PatentDe  


Dokumentenidentifikation DE202007009329U1 13.12.2007
Titel Besteckstreuer
Anmelder Platzer, Kai, 08058 Zwickau, DE
DE-Aktenzeichen 202007009329
Date of advertisement in the Patentblatt (Patent Gazette) 13.12.2007
Registration date 08.11.2007
Application date from patent application 03.07.2007
IPC-Hauptklasse A47G 19/24(2006.01)A, F, I, 20070703, B, H, DE
IPC-Nebenklasse A47G 21/00(2006.01)A, L, I, 20070703, B, H, DE   

Beschreibung[de]

Vielen Salz, -Pfeffer,- oder anderen Gewürzstreuern liegt das Problem zu Grunde, dass sie nicht fest verschließbar sind, und somit, will man sie z.B. zum Picknick oder zur Montagetätigkeit mitnehmen, einzeln einpacken muß. Meißt jedoch werden sie komplett vergessen.

Auch bei Feierlichkeiten im privaten Rahmen, kommt es bei größeren Tafeln zum Hin- und Herreichen der Gewürzstreuer.

Meiner Erfindung, dem Besteckstreuer, liegt das Problem zu Grunde, die Gewürzstreuer direkt in das Besteck verschließbar zu integrieren, sodas ein Vergessen oder ungewolltes Herausstreuen nicht möglich ist.

Damit wird auch dem lästigen Herumreichen der Gewürzstreuer bei z.B. Feierlichkeiten entgegen gewirkt.

Dieses Problem wird hiermit gelöst:

In den Griffen von Messer, Gabel und Löffel, welche aus Metall, Kunststoff, Holz, oder anderen Materialien bestehen und vorzugsweise rund oder oval sind, und einen Durchmesser von min. 1,5cm und max. 2,0cm aufweisen, wird eine Bohrung mit einer Mindestlange von 8cm eingebracht, welche als Aufnahme für die Gewürze dient. Die Wanddicke der Griffe sollte bei Metall 0,2cm, bei Holz und Kunststoff 0,4cm nicht unterschreiten.

Als Verschluß dient ein Kunststoffstöpsel, welcher mit 1 bis 3 Löcher mit einem Durchmesser von nicht weniger als 0,1cm versehen ist, und eine einrastbare Verschlußkappe besitzt. Diese ermöglicht ein Abspühlen des Bestecks mit der Hand, und gleichzeitig den Schutz der Gewürze vor Nasse oder ungewollten Austreten.

Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung wird anhand der Skizzen erläutert.

1: Griff eines Besteckteils mit der Gewürzbohrung

2: Verschlußstöpsel mit Verschlußkappe

A
Besteckgriff
B
Gewürzbohrung
C
Verschlußstöpsel
D
Verschlußkappe


Anspruch[de]
Besteckstreuer gekennzeichnet durch, den Griff eines Messers, einer Gabel oder eines Löffels, aus Metall, Kunststoff, Holz oder anderen Materialien, welcher eine Bohrung von vorzugsweise 8cm besitzt, und zur Aufnahme von Gewürzen dient. Besteckstreuer nach Anspruch 1 gekennzeichnet durch, einen Verschlußstöpsel mit einrastbarer Verschlußkappe aus elsatischem Kunststoff oder anderen Materialien, welcher durch ein Gewinde oder mittels Zackenform in der Bohrung festen Halt findet. Besteckstreuer nach einem der vorhergehenden Ansprüche gekennzeichnet durch, 1 bis 3 Bohrungen in der Verschlußkappe von einem Durchmesser von vorzugsweise nicht weniger als 0,1cm, welche das dosierte Streuen der Gewürze ermöglichen.






IPC
A Täglicher Lebensbedarf
B Arbeitsverfahren; Transportieren
C Chemie; Hüttenwesen
D Textilien; Papier
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
G Physik
H Elektrotechnik

Anmelder
Datum

Patentrecherche

Patent Zeichnungen (PDF)

Copyright © 2008 Patent-De Alle Rechte vorbehalten. eMail: info@patent-de.com