PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007010834U1 15.11.2007
Titel Aufhänger für Bilderrahmen
Anmelder Waltersbacher, Siegfried, 77855 Achern, DE
DE-Aktenzeichen 202007010834
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 15.11.2007
Registration date 11.10.2007
Application date from patent application 03.08.2007
IPC-Hauptklasse A47G 1/16(2006.01)A, F, I, 20070803, B, H, DE

Beschreibung[de]

Die Erfindung betrifft einen in der Höhe verstellbaren Aufhänger für Bilderrahmen, Spiegel, Wandschränke u.ä. Die großen Bilderrahmen und Spiegel werden an zwei Aufhänger die am Rahmen angebracht sind an zwei Befestigungen aufgehängt, meist sind das Nägel oder Haken die in die Wand eingeschlagen werden. Dabei ist es sehr schwierig z.B. die beiden Nägel in einem genauen Abstand und insbesondere in exakt gleicher Höhe anzubringen.

Es gibt Aufhänger mit schrägen Seitenkanten die auf zwei Nägel aufgelegt werden. Dadurch kann durch verschieben das Bild gerade ausgerichtet werden aber nur in einer fest fixierten Position, sowohl in der Höhe als auch zur Seite. Ein Bild mit diesen Aufhängern auf eine gewünschte oder vorgegebenen Höhe und mit bestimmtem Abstand zu einem vorhandenen Bild aufzuhängen ist nur für einen Fachmann mit viel Aufwand möglich.

Das Ziel der Erfindung ist ein einteiliger in der Höhe einstellbarer Aufhänger, der in der Anwendung einfach und in der Herstellung preiswert ist und mit dem das Bild leicht und gerade aufgehängt und nach rechts oder nach links ausgerichtet werden kann.

Erfindungsgemäß wird das durch einen Aufhänger mit den Merkmalen des Schutzanspruchs 1 und 2 erreicht. In der nachfolgenden Beschreibung wird der neue Aufhänger an Hand der Zeichnung beschrieben. Dabei zeigt die Darstellung den Aufhänger mit:

1
die scheibenförmige Außenform
2
die nach unten abstehende Anlagefläche für die Befestigung am Rahmen
3
die Aussparungen mit der geraden Auflage auf den Nagel, Schraube oder Haken
4
die exzentrisch gelagerte Bohrung zur Befestigung mit Nagel oder Schraube am Rahmen
5
die kleinen Bohrungen für Nägel oder Schrauben gegen Verdrehung
6
den Holzrahmen

Der neue Aufhänger mit einer scheibenförmigen runden oder mehrkantigen Außenform 1 mit symmetrisch angeordneten Aussparungen mit der Auflage 3 sowie der in der Mitte nach unten abstehenden Anlagefläche 2 mit der exzentrisch gelagerten Bohrung 4 für die Befestigung am Rahmen 6 mit einem Nagel oder einer Schraube. Die Aussparungen mit der Auflage 3 haben zur exzentrisch gelagerten Bohrung 4 alle einen verschiedenen Abstand. Dadurch kann beim Drehen des Aufhängers um die Bohrung 4 jede Auflage 3 in eine bestimmte Höhe eingestellt werden. Die Auflage 3 ist länger als der Nageldurchmesser. Dadurch kann der Rahmen 6 nach rechts oder nach links begrenzt ausgerichtet werden. Die Bohrungen 5 haben an der Anlagefläche zum Rahmen 6 kleine Spitzen, die sich beim Befestigen des Aufhängers in den Holzrahmen 6 eindrücken. Bei größeren Verschiebungen des Rahmens 6 zur Seite muss der Aufhänger durch Nägel in den Bohrungen 5 gegen Verdrehung gesichert werden. Der Abstand der Anlagefläche 2 zur oberen Scheibe mit den Aussparungen und der Auflage 3 ergibt den erforderlichen Freiraum für den Nagelkopf oder Haken die die Aufhänger gegen abrutschen sichern.

Mit dem neuen einstellbaren Aufhänger kann man Bilder mit Holzrahmen in einer gewünschten oder vorgegebenen Höhe einfach gerade aufhängen und den Rahmen nach links oder nach rechts ausrichten.


Anspruch[de]
Aufhänger mit Aussparungen und geraden Auflagen (3), in der Höhe verstellbar, aus Metall, Kunststoff oder beiden Werkstoffen, zum Aufhängen von Bilderrahmen, Spiegeln, Wandschränken u.ä. in Form einer runden oder mehrkantigen Scheibe (1) mit symmetrisch angeordneten Aussparungen mit der nach außen gerichteten Seite als Auflage (3) auf einen Nagel, Schraube oder Haken in der Wand zum Aufhängen von Bilderrahmen (6), mit der in der Mitte der Scheibe (1) nach unten abstehenden runden Anlagefläche (2) für den Rahmen (6) mit kleinen Bohrungen (5) sowie einer exzentrisch gelagerten Bohrung (4) für die Befestigung mit einem Nagel oder einer Schraube am Bilderrahmen (6), dadurch gekennzeichnet, dass der Abstand jeder Auflage (3) zur Bohrung (4) verschieden ist und dadurch beim Drehen des Aufhängers um die Bohrung (4) jede Auflage (3) des Aufhängers in eine bestimmte Höhe eingestellt werden kann. Aufhänger nach Schutzanspruch 1 dadurch gekennzeichnet, dass die kleinen Bohrungen (5) für Nägel oder Schrauben an der Anlageseite zum Rahmen (6) kleine Spitzen aufweisen, die beim Befestigen des Aufhängers in den Rahmen (6) eingedrückt werden und den Aufhänger gegen Verdrehen sichern.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com