PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007008710U1 15.11.2007
Titel Wand-/Deckenprofil
Anmelder Kroll, Jürgen, 73235 Weilheim, DE
DE-Aktenzeichen 202007008710
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 15.11.2007
Registration date 11.10.2007
Application date from patent application 19.06.2007
IPC-Hauptklasse E04F 13/074(2006.01)A, F, I, 20070619, B, H, DE
IPC-Nebenklasse E04B 2/58(2006.01)A, L, I, 20070619, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Das Wand-/Deckenprofil ist eine aus Stahlblech gefertigte Ständerkonstruktion.

Das Wand-/Deckenprofil dient als Unterkonstruktion von Trockenbauplatten und der gleichzeitigen Aufnahme von Rohren oder auch elektrischen Leitungen.

Das Wand-/Deckenprofil ermöglicht eine kostengünstige Aufnahme von Rohren zur Beheizung und/oder zur Kühlung von Räumen aller Art.

Die breiten Energie-Leitbleche (Wärmeleitblech) ermöglichen einen breiten und kaum welligen Temperaturübergang von den Heiz-/Kühlrohren zur Trockenbauplatte.

Die Abkantungen (C) dienen der einfachen Befestigung an verschiedenen Untergründen Holz oder Mauerwerk. Die eingearbeitete Schraubenkerbung (D) verhindert ein Verrutschen der Blechschrauben oder des Bohrers. Die Sicken (B) versteifen das Profil und verhindern das Verziehen des Profils. Dadurch wird eine ebene Unterkonstruktion gewährleistet und eine saubere und glatte Trockenbaufläche ermöglicht.

Stand der Technik:

Das Wand-/Deckenprofil wird als Unterkonstruktion verwendet wenn der Bedarf an Wand- oder Deckenheizung oder/und die Kühlung von Räumen ermöglicht werden soll.

Die bisher bekannten Wand-Heizungen oder Deckenheizungen sind in der Regel sehr teuer und aufwändig zu montieren.

Herkömmliche Rohrhalterungen, vor allem im Trockenbau sind meist in teure und unhandliche Platten gefräst. Oder ohne schlüssigen Energieübergang hinter Trockenbauplatten auf der wand montiert. Das Verletzungsrisiko der Rohre beim Einsatz der herkömmlichen Wandelemente, oder im Nass verputzten System durch z. B. nachträgliche in Wand eingeschlagene Nägel sind hoch.

Herkömmliche bisher bekannte Wand-/Decken Heizungen oder Kühlungen werden im Massivbau meist eingeputzt, die vorbereitende Montage ist sehr zeitintensiv und der Verputz erfordert einen zusätzlichen Materialaufwand.

Vorteile

  • 1. Das neue Decken-/Wandprofil ermöglicht einen flexiblen Einsatz im Trocken- und Massivbau. Der Handwerker muss nur wenige Teile bereit halten und der Platzbedarf beim Transport ist sehr gering.
  • 2. Im Trockenbau kann auf die übliche Unterkonstruktion verzichtet werden, dadurch werden Materialkosten gespart und Montagezeiten erheblich reduziert.
  • 3. Beim Einsatz im Massivbau wird eine zusätzliche installationsebene geschaffen und so eine flexible Elektroinstallation ermöglicht.
  • 4. Das Verletzungsrisiko der eingebundenen Rohrleitungen oder Kabel wird hier durch die tiefe Sicke in der sich das Rohr, bzw. Kabel befindet stark reduziert
  • 5. Das Klima Decken-/Wandprofil ermöglicht durch die breiten Wärmeleitbleche (A) (Energieleitblech) einen schnellen und verlustarmen Übergang von Rohr zur Wandverkleidung.
  • 6. Die Rohre können in der Sicke (E) ohne zusätzliche Halterung schnell und fest eingeklemmt werden.
  • 7. Nachträglicher Einbau von Deckenheizungen oder Raumkühlung ist ohne großen technischen Aufwand, sogar im bewohnten Raum möglich.

In der Zeichnung ist der Erfindungsgegenstand in einem Ausführungsbeispiel in einer Ansicht und einem Querschnitt dargestellt.


Anspruch[de]
Wand-/Deckenprofill zur Unterbringung von Rohren und Leitungen dadurch gekennzeichnet, dass das Wand-/Deckenprofil mit einer Sicke (E) ausgeführt ist, die ein Rohr oder Kabel in definierter Größe aufnehmen kann. Wand-/Deckenprofill zur Unterbringung von Rohren und Leitungen dadurch gekennzeichnet, dass im Wand-/Deckenprofil nach Anspruch 1 die Sicke (E) nach Innen leicht konisch verläuft, so dass das definierte Rohr oder Kabel ohne zusätzliche Halterung eingeklemmt wird. Wand-/Deckenprofill zur Unterbringung von Rohren und Leitungen dadurch gekennzeichnet, dass beim Einsatz von Rohren zum Heizen oder Kühlen die Sicke am Ende den Rohrdurchmesser exakt aufnimmt und einen optimalen Energiefluss ermöglicht. Wand-/Deckenprofill zur Unterbringung von Rohren und Leitungen dadurch gekennzeichnet, dass das Wand-/Deckenprofil links und rechts eine Kantung (C) zur Aufnahme von Befestigungsschrauben hat. Dadurch ist eine direkte Befestigung des Wand-/Deckenprofil an Sparren oder den meisten gängigen Wand- und Deckenmaterialen möglich. Wand-/Deckenprofill zur Unterbringung von Rohren und Leitungen dadurch gekennzeichnet, dass die Befestigungskantung (C) eine Schraqubenkerbung (D) eingearbeitet hat, die das Verrutschen beim Ansetzten von Blechschrauben verhindert. Wand-/Deckenprofill zur Unterbringung von Rohren und Leitungen dadurch gekennzeichnet, dass das Wand-/Deckenprofil links und rechts mit Sicken (B) zur Versteifung ausgeführt sind. Wand-/Deckenprofill zur Unterbringung von Rohren und Leitungen dadurch gekennzeichnet, dass das Wand-/Deckenprofil Wärmeleitbleche (A) zur Übertragung der Energie und zur Aufnahme von Trockenbauplatten hat. Wand-/Deckenprofill zur Unterbringung von Rohren und Leitungen dadurch gekennzeichnet, dass das Wand-/Deckenprofil die direkte Befestigung von Trockenbauplatten an den Wärmeleitblechen, ohne zusätzliche Lattungen, ermöglicht.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com