Strebe an den oberen Bereich der Befestigungsausnehmungen und die beiden äußeren Aufnahmelagerungen über je eine gewölbt verlaufende Strebe an dem unteren seitlichen Bereich der Befestigungsausnehmungen angeschlossen sind, wobei zweckmäßigerweise die mittlere Aufnahmelagerung auf dem Scheitelpunkt der bogenförmig verlaufenden Strebe auflagert. Die mittlere Aufnahmelagerung kann über je eine Verbindungsstrebe mit den beiden äußeren Aufnahmelagerungen verbunden sein, wobei die Verbindungsstreben vorteilhafterweise nach außen gewölbt (konvex) verlaufen. In Ausgestaltung der Erfindung verlaufen die den beiden äußeren Aufnahmelagerungen zugeordneten Streben nach innen gewölbt (konkav), wobei der obere Anschluß der konkav gewölbt verlaufenden Streben annähernd in der Mitte der Unterseite der Aufnahmelagerungen erfolgt. Bei einer bevorzugten Ausführung der Erfindung liegen die oberen Enden der konkav gewölbt verlaufenden Streben annähernd senkrecht über den unteren Anschlüssen der konkav gewölbt verlaufenden Streben an den Befestigungsausnehmungen.

Es besteht die Möglichkeit, die Wandungen der Befestigungsausnehmungen mit je einer Ausnehmung zu versehen, wodurch die Anbringung an die Federholzleisten des Bettrahmens erleichtert wird.

Nach einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung verlaufen die Aufnahmelagerungen in unterschiedlicher Höhe, wobei die beiden äußeren Aufnahmelagerungen annähernd in einer waagerechten Ebene liegen können und die mittlere Aufnahmelagerung demgegenüber höher angeordnet ist. Zumindest kann der mittlere Aufnahmelagerung ein Härteschieber zugeordnet sein.

Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in der Zeichnung dargestellt und wird nachfolgend näher beschrieben. Die einzige Figur zeigt einen Vertikalschnitt durch einen Lagerkörper.

Der Lagerkörper weist drei Aufnahmelagerungen 1; 1'; 1'' auf, wobei die mittlere Aufnahmelagerung 1 über eine bogenförmig verlaufende Strebe 3 an dem oberen Bereich der Befestigungsausnehmungen 2; 2' und die beiden äußeren Aufnahmelagerungen 1'; 1'' über je eine gewölbt verlaufende Strebe 4; 4' an dem unteren seitlichen Bereich der Befestigungsausnehmungen 2; 2' angeschlossen sind. Wie aus der Figur ersichtlich, lagert die mittlere Aufnahmelagerung 1 auf dem Scheitelpunkt der bogenförmig verlaufenden Strebe 3 auf. Die mittlere Aufnahmelagerung 1 ist beidseitig über eine Verbindungsstrebe 5; 5' mit den beiden äußeren Aufnahmelagerungen 1'; 1'' verbunden. Diese Verbindungsstreben 5; 5' verlaufen nach außen gewölbt (konvex), während die den beiden äußeren Aufnahmelagerungen 1'; 1'' zugeordneten Streben 4; 4' nach innen gewölbt (konkav) verlaufen. Der obere Anschluß der konkav gewölbt verlaufenden Streben 4; 4' erfolgt annähernd in der Mitte der Unterseite der Aufnahmelagerungen 1'; 1''. Diese Anschlußstellen liegen wiederum annähernd senkrecht über den unteren Anschlüssen der konkav gewölbt verlaufenden Streben 4; 4' an die Befestigungsausnehmungen 2; 2'.

Die Wandungen der Befestigungsausnehmungen 2; 2' sind mit je einer Öffnung 6 versehen. Bei dem dargestellten Ausführungsbeispiel liegen die beiden äußeren Aufnahmelagerungen 1'; 1'' annähernd in einer waagerechten Ebene, während die mittlere Aufnahmelagerung 1 höher angeordnet ist. Der mittleren Aufnahmelagerung 1 ist ein Härteschieber 7 zugeordnet.

1
Aufnahmelagerung
1'
Aufnahmelagerung
1''
Aufnahmelagerung
2
Befestigungsausnehmung
2'
Befestigungsausnehmung
3
bogenförmig verlaufende Strebe
4
gewölbt verlaufende Strebe
4'
gewölbt verlaufende Strebe
5
Verbindungsstrebe
5'
Verbindungsstrebe
6
Öffnung in 2; 2'
7
Härteschieber


Anspruch[de]
Lagerkörper zur Aufnahme der Enden von Federholzleisten eines Bettrahmens mit drei Aufnahmelagerungen (1; 1'; 1'') und mit zwei im unteren Bereich am Bettrahmen anzubringenden Befestigungsausnehmungen (2; 2'), dadurch gekennzeichnet, daß die mittlere Aufnahmelagerung (1) über eine bogenförmig verlaufende Strebe (3) an dem oberen Bereich der Befestigungsausnehmungen (2; 2') und die beiden äußeren Aufnahmelagerungen (1'; 1'') über je eine gewölbt verlaufende Strebe (4; 4') an dem unteren seitlichen Bereich der Befestigungsausnehmungen (2; 2') angeschlossen sind. Lagerkörper nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die mittlere Aufnahmelagerung (1) auf dem Scheitelpunkt der bogenförmig verlaufenden Strebe (3) auflagert. Lagerkörper nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die mittlere Aufnahmelagerung (1) über je eine Verbindungsstrebe (5; 5') mit den beiden äußeren Aufnahmelagerungen (1'; 1'') verbunden ist. Lagerkörper nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Verbindungsstreben (5; 5') nach außen gewölbt (konvex) verlaufen. Lagerkörper nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die den beiden äußeren Aufnahmelagerungen (1'; 1'') zugeordneten Streben (4; 4') nach innen gewölbt (konkav) verlaufen. Lagerkörper nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß der obere Anschluß der konkav gewölbt verlaufenden Streben (4; 4') annähernd in der Mitte der Unterseite der Aufnahmelagerungen (1'; 1'') erfolgt. Lagerkörper nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die oberen Enden der konkav gewölbt verlaufenden Streben (4; 4') annähernd senkrecht über den unteren Anschlüssen der konkav gewölbt verlaufenden Streben (4; 4') an die Befestigungsausnehmungen (2; 2') liegen. Lagerkörper nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Wandungen der Befestigungsausnehmungen (2; 2') je eine Öffnung (6) aufweisen. Lagerkörper nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Aufnahmelagerungen (1; 1'; 1'') in unterschiedlicher Höhe verlaufen. Lagerkörper nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß die beiden äußeren Aufnahmelagerungen (1'; 1'') annähernd in einer waagerechten Ebene liegen. Lagerkörper nach Anspruch 9 oder 10, dadurch gekennzeichnet, daß die mittlere Aufnahmelagerung (1) gegenüber den äußeren Aufnahmelagerungen (1'; 1'') höher verläuft. Lagerkörper nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß zumindest der mittleren Aufnahmelagerung (1) ein Härteschieber (7) zugeordnet ist.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com